Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Der neue Stromer ST5: Testberichte
#11
Hallo zusammen,

ich konnte auch das ST5 an den BikeDays in Solothurn testen. Ich fahre seit zwei Jahren das ST2 und mir war es wichtig, den Unterschied in der Leistung, den Federungskomfort der neuen Rad-Reifen Kombination, die elektronische Schaltung und die Sitzposition zu testen. Objektiv wurden die Unterschiede ja schon vielfach genannt aber das subjektive Fahrverhalten und Empfinden muss ja jeder für sich rausfinden und beurteilen. Optisch gefällt mir das ST5 sehr gut und besser als das ST2, die Sitzposition ist etwas aufrechter und komfortabler, der Lenker scheint etwas breiter und weiter nach unter gezogen zu sein aber der Vorbau bringt etwas mehr Höhe. Das Lenkverhalten ist etwas indirekter, vielleicht kommt das durch den Lenker oder die breiten Reifen, das Sitzgefühl ist aber angenehm und man sitz mehr "im" Rad als "auf" dem Rad verglichen mit dem ST2. Der Federungskomfort ist wirklich sehr gut mit den Reifen leider zu Nachteil der Agilität verglichen mit den ST2 und den Continental Top Contact 2. Eine Federgabel wird beim ST5 im Stadtverkehr nicht Notwendig sein. Die elektrische Schaltung macht eine gute Arbeit aber meine manuelle XT am ST2 reicht völlig aus, zumal man bei dem Velo eh nicht viel schalten muss. Bei der Leistung der drei Stufen und des Turbo Modus konnte ich keinen Unterschied feststellen, mein ST2 erreicht die 48.8 km/h schneller als das ST5. Auf Nachfrage teile man mir mit, das die Software Version mit der vollen Leistung erst im Juni aufgespielt wird, fand ich dann etwas merkwürdig. Bei mir hat sich das ST5 vom „must have“ zum „nice to have“ gewandelt. Es wird sicherlich ein potenzieller Nachfolgekandidat für das ST2 sein aber der Austausch kann noch ein paar Jahre warten. Das ST5 muss sich ja erstmal in Sachen Zuverlässigkeit beweisen.
Zitieren
#12
[Bild: http://up.picr.de/32621681hg.jpg]

[*]Sperren / Entperren ohne PIN und Aktion (Bluetooth)

Als 2014 der ST2 präsentiert wurde, war Bluetooth bereits auf der Ausstattungsliste. Allerdings hatte es noch keinerlei Funktion. Mit dem ST5 kommt nun erstmals eine Bluetooth Anwendung an einen Stromer.

Wer seinen ST5 alleine zurücklässt kann ihn mit einem Schloss sichern, ausschalten oder sperren. Das Ausschalten bringt den Nachteil des spürbar langen Booten-Hochfahren beim Einschalten mit sich. Das Entsperren erzwang die Eingabe eines PIN. Alles nicht wirklich flinke Methoden.

Neu geht das Sperren via Bluetooth völlig automatisch ohne jegliches zutun. Es reicht, das mit dem ST5 verbundene Telefon vom Stromer zu entfernen. Das Entsperren geht genauso einfach: Einfach das Telefon in die Nähe des ST5 bringen.

[Bild: http://up.picr.de/32622482qw.jpg]


Zur Vorbereitung muss der ST5 erstmalig für die Verbindung mit dem Telefon freigeschalten werden, was mit einem Code gesichert erfolgt. Der ST5 sucht fortan selbstständig nach dem Telefon und entsperrt sich. Auf dem Telefon muss lediglich Bluetooh aktiviert sein, OMNI braucht es nicht.

Wir haben die Funktion während des ganzen Tages getestet - und sie war immer zuverlässig (!). Es reicht, das Telefon in der Hosentasche oder im Rucksack zu haben. Allerdings ging der Akku des Telefons schneller zur Neige als gewohnt. Wieviel Strom die Funktion beim ST5 braucht, wissen wir nicht.

Neu ist der Motor im Modus Gesperrt bereits zu 80% blockiert, so dass im Falle einer Entwendung sofort klar ist: Dieses Velo fährt nicht. Nach rund 40m Mühsal fällt der ST5 in den Diebstahlmodus. Jetzt ist 100% Motorblockade und der OMNI-Alarm wird ausgelöst.

Das VIDEO zeigt in Echtzeit, wie es funktioniert.

[Bild: http://up.picr.de/32622623ue.jpg]
Zitieren
#13
Sperrt das Stromer ST5 auch dann vollautomatisch, wenn einem unterwegs der Handyakku leer wird?

MfG
Zitieren
#14
Telefon verloren, kapput gegangen, gestohlen, beim Gipfeli kaufen oder mit leerem Akku: Der ST5 vermisst seinen Bluetooth-Partner und bockt, besser gesagt sperrt er.

Das tolle ist, dass Du dein Telefon am ST5 (und ST2 / ST2s) aufladen kannst. Die haben eine USB Ladebuchse.

Sollten GPS und Online-Karten den Telefonakku in die Knie zwingen, steht eine riesige Powerbank bereit. Der Anschluss ist in der Gummilasche, die das U des Tagfahrlichts füllt.

Ich vergass zu Erwähnen, dass Du die Funktion am Stromer auch wieder deaktivieren kannst, etwa, weil das Ladekabel zu Hause liegt.
Zitieren
#15
Wer will denn das?
Ich habe Bluetooth nicht immer an, Ortung nicht immer an.

Und wenn ich's Handy liegen lasse will ich doch schnell meinen Code eingeben und fahren, das geht doch, oder?
Zitieren
#16
[Bild: http://up.picr.de/32643685vd.jpg]


Tobi: schrieb:Wer will denn das?

Ich bin Berufspendler, der Stromer ist mein Commuter-Bike. Einmal pro Tag den PIN tippen wäre für mich erträglich; ich brauche die Funktion nicht.

Aber es gibt gewiss solche, die auf ihrem Parcours mehrere Stationen anfahren und es schätzten würden, einfach weglaufen und zurückkommen zu können - bequemer als beim Auto.
Zitieren
#17
Gibt es beim ST5 keinerlei Reflektoren mehr und der Spiegel ist auch weg? Ist die neue Gesetzteslage wieder einmal einen Schritt weg vom Fahrrad hin zum Motorrad? Weiss nicht ob ich das gut finde. Mag ja designtechnisch cleaner sein, ich fand den Spiegel aber immer hilfreich und beim ST2S fand ich den Reflektorenstreifen an den Conti Reifen sinnvoll ...

Was mich beim 5er stört: Das Clean-Design verhindert jegliche Modifikationen am Vorbau, alle Fahrer die nicht so sportlich fahren wollen von der Körperhaltung her sind direkt ausgeschlossen? Wobei die grundsätzliche Geometrie auf den Fotos/Videos die ich bisher gesehen habe die Vermutung nahe legen das der ST5er ab Werk einen höheren Vorbau als die bisherigen Stromer hat ...

Ich überlege gerade mein ST1 Limited gegen den neuen 5er zu tauschen, haben meinen Händler schon verrückt gemacht wegen einer Probefahrt :mad: :mad: :mad:
Zitieren
#18
Doch doch das ST5 kommt mit Spiegel . Gerade das Clean Design is ja das schöne an dem Bike . Ich persönlich brauch den ganzen anderen Schnickschnack eh nicht .

Grüsselis Jan
Zitieren
#19
Hallo bluecat

bluecat: schrieb:Auch die Ganganzeige (und Anschlussport) der Di2 ist weggefallen.

Beim ST2s enthält die Ganganzeige den Akku fürs Schaltwerk. Wenn diese beim ST5 fehlt, müsste entweder ein separat aufladbarer Akku mit Ladestands-Anzeige verbaut oder ins Display integriert sein oder die reduzierte DI erhält den Strom vom Hauptakku des Stromers.

Letztes wäre für mich ein no Go, denn so verliert das Teil m.E. seine Notlaufeigenschaften.

Sind dir hierzu nähere Details bekannt, wie das neu gelöst wurde?

Grüsse, CCRider
Zitieren
#20
Der Anschlussport der Schaltung ist am tiefsten Punkt der Sitzstange zwischen Rahmen und Hinterrad gewandert, das habe ich in einem Vorstellungsvideo gesehen. Da gibt es einen USB Port (zum Laden? und Ändern der Firmware) und einen Schalter zum Justieren der Schaltung.

Ob es aber tatsächlich weiterhin autark läuft oder doch am Hauptakku hängt weiss ich nicht (ich vermute aber doch).

Sinnvollerweise sollte der Ladestand dann irgendwo im Hauptdisplay angezeigt werden ...
Zitieren


Gehe zu: