Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Der neue Stromer ST5: Testberichte
#51
Woher weist Du/wieso glaubst Du, dass sie da schmaler sind?
Zitieren
#52
(29.06.2018, 23:39)jodi2 schrieb: Woher weist Du/wieso glaubst Du, dass sie da schmaler sind?

Sie heissen explizit Pirelli Cycl-e ST während diejenigen am ST5 sich Pirelli Cycl-e nennen. Da sie nicht kleiner werdn können, bleibt nur noch schmaler, dann das Aussehen des Profils ist dasselbe. Ein auch denkbarer billigerer Aufbau halte ich für ausgeschlossen.



Übrigens habe ich noch zwei Bilder und ein Video zum Stromer Blinken in den USA publiziert.
Zitieren
#53
Die Rahmengeometrie des ST5 unterscheidet sich in wesentlichen Punkten vom ST2.

Daher ist das Handling des ST5 anders; das Werk spricht vom "im Bike" sitzen anstelle von "auf dem Bike" sitzen. Die Sitzposition des ST5 ist näher an den Radnaben als beim ST2. Weil die Räder des ST5 grösser sind - die 27½" haben D = 708, während die 26" nur D = 677 haben. Diese rund 30mm heben das Bike um 15mm. Daher kann das Tretlager um 18mm nach unten (Wert [D] in der Grafuk und Tabelle).

Eine Neuerung beim ST5 ist, dass jede Rahmengrösse so konstruiert ist, dass die Sitzposition möglichst optomal zum Tretlager ist. Dies ist im Vergleich mit dem ST2 in der Tabelle zu sehen. Das Werk ist dabei, die Bezeichnungen der Rahmengrössen zu ändern; daher beim Vergleich immer auf die Länge des Sattelrohrs achten.

Der ST2 hat eine Länge von 1780 und den Radstand 1084. Ich nehem an, beide Werte sind beim ST5 etwa 30 grösser.

Die Skizze und die Tabellen sind hierhin ausgelagert.
Zitieren
#54
Die Hupe des ST5 klingt verständlicherweise nicht wie ein Schiffhorn; eine Vespa ist schon näher dran. Die Lautstärke ist angemessen für Fussgänger, vielleicht etwas leise für Tram, Kurierfahrer und andere "ich-erzwinge-immer-den-Vortrittler".

Im Video ist zuert die Supernova-Hupe zu hören, aufgenommen an der Eurobike 2017. Danach darf der ST5 vorspielen. An der Messe war ich nicht alleine und am ST5 Testtag hat es gewindet wie selten.

Das Video und Bilder der Supernova-Hupe sind aus technischen Gründen im US-Forum
Zitieren
#55
Obwohl erst vereinzelte ST5 auf der Strasse sind - und somit echte Fahrerfahrung liefern - wurde bereits kurz nach der Präsentation des ST5 nach einer Federgabel gefragt.

Es ist bekanntlich so, dass eine handelsübliche Federgabel, wie sie für langsame MTB gebaut wird, für einen 45km/h Stromer nur sehr eingeschränkt tauglich ist. Deshalb ist das Werk eine Zusammenarbeit mit WREN eingegangen, um eine speziell auf die schnellen Stromer abgestimmte Federgabel zu entwickeln.

Andernorts gibt es schon Skizzen der Gabel mit umgkehrter Luftfederung, 30mm Federweg und einstellbarem Druck- und Zug/rebound. Der Preis für das Federgabel-Kit 27.5" Graphite beträgt 1'199 Franken oder 1090 Euro.
Zitieren
#56
Warum ist eine MTB Gabel ungeeignet? Der Federweg ist nicht so groß nötig, aber Frequenz/Tempo ist doch beim MTB bergab/Downhill nicht geringer. Und da gibt oder gab es doch auch sanfte Gabeln/leichter und weniger Federweg, Headshok, German Answer Kilo o.ä.
Zitieren


Gehe zu: