Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Der neue Stromer ST5: Testberichte
Hallo Zusammen,

Das mit der Kette kann passieren muss nicht (Benutze den ST5 jeden Tag bei egal welchem Wetter) das mit dem Wackelnde Stem ist leider bei allen ST5, das passiert aber nur wenn man Kraft aufwendet, kann sich aber lösen und es wird schlimmer! Siehe Video (Beobachtet den Spalt zwischen Lenker und Rahmen):
Achtung ich motze auf hohem Niveau!
[Video: https://vimeo.com/331189311]

Bilder zum DI2 sind auch dabei, vergleich ST2 zu ST5, ST5 Original zu meinem.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Zitieren
(18.04.2019, 11:17)RoadCruiser schrieb: Bilder zum DI2 sind auch dabei, vergleich ST2 zu ST5, ST5 Original zu meinem.

Also ich habe bei meinem mit der E-Tube Software die Tastenbelegung geändert. So habe ich einen festen Griff am Lenker beim Hochschalten.
Zitieren
(18.04.2019, 12:02)mja24 schrieb:
(18.04.2019, 11:17)RoadCruiser schrieb: Bilder zum DI2 sind auch dabei, vergleich ST2 zu ST5, ST5 Original zu meinem.

Also ich habe bei meinem mit der E-Tube Software die Tastenbelegung geändert. So habe ich einen festen Griff am Lenker beim Hochschalten.

Interessant, für mich passt die original Belegung: rechts runter, links hoch besser. Das kommt daher, dass ich beim bremsen gerne runter schalte. Wenn ich hoch schalte, also beschleunige, ist eh freie Bahn, da kann ich auch kurz umgreifen.
Zitieren
Bei mir gibt es die beschriebenen Probleme nach 5.000 gefahren Kilometern auch nicht. Neu ist nach dem "Lenker-Test", dass es ein leichtes "Knarrzen" gibt, wenn ich im Stehen voll anfahre und dann auch voll auf den Griffen/ auf dem Lenker "liege". Ich kann es noch nicht sicher lokalisieren, aber ich glaube es ist die Vorbau-Plastikkappe. WD 40 wird hoffentlich Abhilfe schaffen. Schaltung nutze ich auch in Auslieferzustand und komme bestens klar. Übrings: ich fahre ohne Gepäckträger und mit Rucksack - mit dem Vorteil dass ich so einen Rückenprotektor trage. Reiner Pendler - umziehen und laden im Büro mit allem was ich brauche immer schon vor Ort ...

Grüße
Christian
Zitieren
Seit dem Lenker-Test habe ich auch das Knarzen wenn ich ich z.B. aufsteige und kurz Gewicht auf dem Lenker habe ....
Zitieren
(18.04.2019, 11:17)RoadCruiser schrieb: Bilder zum DI2 sind auch dabei, vergleich ST2 zu ST5, ST5 Original zu meinem.

Du hast den erklärenden Text vergessen!

Klar zu sehen ist, dass Du die Montagereihenfolge geändert hast. Im Originalzustand ist es Handgriff - Bremshebel - Di2 - Lenkerrohr. Vermutlich ist dies die Ursache Deiner Probleme und nicht die Lösung, denn wenn die Wippe weiter nach Aussen kommt, muss die Hand es auch, sonst kannst Du nicht mit dem Daumen Schalten. Auch einen Einfluss hat der Winkel, in dem der Bremshebl nach vorne steht.
Zitieren
Hallo Bluecat,

Das ist bewusst so gemacht und das mit Bremshebel ist mir aucn bewusst, trotzdem ist es verglichen zum ST2 mit Shimano Rapidfire zu hoch oben plaziert, beim umstieg hat mich das sehr gestört. Dabei hab ich die Reihenfolge geändert, der Bremshebel hst den gleichen Winkel wie beim ST2.
Zitieren
(04.10.2018, 05:55)CCRider schrieb: So, nun hatte ich auch die Gelegenheit, den ST5 und den ST3 einige Tage fahren zu dürfen. Beide neuen Stromer beeindruckten mich durch ihre, im Vergleich zu den von mir gefahrenen ST1x und ST2s, sehr stoische Spursicherheit und Leistungsentfaltung.

Von Gesetzeswegen her sind alle 45er gleich schnell - egal, was der Tacho anzeigt. Der Unterschied liegt darin, wie die 45km/h erreicht und gehalten werden können.

Auf den nun >500km auf dem Test-ST5 habe ich manchmal Gelegenheit, mich mit anderen 45er zu Messen. Meisst ist es läppisch, denn ich bin deutlich schneller. Neulich - endlich - lief ich auf einen neuen 45er (Tretmühle mit Bremslicht) auf. Der Typ sehr viel sportlicher als ich im hautengen Dress, wo so jeder Muskel abzeichnet. Entsprechend seine Fahrweise. Bin ihm gefolgt, bis eine längere Passage mit offener Strecke kam.

Mehr aus psychologischen Gründen ins [S] geschaltet, denn ich erwartete ein zähes Ringen, das mich in den Begrenzer treibt. Schlisslich Antritt ........ und mit Leichtigkeit vorbei. Im Rückspiegel sehe ich ihn kleiner werden, er vermag nicht zu folgen - dabei bin ich mir sicher, dass er genau dies versuchte.

Der Grund, weshalb es mir gelang, liegt im Nabenmotor: Diesess überlegene Konzept bring max Unterstüzung (NM) auch bei Vmax.
Zitieren


Gehe zu: