Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reifen
#41
Wink 
Ich habe den Big Ben auch runtergenommen und gegen den Conti ausgewechselt obwohl der Big Ben noch einige Tausend Kilometer gemacht hätte. Der Big Ben ist bei Nässe im Grunde genommen unfahrbar und schlichtweg lebensgefährlich.
Der Name ist halt in diesem Fall Programm - beim Fussball heisst es ja auch "die Schwalbe machen"
Zitieren
#42
Der Big Ben hat mir bei schönen Wetter gut gefallen aber da ich auch bei Regen das Velo benutze ist er dann nach 500km gegen den Conti Top Contact getauscht worden, nachdem ich mal weggerutscht bin. Was ich dann jetzt für die Winterzeit montiert habe, ist der Conti Top Contact Winter II Premium, der hat noch bessere Haftung bei Nässe und auch mehr Komfort als der Conti "Sommerreifen", allerdings auch etwas mehr Rollwiderstand aber auch einen größeren Durchmesser von 26x2.2.
Der Winterreifen gefällt mir bisher am besten.
Zitieren
#43
werde auch am Wochenende auf Conti Winterreifen umrüsten, diesmal mit neuen Schläuchen.

Gruß Erich
Zitieren
#44
Hallo,
nach ca. 9000 km wollte ich mein hinterreifen wechseln (ST1, Vee Tire TA754 54-584).
Was habt ihr als Erfahrung mit alternativ Reifen ? Habt ihr die "neuen" Vee tire grid lock 57-584, oder die Continental contact plus City (55-584) oder die Schwalbe Super Moto X (62-584 passen sie überhaupt ?) getestet ?

https://www.continental-reifen.de/fahrra...-plus-city

https://www.stromerbike.com/sites/defaul...rzweb3.pdf

https://www.schwalbe.com/Super-Moto-X-11100726.01
Zitieren
#45
Hallo

Die Super Moto X sollten passen. Die Schutzbleche beim ST1 und ST3 scheinen identisch zu sein und gemessene 65 mm Reifenbreite passen beim ST3 noch gut.

Habe zwar (noch) keine persönliche Erfahrung, aber der Schwalbe Johnny Watts ist sicher ein sehr guter Kandidat: https://www.schwalbe.com/Johnny-Watts-11654167
Google findet auch viele sehr positive Erfahrungsberichte zu diesem Reifen in diversen Foren.
Zitieren
#46
ok, die Johnny Watts sehen gut aus, und sind bestimmt viel besser für Matsch oder Schotter, aber für 99.9 % geterte strassen finde ich die ein bissen zu Grobstollig (besonders für schnelle Kurven).
Zitieren
#47
(25.08.2021, 09:11)Francis schrieb: Hallo,
nach ca. 9000 km wollte ich mein hinterreifen wechseln (ST1, Vee Tire TA754 54-584).
Was habt ihr als Erfahrung mit alternativ Reifen ?

In Holland ist neu von Saclato der Spasso (welch ein Name) für die 45er vorgestellt worden.

Der admin des Forums dort hat den Pneu im Test:

https://www.speedpedelecreview.com/viewt...f=9&t=4687
Zitieren
#48
(25.08.2021, 15:33)Francis schrieb: ok, die Johnny Watts sehen gut aus, und sind bestimmt viel besser für Matsch oder Schotter, aber für 99.9 % geterte strassen finde ich die ein bissen zu Grobstollig (besonders für schnelle Kurven).

Das Aussehen täuscht hier. Der Johnny Watts ist entgegen seinem Aussehen kein Gelände-, sondern ein Strassen- und Tourenreifen. Die Stollen nehmen insgesamt eine viel grössere Fläche ein als z.B. bei ein Nobby Nic oder bei einem anderen MTB Reifen. Dadurch ein geringer Rollwiderstand möglich, leises Abrollgeräusch und auch ein sehr guter Pannenschutz (Schwalbe Level 6 von 7 durch "Double Defense").


Zitat von der Schwalbe Webseite:
Johnny Watts vereint Leichtlauf auf hartem Untergrund mit langer Haltbarkeit und Pannenschutz, wie kein zweites Profil. Im Gelände vermittelt er viel Sicherheit, auf Radwegen rollt er flüsterleise ab.
- Vielseitiges Profil für einen breiten Einsatzzweck von Asphalt bis Gelände.
- Blocks mit großen Kontaktflächen für exzellente, vibrationsarme Rolleigenschaften und hohe Haltbarkeit.
- Gleichmäßiges, gutmütiges Kurvenverhalten auf hartem Untergrund.


Hier ein paar Links zu Erfahrungsberichten aus den Weiten des Internets zu den Johnny Watts und anderen Reifen: Ideal wäre natürlich eine Probefahrt mit den Reifen.
Zitieren
#49
Ok, das ist ziemlich überzeugend, ich habe 2 Johnny watts bestellt.

Die Spasso Saclato sind neu und noch nicht verfügbar (und kein Test vorhanden).
Zitieren
#50
Hallo, bin neu hier. Wo kommt der meist gebrauchte Reiffen, hinten? Besten Dank im Voraus für eure Antworten.
Zitieren


Gehe zu: