Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stromer Modelljahr 2019
#21
(16.08.2019, 18:34)morpheus schrieb: Prinzipiell betreibt Stromer spätestens seit dem ST2 ausschließlich Modellpflege und nennt die gepflegten Modelle dann nur anders.

Daran ändern auch andere Reifengrößen ... nix.

...

inzwischen unterschiedet einen Stromer von der Konkurrenz nur noch die enorme Fahrleistung und ein paar unwichtige Schickimicki-Schmankerl.

Für mich gibt es im Fahrverhalten deutliche Unterschiede zwischen den 26" und den 27½" Modellen.

Einmalmehr nimmt mich Wunder, welcher Anbieter mit Stromer schritthalten kann:
  • Getriebeloser Nabenmotor
  • 45km/h - Klasse
  • Pendlerfahrzeug
  • Serienfabrikation
Design und Ausstattung lasse ich weg. Nur die Basics.
Zitieren
#22
Big Grin 
(16.08.2019, 18:34)morpheus schrieb:
(03.06.2019, 10:43)ST3 schrieb: Oder eben auf "das" Neue zu warten und ggfs. erst zum Jahresende in Empfang zu nehmen.

Hmm,

was erwartest du denn in etwa von dem "Neuen"?

Ich wage mal die Prognose, dass die Nachfolgemodelle nicht viel anders aussehen werden, als das ST3 bzw. ST5.

...

Aber die Konkurrenz schläft nicht.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in absehbarer Zeit brauchbare Alternativen geben wird.

Und vermutlich bezahlbarere mit einem Service, der den Namen auch verdient.

"Neues" ist tatsächlich im Sinne von Modellpflege zu verstehen. Ich habe mein ST3 in der Familie weiter gereicht und stehe/stand vor der Situation: Erneut ein 19er Modelljahr oder mit der Ersatzbeschafftung auf die Modellpflege warten, dass möglicherweise Verbesserungen hat. Beim ST5 scheint ja genau das erfolgt zu sein. Aber ob die Preiserhöhung in der Höhe erfolgt, von der ich gehört habe...? Das wäre schon deftig. Ich warte ab, was die Messen bringen. 

Welche Alternativen zum ST3 stehen den bei anderen Herstellern am Start für 2020? Hilft mir vielleicht in der Kaufbestärkung, Stromer treu zu bleiben  Big Grin
Zitieren
#23
Hallo ST3

Nach heutigem Kenntnisstand bleibt der Preis beim ST5 gleich und die ST3‘s gehen unverändert ins neue Produktionsjahr.

Alternativen im Vergleich zu den ST3/5 müssten auch über Heckmotor verfügen. Da könnten die entsprechend breitreifigen Modelle von Falkenjagt/Rennstahl mit Go Swissdrive betrachtet werden, solange dieser Motor noch ausgeliefert wird. Spannend ist deren Kombination mit einem Piniongetriebe. Allenfalls stellt die Firma den künftigen Ersatzmotor an der Eurobike vor.

Spannend wird es, wie sich die neuen schnellen Mittelmotoren von Bosch und Panasonic fahren werden. Ob sie in Bezug auf hohe Reisegeschwindigkeit den Stromern nun näher kommen?

Grüsse, CCRider
Zitieren
#24
Hallo

Und wie wär‘s mit der Code Serie von MTB Cycletech mit dem neuen Alber Motor, Pinion Getriebe und Riemenantrieb?

Grüße Apple36
Zitieren
#25
(21.08.2019, 05:58)CCRider schrieb: Spannend wird es, wie sich die neuen schnellen Mittelmotoren von Bosch und Panasonic fahren werden. Ob sie in Bezug auf hohe Reisegeschwindigkeit den Stromern nun näher kommen?

Nach meinen Testerfahrungen möchte ich lieber keinen Mittelmotor am S-Pedelec: Immer Pedal- und Motormoment auf der Kette, mieses Schaltverhalten dank (kurzem) Nachlauf des Motors, ständiges Getriebesurren (der neue Bosch soll eher lauter sein als der alte).

Am EMTB stört mich dies alles nicht und geht (teilweise) im Knirschen des Kieses unter den Stollen unter. Aber als Antrieb am S-Pedelec wäre dies derzeit nichts für mich.
Zitieren
#26
(21.08.2019, 06:13)Apple36 schrieb: Und wie wär‘s mit der Code Serie von MTB Cycletech mit dem neuen Alber Motor, Pinion Getriebe und Riemenantrieb?

Dieses E-Bike passt ins Schema - und wie man es von MTB Cycletech gewohnt ist, war auch ein Designer mit im Projektteam. Vermutlich ist es eher für "gemütliche" Fahrer gedacht, die nicht besonders Beschleunigen wollen. Der Akku wird nach unten ausgebaut, was vermutlich etwas unhandlich ist.
Zitieren
#27
Hallo

Ich bin neu hier und liebäugle mit einem ST3. Wäre ein etwas krasser Einstieg in die Welt der E-Bikes, aber wennschon dennschon :-). Ich würde damit 2 mal 13 km von einer Anhöhe auf dem Land an den Stadtrand pendeln.

Eine Federgabel ist für mich fast schon Pflicht und ich hoffe sehr, dass man die beim MJ 2020 ab Werk bestellen kann. Weitere Rahmenfarben wären auch fein.
Zitieren
#28
Hallo und willkommen
Auf ne weitere Farbe außer schwarz oder weiß wirst du wohl vergeblich warten, es sei denn du nimmst die Launch Edition oder irgendein bald mal kommendes sondermondell.

Zum krassen Einstieg sag ich mal einfach „gleich was richtiges kaufen, anstatt Lehrgeld zu zahlen.

Meine Frau und ich hatten auch nie zuvor was elektrisches geradelt, nicht mal probeweise. Wir sind nun seit 3/4jahr stolze Besitzer eines St3 und st5 und haben sehr viel Freude damit.

Für mich ist immer noch jede Fahrt ein Erlebnis

Federgabeln rüsten wir jetzt auch nach

Mit freundlichen Grüßen
Zitieren
#29
Das MTB ist mal eine Neuerung, sehr schön. Über die Webseite versuchte ich im Umkreis von 250 km einen Händler zu finden, um es live anzusehen. Die genannten Anschriften führten die Marke nicht mehr oder haben kein Code im Laden. Macht nichts, so habe ich die Bilder lange, lange angesehen und das Stromer für hübscher befunden. Ich mag es aufgeräumt und ohne Bowdenzüge, Schellen oder Kabel. Da ist ein ST3 gut und das ST5 schon ziemlich perfekt. Um es mit meinen Asterix&Obelix Lateinkenntnissen zu formulieren: Alea iacta est.

Indiskrete Frage: welcher Händler in D macht die besten Preise? Gerne als PN an mich, wenn mein Anliegen zu schmuddelig ist.
Zitieren
#30
(29.08.2019, 09:08)ST3 schrieb: Indiskrete Frage: welcher Händler in D macht die besten Preise? Gerne als PN an mich, wenn mein Anliegen zu schmuddelig ist.

Lebe in CH und kann dir deswegen keinen konkreten Tipp geben.

Schmuddelig ist eine solche Frage nicht. Schau aber, dass der Laden selber nicht schmuddelig ist:
Früher oder später brauchst Du eine Dienstleistung und bist froh wenn die dann auch ordentlich erbracht wird. Blöd fühle ich mich nur dann, wenn ich bei A billig kaufe und bei B Probleme lösen lassen muss weil A dies nicht kann.
Zitieren


Gehe zu: