Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Akku Anzeige
#21
Habe heute einen neuen Akku von Stromer erhalten . Leider ohne Auskunft warum der andere Akku im angefahren Zustand innerhalb 8 Stunden ca. 10% verliert. Aber egal , neuer Akku und wieder volle 2 Jahre Garantie ab heute.

Grüsselis Jan
Zitieren
#22
(06.02.2019, 20:51)kawajan schrieb: Habe heute einen neuen Akku von Stromer erhalten . Leider ohne Auskunft warum der andere Akku im angefahren Zustand innerhalb 8 Stunden ca. 10% verliert. Aber egal , neuer Akku und wieder volle 2 Jahre Garantie ab heute.

Hoi kawajan,

ich bin seit 3 Wochen ein stolzer ST1X Besitzer und beobachte auch einen Prozentabfall bei meinem Bike/Akku über Nacht (bei <100% Ladung).
- hattest Du das Problem von Anfang an?
- Ist es jetzt mit dem neuen Akku behoben oder passiert das immer noch?

LG
Matthias
Zitieren
#23
Also ich habe folgendes Beobachtet (Akku wurde von Stromer geprüft und ist ok):
- Ich komme mit dem Rad nach Hause und habe noch 10% Akku, ich schliesse das Fahrrad an das Ladegerät an und sperre es.
- Der Akku ist einige Stunden später voll geladen, Rad entsperren, 100% im Display ablesen und wieder sperren.
- Am nächsten Tag fahre ich nicht...
- Am übernächsten Tag gehe ich morgens zu meinem Rad, entsperre es und habe 100% im Display stehen, ziehe das Ladegerät ab und schalte das Rad aus. Danach schalte ich es wieder an und habe nur noch 93%...

Wenn ich mit den 93% dann losfahre, habe ich über meinen Arbeitstag hinweg ca. 1% Abfall. Wenn ich das Spiel mit dem Neustart nicht mache, habe ich ca. 8% Abfall über den Arbeitstag hinweg...

Ich glaube ja, das Stromer unfähig ist den Akku wirklich nachzuladen (oder zumindest die korrekte Kapazität bei angeschlossenem Ladegerät anzuzeigen) und der Akku auch komplett leer werden kann, wenn das Rad dauerhaft am Ladegerät hängt. Denn die Entladung im Keller bei mir ist die gleiche - wenn das Ladegerät nicht angeschlossen ist. Mit dem Unterschied das es dann wenigstens korrekt im Display angezeigt wird.

Vielleicht hilft das ja jemandem hier weiter oder er kann das gleiche Beobachten... Ich muss das mal noch mit einem Video untermauern und das dann wieder an den Stromer Support bzw. meinen Händler schicken - denn wo ich aktuell nur gelegentlich pendel ist das extrem nervig... Ich bin jetzt ja schon drei mal ohne Unterstützung nach Hause gefahren, weil der Akku über den Arbeitstag hinweg dann von 60% auf 0% gefallen ist...
Zitieren
#24
Matthias, wie viel % sind das denn bei Dir? Bei Lithiumzellen ist es ganz normal, dass die Spannung beim Laden höher ist und danach wieder etwas abfällt. Da Stromer für die % Anzeige die Spannung miteinbezieht, sieht dass dann aus wie ein Kapazitätsverlust in %, bei mir vielleicht so 3-4%. Beim Vollladen sieht/merkt man das nicht, weil Stromer real über 100% lädt, bei mir real gemessen/probiert vielleicht 110%. Heißt aber nicht, dass Stromer "überlädt", man hat halt nur ab Werk die Marke 100% bei real eher 90-91% gelegt, weil es komisch aussähe, wenn am man auf 100%% lädt, eine halbe Stunde später losfährt und es stehen nur noch 98% da. So lädt man vielleicht auf 110% in Display-% gemessen, Ladespannung fällt weg, Zellspannung geht wieder etwas runter und beim späteren Losfahren sind es vielleicht noch 107%, aber da die Stromernanzeige bei 100% aufhört, sieht man das nicht.
Lad einfach mal randvoll und schau, wie lange Du fahren kannst, bis das erste % laut Display weg ist/Du auf 99% oder von mir aus 95% bist und lad mal auf 100% aber hör auf genau wenn die ANezige von 99 auf 100% springt, dann fährst Du vom Hof und hast schon 3% weniger.

Ich find's gut so, ich weiß, dass ich real sogar rund 110% hab, wenn ich es mal brauche für lange Strecke oder im nächsten Winter, aber ich nutze es normal nicht aus und lade bewusst nur auf 95-98% zur Akkuschonung.

Bei Jan stand das Rad ein paar Stunden oder über Nacht ohne Laden und hatte dann für jede Stunde 1% oder so weniger und dass sollte bei etwa gleicher Temperatur nicht sein. Bei kurzem Abstellen von ein paar Stunden oder über Nacht erholt sich der Akku in der Regel sogar von der Last beim Fahren und zeigt beim wieder Einschalten oft 2-3% mehr als beim Abstellen an, wobei das auf den ersten Metern mit ordentlich Unterstützung also Last auf dem Akku schnell wieder weg geht. Bei langer Pause hab ich nichtmal 1% Verlust pro Woche, wobei im Rad vermutlich etwas mehr, rausgenommen weniger, da sich das Rad glaube ich auch ausgeschaltet ab und zu mal per GSM und GPS bei Stromer meldet.
Zitieren
#25
(24.04.2019, 15:23)jodi2 schrieb: Matthias, wie viel % sind das denn bei Dir? Bei Lithiumzellen ist es ganz normal, dass die Spannung beim Laden höher ist und danach wieder etwas abfällt.

Hoi Jodi2,

danke für die Info, ich hab jetzt erst gerade angefangen (seriös) zu messen und aufzuschreiben, es scheint letzte Nacht (und dann heute Morgen nochmal) ungefähr 0.5% pro Stunde zu sein, beide male war der Akku beim abstellen schon unter 100%. Ich hab übrigens den kleinen (BQ618).

Ich werde in den nächsten Tagen (und Nächten) nochmals versuchen genauer zu messen.
Zitieren
#26
Wie gesagt, nach dem Laden und unter 100% ist es normal, dass es sinkt, sollte dann aber bald aufhören, nicht ewig so weiter gehen. Und ohne Laden sollten die Prozente eben nicht schnell sinken, wenn Du wo hinradelst und nach ein paar Stunden zurückkommst, sollte es nicht weniger sein bzw. oft sogar etwas mehr.
Zitieren
#27
(24.04.2019, 15:23)jodi2 schrieb: Ich find's gut so, ich weiß, dass ich real sogar rund 110% hab, wenn ich es mal brauche für lange Strecke oder im nächsten Winter, aber ich nutze es normal nicht aus und lade bewusst nur auf 95-98% zur Akkuschonung.

"100%" sind ein Bereich, nicht ein Punkt!

Die Ladeschlussspannung ist exakt festgelegt, weil aber die Temperatur variabel sein kann, ist es in der Praxis ein Bereich. Das soll auch verhindern, dass die Anzeige ständig hoch und runter springt. Es ist ebenso kein Zufall, dass die in den ersten Berichten zum ST5 erwähnte Restreichweiten-Anzeige schliesslich nicht in Serie ging.

Die Entladung im Stillstand "gesperrt" ist normal, Heimgeräte haben einen Standby-Verbrauch von etwa 10W; der Stromer hat GSM, GPS, Gyroskop und Bluetooth am Laufen. Und bei abnehmenden Akkustand werden die Verbrauchprozente grösser.

Viele entscheidender ist die Verbesserung im Akku-Management: Ein Stromer kann nun bis Akku 1% gefahren werden - ohne grosse Leistungseinbusse. Dies ist gegenüber früher, wo die Systeme wegen temp. Unterspannung schon mal mitten am Berg abstellten, ein gewaltiger Fortschritt.
Zitieren


Gehe zu: