Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Qual der Wahl - Welches Stromer?
#21
So, ich habe mir heute beim Händler ein ST2S bestellt. :-)

Letztes WE habe ich ein ST2 ausführlich getestet und das WE davor ein ST3.

Mir persönlich gefällt die Agilität des ST2 etwas besser als die stoische Ruhe des ST3, welche aber auch cool ist, insbesondere wenn´s nur gerade aus geht. Wenn die dicken Räder des ST3 mal auf touren sind, dann hält sich die Geschwindigkeit gefühlt auch sehr einfach und konstant, auch wenn man kurz vom Gas geht bleibt die Geschwindigkeit durch die grosse Umwucht der Räder eher noch einen Moment länger erhalten als beim ST2.

Das ST2 dagegen fand ich quirliger und subjektiv hat es für mich am Berg auch ne Spur besser funktioniert, zumindest war ich auf den selben Strecken bergauf schneller unterwegs :-) (Drehmomentsensor jeweils gleich eingestellt)

Zwar war es nun echt nicht sonderlich warm draussen am Sonntag mit rund 12 Grad, so habe ich trotzdem direkt nach ner Bergfahrt mal an den Motor des ST2 gefasst. Nach ca. 320 Höhenmeter bei durchschnittlich ca. 10 % Steigung, also gut 3 KM Strasse war der Motor kaum wärmer als meine Hand. Ich denke da muss ich mir bei meiner Nutzung also keine Sorgen machen um den Motor, auch wenns wärmer ist.

Vom ST2S verspreche ich mir nun durch die minim leichteren Felgen und die sportlicheren Reifen noch einen i-Punkt mehr Performance, zumindest in meiner Einbildung ;-)
Das Licht vom ST2 Supernova 99mini fand ich zwar ausreichend aber nicht befriedigend. Ein weiterer Grund für´s ST2S, da ich wohl auch viel im Dunkeln unterwegs sein werde.

Auf die elektronische Schaltung könnt ich auch verzichten, bin da aber offen und hab mal an einem rum gedrückt, scheint gut zu funktionieren. Jetzt brauchen wir dann nur noch ein Doppelkupplungsgetriebe ohne Schubunterbrechung ;-)

In 2-3 Wochen sollte ich es zum ersten mal ausfahren dürfen :-)

Viele Grüsse
Hannes
Zitieren
#22
(26.02.2019, 20:41)Hannes Buskovic schrieb: So, ich habe mir heute beim Händler ein ST2S bestellt. :-)

Letztes WE habe ich ein ST2 ausführlich getestet und das WE davor ein ST3.

Mir persönlich gefällt die Agilität des ST2 etwas besser als die stoische Ruhe des ST3, welche aber auch cool ist, insbesondere wenn´s nur gerade aus geht. Wenn die dicken Räder des ST3 mal auf touren sind, dann hält sich die Geschwindigkeit gefühlt auch sehr einfach und konstant, auch wenn man kurz vom Gas geht bleibt die Geschwindigkeit durch die grosse Umwucht der Räder eher noch einen Moment länger erhalten als beim ST2.

Das ST2 dagegen fand ich quirliger und subjektiv hat es für mich am Berg auch ne Spur besser funktioniert, zumindest war ich auf den selben Strecken bergauf schneller unterwegs :-) (Drehmomentsensor jeweils gleich eingestellt)

Zwar war es nun echt nicht sonderlich warm draussen am Sonntag mit rund 12 Grad, so habe ich trotzdem direkt nach ner Bergfahrt mal an den Motor des ST2 gefasst. Nach ca. 320 Höhenmeter bei durchschnittlich ca. 10 % Steigung, also gut 3 KM Strasse war der Motor kaum wärmer als meine Hand. Ich denke da muss ich mir bei meiner Nutzung also keine Sorgen machen um den Motor, auch wenns wärmer ist.

Vom ST2S verspreche ich mir nun durch die minim leichteren Felgen und die sportlicheren Reifen noch einen i-Punkt mehr Performance, zumindest in meiner Einbildung ;-)
Das Licht vom ST2 Supernova 99mini fand ich zwar ausreichend aber nicht befriedigend. Ein weiterer Grund für´s ST2S, da ich wohl auch viel im Dunkeln unterwegs sein werde.

Auf die elektronische Schaltung könnt ich auch verzichten, bin da aber offen und hab mal an einem rum gedrückt, scheint gut zu funktionieren. Jetzt brauchen wir dann nur noch ein Doppelkupplungsgetriebe ohne Schubunterbrechung ;-)

In 2-3 Wochen sollte ich es zum ersten mal ausfahren dürfen :-)

Viele Grüsse
Hannes


Hallo Hannes

Gratuliere zur Wahl!
Ich hatte zuerst für ein Jahr auch ein ST2, dann hatte ich für 1 1/2 Jahr ein Wheeler BionX und nun seit 1 1/2 Jahren fahre ich mit dem ST2S.
Da ich sehr früh pendle, normalerweise fahr ich vor 5 Uhr los, starte ich das ganze Jahr bei Dunkelheit und  im Herbst/Winter ist die ganze Fahrt im Dunkeln und
ich schätze die 99pro sehr. Nachdem ich mich an die Di2 gewöhnt habe (so ca. nach 5 min  Wink ), möchte ich sie nicht mehr missen und auch ich bin der Meinung das das ST2s ein wenig besser läuft als das ST2, vielleicht haben wir da die gleiche Einbildung.

Ich wünsche Dir viel Spass mit Deinem neuen Stromer.

cu
Bigdean
Zitieren


Gehe zu: