Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pendelstrecke 40 km pro Tag realistisch?
#11
(16.04.2019, 18:42)kaufbrandt schrieb:
(15.04.2019, 06:01)bigdean schrieb: Ich habe ein ST2S mit dem 983wh Akku und ich versuche täglich meine Arbeitsstrecke mit dem Bike zu machen.
Bei mir sind es 41km/pro Weg mit ca. 300hm  also mind. 82 km pro Tag, oft mehr da ich auf dem Rückweg oft mal einen Umweg fahre.
Da ich für die Strecke mit dem Bike nur unwesentlich länger habe als mit dem Zug, ist es für mich das perfekte Pendlerfahrzeug.
An den Tagen wo ich nicht mit dem Bike fahren kann, fehlt mir etwas.
Mein Rekord für die Fahrt am Morgen liegt bei 42km/h, aber ich bin sehr früh unterwegs alle Ampeln sind noch nicht geschaltet und es hat kaum Verkehr.
Normalerweise, habe ich einen Durchschnitt von 38 - 40 km/h, ich bin dann aber schon so verschwitzt, dass ich duschen muss/will. Da wir Duschen im Geschäft
haben, ist das aber kein Problem. Ich fahre auch nicht mit normalen Kleidern, sondern habe Velokleider an und im Winter sogar Trecking/Skikleider, je nach Temperatur.

cu
Bigdean

Hallo bigdean
Merci für Deinen Bericht. Interessant wäre für mich noch, in was für einer Zeit Du diese Strecke zurücklegst.
Einen schönen Abend noch!
Beste Grüsse
MAtteo

Ciao Matteo

meine schnellste Zeit am Morgen war 58 min. Durschnittsfahrdauer ist zwischen 1.00 - und 1.05 im Winter kann es auch mal 5 - 10 länger dauern, da ich dann generell vorsichtiger fahre.
Am Morgen bin ich normalerweise schneller als am Abend, da ich so früh los fahre und es noch keinen Verkehr hat. Das schöne am Stromer ist, dass ich sehr schnell unterwegs sein kann aber wenn ich ein bisschen weniger trete, dauerts trotzdem nicht viel länger.
Mit den ÖV habe ich ca. 1 Std., somit hält sich der Mehraufwand sehr in Grenzen und ich habe mich so zwischen 2 und 2 1/2 Std pro Tag körperlich betätigt.

cu Bigdean
Zitieren
#12
(18.04.2019, 05:51)bigdean schrieb:
(16.04.2019, 18:42)kaufbrandt schrieb:
(15.04.2019, 06:01)bigdean schrieb: Ich habe ein ST2S mit dem 983wh Akku und ich versuche täglich meine Arbeitsstrecke mit dem Bike zu machen.
Bei mir sind es 41km/pro Weg mit ca. 300hm  also mind. 82 km pro Tag, oft mehr da ich auf dem Rückweg oft mal einen Umweg fahre.
Da ich für die Strecke mit dem Bike nur unwesentlich länger habe als mit dem Zug, ist es für mich das perfekte Pendlerfahrzeug.
An den Tagen wo ich nicht mit dem Bike fahren kann, fehlt mir etwas.
Mein Rekord für die Fahrt am Morgen liegt bei 42km/h, aber ich bin sehr früh unterwegs alle Ampeln sind noch nicht geschaltet und es hat kaum Verkehr.
Normalerweise, habe ich einen Durchschnitt von 38 - 40 km/h, ich bin dann aber schon so verschwitzt, dass ich duschen muss/will. Da wir Duschen im Geschäft
haben, ist das aber kein Problem. Ich fahre auch nicht mit normalen Kleidern, sondern habe Velokleider an und im Winter sogar Trecking/Skikleider, je nach Temperatur.

cu
Bigdean

Hallo bigdean
Merci für Deinen Bericht. Interessant wäre für mich noch, in was für einer Zeit Du diese Strecke zurücklegst.
Einen schönen Abend noch!
Beste Grüsse
MAtteo

Ciao Matteo

meine schnellste Zeit am Morgen war 58 min. Durschnittsfahrdauer ist zwischen 1.00 - und 1.05 im Winter kann es auch mal 5 - 10 länger dauern, da ich dann generell vorsichtiger fahre.
Am Morgen bin ich normalerweise schneller als am Abend, da ich so früh los fahre und es noch keinen Verkehr hat. Das schöne am Stromer ist, dass ich sehr schnell unterwegs sein kann aber wenn ich ein bisschen weniger trete, dauerts trotzdem nicht viel länger.
Mit den ÖV habe ich ca. 1 Std., somit hält sich der Mehraufwand sehr in Grenzen und ich habe mich so zwischen 2 und 2 1/2 Std pro Tag körperlich betätigt.

cu Bigdean

Guten Morgen Bigdean
Herzlichen Dank für die Information!
Ich wünsche Dir noch einen schönen Ostermontag.
Beste Grüsse
Matteo
Zitieren
#13
Ein schönes Beispiel für diejenigen, die sagen, dass wir ohne Auto nicht auskommen können. Glückwünsche
Zitieren
#14
80km am Tag im Sattel sitzen .. Respekt .. aber nach 40km strampeln muss man 100% duschen, das geht ohne bestimmt nicht. Diese Zeit muss man halt auch dazu rechnen, ausser man kann auf Geschäftszeit duschen :-D
Zitieren
#15
(30.04.2019, 06:46)pfluemi1 schrieb: 80km am Tag im Sattel sitzen .. Respekt .. aber nach 40km strampeln muss man 100% duschen, das geht ohne bestimmt nicht. Diese Zeit muss man halt auch dazu rechnen, ausser man kann auf Geschäftszeit duschen :-D

Minus das Tagliche sport/fitness zeiten Wink
Zitieren
#16
Und zuhause dauert duschen auch etwas?
Zitieren
#17
(30.04.2019, 17:07)otto75 schrieb:
(30.04.2019, 06:46)pfluemi1 schrieb: 80km am Tag im Sattel sitzen .. Respekt .. aber nach 40km strampeln muss man 100% duschen, das geht ohne bestimmt nicht. Diese Zeit muss man halt auch dazu rechnen, ausser man kann auf Geschäftszeit duschen :-D

Minus das Tagliche sport/fitness zeiten Wink

Wenn man das täglich eh auf dem Schirm hat dann ist das ok .. 
Mit meinem S-Pedelec mit Boschmotor bei dauernd über 40kmh wäre ich zumindest fix und alle nach der Stunde. Ich fahre lediglich 15min zur Arbeit (bergig) da kommt man schon leicht ins schwitzen.
Zitieren
#18
(14.04.2019, 10:22)kaufbrandt schrieb: 1. Wie schnell ist es realistisch diese Strecke zurückzulegen? Mir geht es um die Grössenordnung! Ich will eure Meinung wissen, ob es realistisch ist, davon auszugehen, diese Strecke in 1h plus/minus 5 min zurückzulegen. Das wäre ein Schnitt von rund 40 km pro Stunde auf Landstrasse / teils mit dörflichen Wegen durchsetzt. An dieser Stelle bin ich auf Eure Erfahrungswerte angewiesen. --> Durchschnittsgeschindigkeit im ähnlichem Streckenprofil. 

2. sind 40 km auf "volle Pulle" mit dem Akku wirklich drin? 

3. Kommt man bei dem Tempo entspannt oder total verschwitzt ins Büro?

Hallo Matteo

Hier im Schnelldurchlauf meine Erfahrungen:

- ST2 (seit Juli 2018)
- Tagesstrecke 39km (Hin und Zurück)
- 560hm
- Ø 33km/h auf bis heute insgesamt 3'700km
- Ø 31-35 Min/Halbstrecke
- 80% fahre ich mit Stufe 2 mit 100 | 50 | 30, den Rest (die Steigungen mit max. 18%) mit Stufe 3. I.d.R trampe ich was geht  Wink
- Systemgewicht: 130 kg
- Habe den kleinen wie grossen Akku gefahren, auch im Winter. Beide reichen (Restkapazität min. ~8% kl. Akku im Winter)
- Ich schwitze im Winter und den Übergangszeiten recht wenig. Im Sommer wurde es schon mal etwas 'feuchter'.

Grüsse
Jürg
Zitieren


Gehe zu: