Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Fahrberichte ST3 + ST5 Federgabel
#21
Ihr habt ja auch schönere Radwege und dürft sogar auf denen fahren. Hier ist alles anders, teils doch sehr schlechte Radwege und Radwegführungen aber man darf sie ja legal nicht befahren... Dafür dürfen wir dann halt schöne Reflektoren dran machen. Big Grin
Zitieren
#22
Die Reflektoren sind doch nur ein Ersatz für die bei S pedelecs verbotenen „katzenaugen“ oder den weißen reflektierenden Ring auf den Reifen. Letzteres befindet sich leider auf den pirellis die es im Zubehör Handel gibt . Ich war zuvor der Meinung das s pedelecs auch keinen weißen Ring an den Reifen haben dürfen.
Zitieren
#23
(23.07.2019, 13:58)Flachlandstromer schrieb: Die Reflektoren sind doch nur ein Ersatz für die bei S pedelecs verbotenen „katzenaugen“ oder den weißen reflektierenden Ring auf den Reifen. Letzteres befindet sich leider auf den pirellis die es im Zubehör Handel gibt . Ich war zuvor der Meinung das s pedelecs auch keinen weißen Ring an den Reifen haben dürfen.

Ich meine die sind Pflicht und müssen dran sein. Aber ich bin gerade auch nicht böse das sie es nicht sind, mir gefällt es so mehr.
Zitieren
#24
(23.07.2019, 13:58)Flachlandstromer schrieb: Die Reflektoren sind doch nur ein Ersatz für die bei S pedelecs verbotenen „katzenaugen“ oder den weißen reflektierenden Ring auf den Reifen.

Das eine hat mit dem anderen nix zu tun.

Gelbe, bauartgeprüfte, nicht dreieckige Reflektoren sind eine EU-Vorschrift, die alle Kleinkrafträder betrifft. Du wirst solche Reflektoren auch an allen 45km/h-Mopeds/-Rollern finden, die eine EU-Bauartgenehmigung haben. Gerne auch mal rund und irgendwo weiter hinten angebracht.

Nicht dreieckig, weil dreieckige Reflektoren ausschließlich für Anhänger erlaubt/vorgeschrieben sind.

Nach deutscher StVZO sind solche Reflektoren zulässig (kein Konflikt mit EU-Recht).

Bei den neuen eKFZ (E-Tretroller) hat man die seitliche Kennzeichnung sogar in deutsches Recht übernommen.

(23.07.2019, 13:58)Flachlandstromer schrieb: oder den weißen reflektierenden Ring auf den Reifen. Letzteres befindet sich leider auf den pirellis die es im Zubehör Handel gibt . Ich war zuvor der Meinung das s pedelecs auch keinen weißen Ring an den Reifen haben dürfen.

Ich wüsste nicht, wieso.

Reifen, die nach ECE-R75 geprüft sind (wie alle frei verkäuflichen Pirelli cycle-e), sind in jedem Fall EU-weit für alle Kleinkrafträder bis 50km/h BBH zulässig, bei denen die ETRTO-Größe im COC steht.

Falls nicht, dann müsste man mit dem ECE-R75-Reifen auf dem Rad eben zu TÜV oder DEKRA und die Größe eintragen lassen, was bei einem Reifen mit Außendurchmesser kleiner als der größte im COC kein Problem sein dürfte.

Da ich keinen Stromer-Pirelli hierhab, weiß ich leider nicht, ob der Reifen eine ECE-Nummer hat.

Du wirst wahrscheinlich keinen ECE-R75-Reifen finden, der die Reflexstreifen nicht hat.

Außer, der Stromer cycle-e hat das Prüfzeichen.

Was keine Pflicht ist, denn man kann ein S-Ped mit jedem Reifen ausstatten, solange man die Bauartgenehmigung mit Reifen beantragt und erhält.

Stromer liefert das ST2s teilweise mit einem Reifen aus, der nicht ECE-R75-geprüft ist, sodass ich mir vorstellen könnte, dass das auch beim ST3/ST5 der Fall ist.

Vielleicht klärt hierzu mal jemand auf, der Kenntnis hat.

Nach deutscher StVZO sind entsprechend geprüfte weiße Reflexstreifen an allen L1-Fahrzeugen (bis zum größten Motorrad) zulässig.

Was sollte sich da also beißen? Huh
Zitieren
#25
Ich habe das mit den Reflexstreifen mal in einem Forum gelesen, kann das aber gerade nicht wieder finden. Fakt ist auf jeden Fall

- der Pirelli Cycl e GT aus dem Zubehör hat KEINE ECE R75 Kennzeichnung, er hat weiße Reflektorringe , ist ein Drahtreifen und ausdrücklich NICHT tubeless fähig, made in Taiwann

- Der Pirelli vom St3 hat KEINE ECE r75 Kennung , keinen Reflektor, ist ein drahtreifen , nicht tubeless geeignet , made in Taiwann

- Der Pirelli vom St5 hat Keine ECE r75 , keinen Reflektor , ist ein Faltreifen, kein Hinweis das er nicht tubeless kann , made in Frankreich

- meine Maxxis high Roller II haben eine R75 Kennung, KEINEN Reflektor, ist ein faltreifen mit Hinweis auf tubeless


Das Verwirrspiel ist also perfekt. Dazu kommt das der st5!reifen fast 1cm breiter ist , bei gleicher Größe von 2,35x27.5. 2.35 entspricht in der Regel 60-584 und nicht 57-584

Aber da das Felgenband vom St5 einen Tubeless ready Aufdruck hat (St3 hat das nicht ) und die Tatsache das der st5 ein faltreifen ist, schließe ich Daraus das die St5 reifen uneingeschränkt tubeless geeignet sind. Ein faltreifen dichtet an der Flanke mit Sicherheit besser ab als ein Reifen mit starrer drahteinlage
Zitieren
#26
Schon gut.

Musst mich ja nicht gleich anschreien. Wink

Der cycle-e GT wird jedenfalls überall mit einer ECE-R75-Zulassung beworben:


https://www.google.com/search?q=pirelli+...gt+ece-r75

Da ich heute morgen einen Satz bestellt habe, werd ich bei Eintreffen mal nachsehen, ob die Kennzeichnung drauf ist.

Falls nicht, gehen sie wieder zurück.
Zitieren
#27
Habe dieses Video heute auf YouTube gefunden, hier sieht mann die Optik der Federgabel am ST5 sehr gut.
https://www.youtube.com/watch?v=DQR4VjT4heE
Zitieren
#28
Für alle die die Gabel verbaut haben, macht euch ne Schraubensicherung an die Schrauben des Bleches. Ich habe am Wochenende noch die Schrauben gecheckt und heute fehlen zwei von sechs, eine dritte konnte ich gerade noch retten.
Zitieren
#29
Ich habe mich Mitte letzter woche bei meinem Händler erkundigt weil ich fürs ST3 den comfort Vorbau sowie die Gabel bestellen wollte. Man hat mit mitgeteilt das der Vorbau 3 Wochen dauert, die Gabel mindestens genauso lange.
Mit voriger Absprache ob er mir die Gabel auch einbaut wenn ich die selber und vor allem schneller besorge, hab ich die Gabel bei elektrofahrad24 bestellt. Ich hatte Glück das noch 1 Exemplar auf Lager war. Soeben kam eine Mail von der Post, die Gabel wird morgen Vormittag geliefert:-D

Das blöde, jetzt teilte mir mein Händler mit das er vor dem 11.09 leider keinen freien Termin mehr hat.
Dabei habe ich alles daran gesetzt das das Rad meiner Madame evtl rechtzeitig zu ihrem 40. geb in Mitte nächster Woche fertig wird. Pustekuchen....Sad

Nun überlege ich den Einbau evtl selbst durchzuführen. Je nachdem wie die zu verbauenden teile aussehen.
Da der Einbau der Gabel für 45€ kosten soll, der Einbau des Vorbaus jedoch 75€, gehe ich davon aus das die arbeit einfach ist, die Gabel quasi nur nach unten raus gezogen wird.
Nur bei der geöffneten Bremse würde ich nicht selber bei wollen, aber dafür könnte ich das Rad ja in eine kleine nahe gelegene Werkstatt schieben und kurz um Hilfe bitten.
Was meint ihr? Könnte man sowas wagen? In einer Beschreibung habe ich mal gelesen das ein Einbau in Eigenregie durchaus möglich ist, Erfahrung vorausgesetzt.
Schrauben kann ich wohl, hab ich doch vor rund 10jahren mal einen VW Käfer samt motor in all seine erdenklichen Einzelteile zerlegt, und auch wieder zum laufen bekommen.
Ich habe mich halt zuvor nie mit der Materie fahrradtechnik beschäftigt aber diesbezüglich im letzten 3/4jahr einiges gelernt und auch schon viel an meinem st5 in Eigenregie umgebaut.
Hat noch jemand zufällig vor das selber machen zu wollen ?
Zitieren
#30
Hallo Flachlandstromer,

1. Wie bereits erkannt müssen die Bremsleitungen entfernt werden und somit muss wieder Entlüften werden. Entlüften an sich selbst ist keine Hexerei, man muss sauber arbeiten, aber trotzdem ist die TRP bremse nicht das gelbe vom ei....
Druckpunkt, Bremskolben blockieren etc.

2. Die Gangschaltung muss auch raus, Umwerfer hinten öffnen, Drahtseil ziehen, Schlauch ist dann frei abziehbar.

3. Im Stem ist eine Leiterplatine (Distribution Board) wo die Lupine / Supernova, Button Ring, Hupe, Bremse Links / Rechts angeschlossen sind, da geht dann ein Kabel runter zum OMNI den fetten Kabel abziehen.

Danach muss man den Torx oben lösen und die 2 Imbus rechts, die 3 Leitungen rausziehen und der Stem kommt komplett weg, dann kann man die alte Gabel ziehen aber der spass hört da nicht auf...

Mann muss die Bremsezange + Leitung von der alten Gabel übernehmen, neue Gabel rein und alles umgekehrt machen gemäss den Punkten, am schluss entlüften und die Gangschaltung wieder regulieren.

Das sollte in 2-5h machbar sein.

Achtung, ich würde mir überlegen ob die Gabel noch kaufst da Stromer eine neue rausbringen wird, Stem Halterung ist rund statt oval, wenn man schon die euronen ausgibt dann richtig.

Ich hab die Woche beim ST5 von TRP auf Magura komplett gewechselt (Bremshebel + Leitung + Bremssattel) werde noch ein Thread dazu machen, da die TRP zum kotzen sind..... Hab den halben Stromer zerlegt.
Zitieren


Gehe zu: