Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Reifendruck Pirellis
#1
Hallo an die ST 5 Fahrer  Smile
Mich würde interessieren mit welchem Reifendruck ihr so unterwegs seid. Sommer ? Winter? 
Ich fahre sie eigentlich lieber knapp unter dem Maximum (glaube war bei den Pirellis 2,9 bar ?!?), aber jetzt nachdem ich diverse Themen hier gelesen habe, bin ich doch etwas verunsichert, ob das dauerhaft sinnvoll ist bzgl. Materialproblemen? (Risse im Mantel etc) 
Ich gehe aber schon davon aus, dass wenn sie für einen deklarierten Reifendruck ausgelegt sind, am Material, egal ob Reifen oder auch allgemein am Rad, es keine Materialschäden geben sollte ?!? (Ausgenommen der normale Verschleiss oder Schindluder, den ich vielleicht treibe)
Zitieren
#2
Nach verschieden Tests fahre ich die Pirellis mit einen Reifendruck vorne und hinten mit 2.3 Bar
Bei den TW757 Winterreifen fahre ich mit 2.6 Bar ( ausser bei Schnee dann lasse ich etwas Luft aus den Reifen )
Ich sehe keine Material Schäden an meinen Reifen. So weit so gut. Smile
Zitieren
#3
Ich bin wahrscheinlich mit zu wenig Druck unterwegs gewesen, was mich wohl den Reifen gekostet hat. Ich habe gestern von meinen händler die Nachricht erhalten das der Austausch auf Kulanz auf meinen 2800km alten hinterreifen von Stromer abgelehnt wurde.Sad

Jedoch ist gestern parallel endlich unsere reparierte St3 Felge fertig geworden. Und mein Händler hat nun ausgehandelt das es den neuen Reifen umsonst gibt weil wir auf die Ersatzfelge St3 ganze 10wochen gewartet haben.

Heute habe ich per Post neue Reifen für mein st5 erhalten . Ich will einfach mal andere testen . Gerade vorne fertig aufgezogen: MAXXIS high roller II in 61-584 ( 27.5 * 2.4) . Hinterreifen kann ich leider erst nach Feierabend montieren

Achso...ich war auf jeden Fall mit unter 2bar unterwegs. Werde das aber nun deutlich erhöhen .
Zitieren
#4
Ich bin neuerdings mit 2.2 vorn und 2.5 hinten (ohne die gefederte Sattelstütze wäre es mir aber zu hart) unterwegs. Fährt sich agiler und direkter als vorher 2.0/2.2-2.3, ich kann nur nicht mehr über alles drüber "wegballern".

P.s. Da bin ja mal bei mir gespannt auf die Reaktion von Stromer. Der Reifen der den Schaden aufweist, hatte den empfohlen Druck seitens Stromer gehabt.
Zitieren
#5
Danke für eure Antworten! Ich glaube ich werde vorsichtshalber doch etwas Druck ablassen, bin nämlich bei fast maximal. Beim ST2 bin ich mit fast max. Druck besser gefahren, beim ST5 ist es schon etwas (holpriger). Mal schauen. Dann wohl eher bis Max 2,5bar.
Zitieren
#6
Moinsen,

ich fahre seit 6.000 Kilometern mit vorne 2,8 und hinten 3,2 - ohne gefederte Sattelstütze. Finde diese sportliche Härte für meine 70 Kilometer einfache Strecke mit der Boadyfloat noch ausbaufähig und spare :-) Ich bin froh, dass meine Reifen, die beschriebenen Probleme (noch) nicht aufweisen.

Gute Fahrt!
Christian
Zitieren
#7
(21.06.2019, 12:32)Flachlandstromer schrieb: Ich bin wahrscheinlich mit zu wenig Druck unterwegs gewesen, was mich wohl den Reifen gekostet hat. Ich habe gestern von meinen händler die Nachricht erhalten das der Austausch auf Kulanz auf meinen 2800km alten hinterreifen von Stromer abgelehnt wurde.Sad

Jedoch ist gestern parallel endlich unsere reparierte St3 Felge fertig geworden. Und mein Händler hat nun ausgehandelt das es den neuen Reifen umsonst gibt weil wir auf die Ersatzfelge St3 ganze 10wochen gewartet haben.

Heute habe ich per Post neue Reifen für mein st5 erhalten . Ich will einfach mal andere testen . Gerade vorne fertig aufgezogen: MAXXIS high roller II in 61-584 ( 27.5 * 2.4) . Hinterreifen kann ich leider erst nach Feierabend montieren

Achso...ich war auf jeden Fall mit unter 2bar unterwegs. Werde das aber nun deutlich erhöhen .

Hey Flachlandstromer

Der Highroller ist ein waschechter Mountainbike Reifen, und nicht mal ein zahmer - das Ding ist grossstollig und abfahrtsorientiert, bin ich früher auch gefahren auf dem Enduro-MTB auf Singletrails.

Was machst Du mit dem Ding auf Asphalt? Big Grin

Viele Grüsse
Hannes
Zitieren
#8
@Hannes man kann auch mit MTB Bereifung schnell auf der Strasse sein , macht kein riesen Unterschied aus . Bin es mit dem Wheeler eFalcon Speed gefahren und jetzt über 11000km mit dem iRiser Speed. Geht Problemlos, hast damit sogar Vorteile, vorallem im Winter.

Grüsselis Jan
Zitieren
#9
Klar, kann man.

Schnee hat´s nun aber im Flachland wohl nicht so oft (?) und bei der Geschwindigkeit schnurrt der Reifen ja konstant wie eine Katze auf Koffein auf dem Asphalt ;-)

Grip mit Stollen auf der Strasse bei normalen Verhältnissen ist sicher nicht ganz so gut wie mit den Pirellis.

Funktionieren tut´s schon aber der Sinn der Reifen ist meiner Meinung nach ein anderer.
Zitieren
#10
(21.06.2019, 21:12)perpetuum mobile schrieb: Moinsen,

ich fahre seit 6.000 Kilometern mit vorne 2,8 und hinten 3,2 - ohne gefederte Sattelstütze. Finde diese sportliche Härte für meine 70 Kilometer einfache Strecke mit der Boadyfloat noch ausbaufähig und spare :-) Ich bin froh, dass meine Reifen, die beschriebenen Probleme (noch) nicht aufweisen.

Gute Fahrt!
Christian
Jo das ist wirkliche sportliche Härte, Respekt  Big Grin
Sind die Straßen bei euch so gut?

Du machst das andere Extrem, hohen Reifendruck, 3.2 bar bei einem Reifen der für 2.9bar zugelassen ist. Aber scheinbar mag der Reifen das mehr als den minimalen zugelassenen oder niedrigen Reifendruck (2.2bar).
Zitieren


Gehe zu: