Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Reifendruck Pirellis
#31
Ich kenne mich mit den Tubeless und der Pannenmilch nicht aus. Das eine oder andere Youtube-Video dazu fand ich aber vielversprechend bezüglich der „Pannenhilfe“...... wie gesagt, ich bin kein Profi. Ein normales Bike habe ich problemlos unterwegs flicken können bei einem Platten, beim Stromer ist mir das nicht möglich ( Hinterrad nein, vorne ginge ja). Da ich schon 2 Pannen (als reiner Pendler) hatte und ich einfach nach einer akzeptablen Lösung suche für den Notfall, bis ich zur Reparatur komme, hoffe ich darauf. 
Oder wie machst du das? Hast du das Werkzeug zum Ausbau des Hinterrades?........vielleicht muss ich mal in den Keller gehen und selbst dran rum probieren, bis der Ausbau/das Flicken funktioniert...... 
Sicher kommt auch die Pannenmilch an ihre Grenzen. 
Was gibt es denn noch für Lösungen? Bin einfach ein gebranntes Kind.......
Zitieren
#32
(07.07.2019, 17:55)Kamike schrieb: Was gibt es denn noch für Lösungen?

Mehr Luftdruck.

So wie beim Auto: Wenn Du Pisten fährst, Pumpe voll. Das mindert den Comfort, spart aber etliche Radwechsel.

Die Schwalbe Marathon Plus sind wirklich Pannensicher, aber schwer und unflexibel. Die Pirelli haten sich bis jetzt tapfer - und ob Du Reifenmich nun via Ventil in einen Schlauch füllst oder direkt auf die Felge scheint mir keinen Unterschied zu machen: Sie wird nur bei kleinen Löchern nutzen - aber wenn Du mit einem Stromer einen Platten hast ist es fast gweiss eine gröbere Sache, ein Nagel oder eine Schraube etwa.
Zitieren
#33
Ich fahre sie mit fast max. Reifendruck. Fand ich schon immer komfortabler für mich. Milch in den Schlauch zu geben, scheint nicht so gut zu funktionieren...zumindest dauert es etliches länger, bis sich das Loch verschliesst. 
Ja, es waren gröbere Sachen, das stimmt schon. Einen Gaadi habe ich mir jedenfalls bestellt. STromer schrieb ja, das es zur Not funktioniert (siehe Zitat von STromer)
Zitieren
#34
(07.07.2019, 17:46)bluecat schrieb:
(07.07.2019, 15:49)Kamike schrieb:
(05.07.2019, 12:55)Lutz schrieb: Das nährt für mich die Theorie das der Reifen tubeless geeignet sein kann. Die Felgen sind ja ready. Hm...

Der ST5 Pirelli wohl auf jedenfall. Und ich überlege mir das noch umzurüsten.

Noch immer kann ich nicht verstehen, worin der Vorteil bei einem Strassenvelo liegen soll (beim MTB ist es mir klar: Snakebites)

Die Hoffnung das Löcher durch Scherben oder ähnliches direkt wieder abgedichtet werden. Ich rede nicht von großen Verletzungen. Die Mehrheit der Scherben die ich aus dem Reifen ziehe sind klein. 
Eine Panne wegen kleineren Löchern würde ich gerne vermeiden. 

Wie gesagt bin ich da auch noch am überlegen, was am besten ist. Bisher ging es ja auch erstaunlich gut so.

(07.07.2019, 18:07)bluecat schrieb: Die Schwalbe Marathon Plus sind wirklich Pannensicher, aber schwer und unflexibel. Die Pirelli haten sich bis jetzt tapfer - und ob Du Reifenmich nun via Ventil in einen Schlauch füllst oder direkt auf die Felge scheint mir keinen Unterschied zu machen: Sie wird nur bei kleinen Löchern nutzen - aber wenn Du mit einem Stromer einen Platten hast ist es fast gweiss eine gröbere Sache, ein Nagel oder eine Schraube etwa.

Das habe ich erst gelesen als ich dein anderen Beitrag schon beantwortet habe. 
Hat schon mal wer geschrieben, direkt die Milch in den Schlauch aber irgendwie habe ich das wieder vergessen. Das werde ich nun machen da es genau das abdeckt was ich will.

(07.07.2019, 18:27)Kamike schrieb: Ich fahre sie mit fast max. Reifendruck. Fand ich schon immer komfortabler für mich. Milch in den Schlauch zu geben, scheint nicht so gut zu funktionieren...zumindest dauert es etliches länger, bis sich das Loch verschliesst. 

Respekt mit knapp 2.9bar auf der VA würde ich irre werden Big Grin Hatte mal 2.5bar versucht aber die Schläge waren schon sehr deutlich, das mir teils das Lenkrad aus der Hand gesprungen ist.

Im Zuge der Recherche zu tubeless, ist mir aufgefallen das Milch auch so eine Wissenschaft ist. Gibt gute und wohl sehr schlechte. Leider weiß ich nicht mehr welche wohl gut war  Big Grin
Zitieren
#35
Im Zuge der Recherche zu tubeless, ist mir aufgefallen das Milch auch so eine Wissenschaft ist. Gibt gute und wohl sehr schlechte. Leider weiß ich nicht mehr welche wohl gut war  Big Grin

Hallo Lutz

Die Pannenmilch "tire plasma von  e*thirteen kommt ohne Ammoniak aus und greift somit die Schläuche / Reifen nicht an (https://www.bike24.de/p1163935.html?q=Tire+Plasma). Mit der Stan's injektor Spritze (https://www.bike24.de/p136101.html?q=Stans+) kriegst du die Milch ohne Sauerei in den Schlauch. Einfach den Ventileinsatz rausdrehen und die Milch mit der Spritze reindrücken. Das Ventilloch reinige ich vor dem Reindrehen des Einsatzes penibel, sonst verklebt das Ventil.

Ich nutze die e*thirteen Milch bei all meinen Bikes - hatte schon ewig keinen Platten mehr und das auch im harten Enduroeinsatz.
Zitieren
#36
Danke für die Info.

Gibt es Probleme beim regelmäßigen Luftcheck, kann da das Ventil verkleben? Ansonsten ist das auf jedenfall eine sehr gute Alternative für mich und vermutlich auch die einfachste.

P. s. Wieviel fülle ich pro Schlauch ein?
Zitieren
#37
Ich habe keinerlei Probleme mit dem System. Wobei zu sagen wäre, dass ich die Schläuche bei jedem Reifenwechsel erneuere (i.d.R. 2 x pro Jahr).
- Ventil beim Befüllen zwischen 4 und 5 Uhr stellen, damit die Milch sauber abfliesst und nicht zurückstaut
- Ventilloch vor dem Reindrehen des Ventileinsatzes peniebel reinigen (Haushaltpapier in den Spitz drehen und damit das Ventilloch auswischen - jeweils 2 - 3 Mal)

Die Pirellis sind doch relativ voluminös. Da Gewicht keine Rolle spielt, füll ich pro Reifen 100ml rein.
Zitieren
#38
Ich habe die Sachen bestellt. Wenn du so oft den Schlauch wechselst, welche nimmst du da? Den originalen bekommt man ja nur bei Stromer und kostet bestimmt wieder ein Vermögen... Ich hatte Schwalbe schon angeschrieben und die haben halt nur bestätigt das dies Erstausrüsterschläuche sind, die es nicht im freien Handel gibt.
Zitieren
#39
Ist beim ST5 im Herbst (Winterreifen) nun auch das erste Mal. Werde mir wohl diese bestellen: https://www.bike24.de/1.php?content=8;pr...76%5D=9579
Achte darauf, das Presta-Ventil zu ordern!
Zitieren
#40
Gitb es Vorteile gegenüber dem Autoventil? Bisher macht es keine Probleme, ist halt nur umständlich, wegen Adapter, da ich alle Pumpen etc für Autoventile habe.
Zitieren


Gehe zu: