Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stromer Alternativen?
Zum Stichwort Riesenakku im Nachbarthread: Die Swiss Urban Bikes GmbH (Speedped) hat seine Garantie für ihre Batterien jüngst verbessert.
Garantie: Drei Jahre. "Akku hat nach der Garantiezeit mindestens noch 70% seiner Anfangskapazität, bei 20°C und 400 Watt konstanter Leistungsentnahme." Vormals war die SOH Grenze noch auf 60 % nach drei Jahren wenn ich mich recht entsinne ... wovon ich ausgehe :-)

Letzte Woche war ich mit meinem SP1000 im Emmental am seinem Geburtsort in der Waltrigenmühle.
Die Anfahrhilfe hat eine Verbesserung spendiert bekommen. Diese lässt den Motor nun etwas schneller drehen und ist so deutlich besser nutzbar.

Bei meinem Setup: 27.5 Zoll Laufräder, 20er Motorritzel, Alfine 8 Gang, verhält sich diese nun wie folgt:
1. & 2. Gang, Poti voll offen: keine "Tucks" mehr (Motor aus nach loslassen Anfahrhilfe). Gute Wahl bei Anfahrt bergauf.
3. Gang, Poti voll offen: bei richtigen Timing des Loslassens, (d.H. sobald der Motor merklich schiebt): auch keine "Tucks" mehr. Mit etwas Übung super nutzbar!

Ist nun super stark aus dem Stillstand im 3. Gang mit der Anfahrhilfe. Das war so das, was dem SP1000 an der Ampel einfach noch gefehlt hat. Die Anfahrschwäche ist damit weg. Da kommt mir meine Freundin auf dem Stromer ST2S auf den ersten Metern nicht mehr hinterher. Durch die "Schaltsekündchen" ab 20-25km/h schmilzt der Vorsprung dann halt wieder ;-).

Viele Grüsse
Hannes
Zitieren
(23.06.2019, 18:27)Qwurdi schrieb: Da fällt mir ein: QWIC gibt es auch noch. Auch mit Motoren von TDCM. Genaueres kann ich zum Fahrverhalten nicht sagen. Leider setzen sie, da sie in den Niederlanden wohl wenig bedarf dafür haben, gar nicht auf rekuperation. Das feature gibt es einfach gar nicht, und damit waren sie bei mir direkt raus. Die Preisgestaltung ist ansonsten aber sehr attraktiv wie ich finde.

Das QWIC bin ich kürzlich gefahren. Das Rad kostet nur die Hälfte eines ST3. Das merkt man auch. Der Motor kennt nur Gas geben oder nicht Gas geben. Nicht so schön gleichmäßig wie beim Stromer. Die Reichweite war wegen des kleineren Akkus auch viel geringer. Die verbauten Teile kommen auch nicht an einen Stromer heran. Aber für jemanden der einen Stromer nicht bis zum Letzten ausreizt ist das gar nicht mal so schlecht gewesen. War auch ziemlich kommod.
Zitieren
Vanmoof wird nächstes Jahr auch in den S-pedelec Markt einsteigen. Wird sicher keine Stromer alternative im klassischen Sinn, aber eine interessante Ergänzung für den Markt. Ein Bike mit 2 Motoren, das ist doch mal was neues: https://www.vanmoof.com/de-DE/vanmoof-v
Zitieren
(14.10.2021, 20:29)Qwurdi schrieb: Vanmoof wird nächstes Jahr auch in den S-pedelec Markt einsteigen.

Merci für den Link!

Ja, hatte da etwas vernommen - bin aber doch überrascht, dass die ihr 25km/h Frontmotor-Konzept auf einen 45er übertragen wollen. Vermutlich kommt ein Roller dabei raus.

Da fällt  ir ein: So ein paar Inder, die vorgaben in Berlin zu arbeiten, wollten doch ein ST5-Copycat rausbringen, was ist eigentlich daraus geworden?


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
(14.10.2021, 20:47)bluecat schrieb: Vanmoof wird nächstes Jahr auch in den S-pedelec Markt einsteigen.

Ja, hatte da etwas vernommen - bin aber doch überrascht, dass die ihr 25km/h Frontmotor-Konzept auf einen 45er übertragen wollen. Vermutlich kommt ein Roller dabei raus.

Soll sogar zwei Motoren haben, also ein Allwheeldrive. Ob es was taugt? man wird sehen. Ich bin noch sehr skeptisch. Allerdings hat Vanmoof einen dreistelligen Millionenbetrag von einem Investor bekommen mit dem erklärten Ziel der Marktführer im elektrisierten Zweiradmarkt zu sein. Auch wenn es allein schon aufgrund der für s-pedelecs mickrigen 700Wh Batterie kein ernstzunehmender Konkurrent sein kann, ich könnte mir schon vorstellen dass s-pedelecs die nächsten Jahre einen großen Zulauf erfahren werden, vorallem im deutschen Markt gibt es enormes Wachstumspotential. Das wäre selbstvertständlich auch für Stromer super.
Zitieren
Hallo,
hast du dir schon mal das Erockit angesehen?

Ok, ob das außer den Pedalen noch irgend etwas mit einem E-Bike zu tun hat ist zu bezweifeln, aber es hat Pedale und fährt bis zu 90 km/h

https://de.motor1.com/news/432062/erocki...retpedale/
Zitieren
Erockit würd ich nicht als Alternative bezeichnen, ist ja eine ganz andere Kategorie…

Und vor allem ist das Ding total hässlich! Auch wenns bestimmt spass macht…
Auch ein Integralhelm zu tragen wenn man sich vermehrt bewegen muss (im Vergleich zum normalen Motorrad) stell ich mir nicht so angenehm vor
Zitieren
War jetzt auch nicht so ganz ernst gemeint. :-)
Zitieren
(04.11.2021, 00:05)eweelz schrieb: Ich frage mich gerade, ob hier jemand im Forum noch einmal so viel auf den Preis eines ST5 draufpacken würde, um sich das 1400 Wh-Monster zuzulegen? Was sind das? 12.500 Euro?
Es tut sich einiges im Bereich alternative Mobilität. Für den Preis des Stromer Concept Bike bietet BMW sein neues CE 04, mit 8400wh und 31KW Leistung 100Km Reichweite sowie Schnellladefunktion.
https://www.bmw-motorrad.ch/de/models/ur...sche-daten
Zitieren
(24.11.2021, 11:12)Fonsi schrieb:
(04.11.2021, 00:05)eweelz schrieb: Ich frage mich gerade, ob hier jemand im Forum noch einmal so viel auf den Preis eines ST5 draufpacken würde, um sich das 1400 Wh-Monster zuzulegen? Was sind das? 12.500 Euro?
Es tut sich einiges im Bereich alternative Mobilität. Für den Preis des Stromer Concept Bike bietet BMW sein neues CE 04, mit 8400wh und 31KW Leistung 100Km Reichweite sowie Schnellladefunktion.
https://www.bmw-motorrad.ch/de/models/ur...sche-daten

Das sieht ja alles sehr modern aus - aber: diese ganzen (E-)Scooter und (E-)Motorräder haben alle einen entscheidenden Nachteil: man steht mit ihnen in exakt dem Stau, den man mit dem Rad, Pedelec oder S-Pedelec elegant vermeiden kann. Ich brauch hier bei uns (ca. 150.000 Einwohner) mit dem Motorrad länger aus der Stadt raus als mit dem Stromer. Zwischen den ganzen Autos eingepfercht helfen mir die PS der Maschine auch nicht. Ab 15km Entfernung siehts dann wieder anders aus, viele Wege sind aber gar nicht so lang.

(S-)Pedelecs teilen sich die Infrastruktur und die möglichen Wege mit dem Fahrrad, das macht sie so viel besser als alles mit großem Kennzeichen, unabhängig vom Antrieb. Zumindest hier fahren die Menschen entweder Auto oder Fahrrad, Motorrad fahren ist weitestgehend Hobby und Roller sind zu über 95% Zweitakt-Verbrenner, weil die einfach (noch) billiger sind als Ebikes. Zudem sind sie für Diebe, ganz im Gegensatz zu modernen E-Bikes, völlig uninteressant.

Abgesehen davon sehe ich folgendes:
-> in solchen Werbefilmchen ist nie Verkehr, was für ein Quatsch
-> Motorrad-Geschwindigkeiten und Jethelm ohne Kinnbügel? Kann man so machen, sinnvoll ist das nicht
-> Parkplätze sind praktischerweise immer direkt dort vorhanden, wo man hin muss

Das ist so lächerlich, ich frag mich echt wer sich das ausdenkt. Ich würde eher 12.500€ für ein Stromer mit einer Reichweite von >100km in Stufe 3/S ausgeben, als mir so einen an den Alltagsanforderungen vorbei entwickelten E-Scooter hin zu stellen.
Zitieren


Gehe zu: