Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stromer Alternativen?
#31
(09.03.2020, 09:45)Hannes Buskovic schrieb: Wenn Du nach einer Kurve mehrere Gänge während einer Pedalumdrehung hoch schaltest würde es aus meiner Sicht aber mehr Sinn machen, nicht so viele Gänge runter zu schalten vor der Kurve.

Mein eingener "optimaler Drehzahlbereich" ist recht schmal, also kompensiere ich mit der Schaltung. Das macht natürlich besonderen Spass, wenn ich gerade einen Stromer mit Di2 fahre.
Zitieren
#32
Gerade entdeckt:

https://www.flyer-bikes.com/de-ch/urban/...lor=213862

Die Flyer Upstreet Linie kommt nun neu mit TDCM DirectDrive Motor und 810WH Akku.

Definitiv eine grosse Konkurrenz zum ST1 denke ich.

Finde ich super - es gibt wieder mehr Nabenmotorvelos!
Zitieren
#33
Würde mich freuen wenn das ein Erfolg, vorallem wegen dem TDCM Motor. Wenn TDCM da gute Umsätze generiert, dann springt vielleicht auch mal ein etablierter Hersteller wie Bosch auf den Zug Heckmotoren auf. Bei rollern können sie’s ja auch.
Zitieren
#34
(02.07.2020, 10:56)Hannes Buskovic schrieb: https://www.flyer-bikes.com/de-ch/urban/...lor=213862

Macht keinen allzu schlechten Eindruck.
Persönlich würde ich für den deutschen Straßenverkehr noch einige Dinge ändern, aber jedenfalls als Stromer-Alternative brauchbarer, als vieles andere.


Nur am Rande:
Hat das Bike wirklich ein Rahmenschloss oder sehe ich da was falsch? ^^
Zitieren
#35
(02.07.2020, 10:56)Hannes Buskovic schrieb: Definitiv eine grosse Konkurrenz zum ST1 denke ich.

Ja, dort sehe ich den auch.

Flyer ist zurück - und hoffentlich halten sie länger durch als mit dem "Vollblut", dem damaligen, einzigen Flyer mit Nabenmotor.

Obwohl ein 45er, kommt er doch mit Beleuchtung und Rahmenschloss wie ein ordinäres Velo daher, Flyer zielt also tief. Leider ist nicht zu Erkennen, wie der Akku zu entnehmen ist. Jedenfalls folgen sie dem eMTB Trend und machen den Akku zum Bauteil des Unterrohrs. 100.-- Aufpreis für eine schlichte Federgabel ist allerdings eine Ansage.

Originell ist der Hinweis, den Akku zu Schonung nicht voll zu Nutzen. Ich warte darauf, dass ein Bremsbelaghersteller dies aufgreift.

Mit 37NM stapelt Flyer wohl absichtlich tief, um später noch höherwertige Modelle folgen lassen zu können. Und vielleicht etwas zu bringen, was Stromer herausvordert. Wenn ich so in den Dateianhang schaue, gäbe es noch einiges zu Erfinden ;-)


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#36
Vielleicht guckt sich ja Stromer auch mal was von der Konkurrenz ab, wenn diese Konkurrenz eine gewisse Bedeutsamkeit bekommt.
Ich denke da zum Beispiel an das Display und die Integration in den Vorbau.
Der ST5 wäre mit seinem selbst entwickelten Vorbau samt interner Kabelführung die Chance gewesen, das Omni-Display in den Vorbau zu integrieren, sodass das Display mal endlich im Sichtfeld liegt und nicht irgendwo unter dem Fahrer und weit hinten.
Stattdessen hat man dort einen Plastikdeckel mit optionaler Handyhalterung verbaut.
Naja, warten wir eben mal auf den ST7 oder wie er auch immer heißen wird. Cool
Zitieren
#37
(02.07.2020, 21:49)morpheus schrieb: Ich denke da zum Beispiel an das Display und die Integration in den Vorbau.
Der ST5 wäre mit seinem selbst entwickelten Vorbau samt interner Kabelführung die Chance gewesen, das Omni-Display in den Vorbau zu integrieren, sodass das Display mal endlich im Sichtfeld liegt und nicht irgendwo unter dem Fahrer und weit hinten.

Andererseits verliert das Disply mit der Zeit seinen "Neuigkeitswert", aber der Gerätehalter ermöglicht es, ein Telefon, GPS, oder Navigationsgerät im Sichtfeld zu haben (und via USB am Bordstrom).

Als Suboptimal empfinde ich die Plasticcover in dem Bereich - die nun auch noch schwarz wurden. Es reciht nicht, dass der Akkufachdeckel sich leicht verformt, nein an promineter Stelle sind Bauteile mit mässiger Optik und Passform installiert.

Das Disply kann übrigens erst grösser werden, wenn es das Oberrohr auch tut - denn es basiert auf einem Industristandart, der nicht in freien Grössen verfügbar ist.
Zitieren
#38
(02.07.2020, 22:23)bluecat schrieb: Andererseits verliert das Disply mit der Zeit seinen "Neuigkeitswert"

Mir geht es da auch eher um den Nutzwert.
Erst vor zwei Wochen habe ich 40 Euro berappt, weil ich offensichtlich etwas zu schnell war.
Eine nette Ansage gab es als Beilage.
Und es war nicht das erste Mal.
Ein Tacho im Sichtbereich würde zumindest das Risiko für sowas deutlich einschränken.
Eine netten Gruß in diesem Zusammenhang an die freundlichen Mitarbeiter der Polizei.
Gesehen hab ich euch leider mal wieder zu spät.

   
Zitieren
#39
(02.07.2020, 21:19)bluecat schrieb:
(02.07.2020, 10:56)Hannes Buskovic schrieb: Definitiv eine grosse Konkurrenz zum ST1 denke ich.

Ja, dort sehe ich den auch.

Flyer ist zurück - und hoffentlich halten sie länger durch als mit dem "Vollblut", dem damaligen, einzigen Flyer mit Nabenmotor.

Obwohl ein 45er, kommt er doch mit Beleuchtung und Rahmenschloss wie ein ordinäres Velo daher, Flyer zielt also tief. Leider ist nicht zu Erkennen, wie der Akku zu entnehmen ist. Jedenfalls folgen sie dem eMTB Trend und machen den Akku zum Bauteil des Unterrohrs. 100.-- Aufpreis für eine schlichte Federgabel ist allerdings eine Ansage.

Originell ist der Hinweis, den Akku zu Schonung nicht voll zu Nutzen. Ich warte darauf, dass ein Bremsbelaghersteller dies aufgreift.

Mit 37NM stapelt Flyer wohl absichtlich tief, um später noch höherwertige Modelle folgen lassen zu können. Und vielleicht etwas zu bringen, was Stromer herausvordert. Wenn ich so in den Dateianhang schaue, gäbe es noch einiges zu Erfinden ;-)


Das Licht sieht echt nicht tauglich aus für nächtliche 45km/h Überlandfahrten. Zum gesehen werden tut es.

Du wirst lachen, aber ich schlafe jetzt auch nur noch so 5 Stunden damit mein Bett länger frisch bleibt! :-) Analog zu Bremsen und Akku sozusagen.

Ein Highend-Modell von Flyer in den nächsten Jahren fände ich auch super. 900W Motor, 1300WH Akku, Neue Lupine SL-X, 25kg? ;-)
Zitieren
#40
Das mit dem Akku ist schon richtig. Lithium Akkus sollte man nicht mehr als 70% laden und nicht unter 30% entladen. Darum hat zum Beispiel auch das iPhone ein smartcharge Feature bei dem es lernt wann man aufsteht. Nachts wird der Akku auf 70% geladen, die restlichen 30% dann erst kurz vor dem aufstehen.
Bei einem spedelec ist das aber natürlich nicht alltagstauglich, dafür sind die Kapazitäten noch viel zu klein. Wenn man aber nur sehr kurze Strecken fährt, empfiehlt es sich auf jedenfall darauf zu achten.
Zitieren


Gehe zu: