Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Umbau auf Magura MT5
#11
(31.08.2019, 17:36)RoadCruiser schrieb: Hallo Zusammen,
hab mein ST5 einen Update spendiert und auf Magura MT5 gewechselt, wollte euch das Resultat zeigen und meine Motivation warum ich gewechselt habe.

Ich hatte mit TRP-Sytem nur Probleme: 
- Druckpunkt schlecht / schwammig (auch nach x mal entlüften, von unten nach oben etc.)
- Lässt sich sehr schlecht entlüften (auch am Geber)
- Nach einem Tag an der Sonne bremste es von alleine
- Knackiger Druckpunkt nur mit überfüllen (2 Finger Bremsen) Soll man nicht, Belegnachstellung geht dann nicht mehr!
- Bremshebel kommt fast am Lenkrad, wenn man mit 2 Finger bremst kann man die anderen einklemmen
- Belege hinten schon mehr als 3 mal ausgetauscht, verglasen und erzeugen ein Pfeifen beim Bremsen (Scheibe angraut, nach eine fahrt ist es wieder da)
- 4 Kolben kommen nicht alle Gleichmässig raus
- Belegnachstellung funktionierte nicht oder schlecht (Bremskolben reinigen hätte geholfen)
- Reedkontakt als Bremssignal (ist nicht so präzis)

Ich hab mit einem Freienhändler (normalen Veloverkäufer) darüber gesprochen und er meinte es kann nicht sein, das man als Kunde die Sachen selbst verbessern muss, TRP ist die billige Variante von Shimano.... Er meinte andere Kunden würden sich beim teuren ST5, das ganze nicht gefallen lassen, naja.

Am Anfang hatten die Stromer SLX Bremsen von Shimano die Rechts modifiziert wurde, mit einem Reed Kontakt, danach hat man bei den neuen Modellen und beim ST2 auf Magura MT2 / 4 gewechselt, beim ST2S auf MT5 und jetzt auf dem custom TRP Schrott, ich weiss nicht wie Sie auf die Idee gekommen sind zu wechseln, etweder weil Magura eine Partnerschaft mit Bosch hat oder weil Magura kein custom Zeug erstellen will mit dem Stromer Brand.  Dodgy

Beim meinem ST2 hab ich auch die TRP drauf aber die Bremshebel sind kleiner und stören nicht so fest wie beim ST5, das mit dem schlechten Druckpunkt habe ich da auch.

Was ich gemacht habe:
2 x Komplettset Magura MT5e (Schliesser)
2 x 40 Grad Winkel Magura
2 x Higo Männlich 18cm
2 x JST Stecker Männlich (Braucht eine Spezial Zange um die Pins zu pressen)
1 x Viel Geduld

Ich musste den ganzen Akkufach ausbauen und den Stem oben öffnen, die Leitung von unten nach oben gezogen,
das ganze auch vorne an der Gabel, danach Leitung gekürzt und das ganze angeschlossen. Akkufach wieder eingebaut und Schrauben mit ein bisschen Schraubensicherung eingebaut. (Hier wurde Werkseitig nichts benutzt.)

Die Higo Kabel abgemessen und abgeschnitten und den JST Stecker drauf gemacht, das ganze angeschlossen und Stromer gestartet, um zusehen, ob im Service Menu das Signal ankommt.

Das ganze System entlüftet, Bremssattel justiert, nach 3 mal Bremsen hat die Belegnachstellung tadellos funktioniert.

Bremsscheiben ST5:
203mm vorne
180mm hinten (4 Loch Rohloff, warum auch immer)

Das Resultat, lässt sich sehen, hab noch rote Blenden bestellt die kommen noch. Bilder sind nachdem Umbau, vorallem der Stem ist aufgeräumter.

Weitere Bilder  Big Grin

Hallo

Dein Umbau Projekt hatte mich sehr fasziniert und bin sehr beindruckt! Super geworden!

Weil ich habe in den letzten 10 Jahren meine gewöhnlichen Fahrräder in verschiedenen E-Bike umgebaut und war mein Hobby gewesen und im Jahre 2016 habe ich einen Stromer ST1 gekauft und das war mein grösster Fehler der ich jemals begangen habe aber dann habe ich das Teil verkauft und habe mir einen Stromer ST1X letztes gegönnt aber hier bin ich fast ganz zufrieden ausser eben die Bremsen machen mich wirklich zu schaffen!

Schon der Stromer ST1 hatte grottenschlechte Bremsen verbaut die einfach zu nichts taugen Und so was verbaut man am Stromer?
Bei meinen anderen Selbstumbauprojekte nahm ich meisten Shimano Saint oder Zee Bremsen das ist echte Bremsen, nicht so wie diese Tektro! Wenn es um Das Bremssystem geht, dann bin ich extrem pingelig!

Und diese Jahr bei den BikeDay in Solothurn habe ich dieses Problem bei Stromer Ausstellungsstand angesprochen aber Hilfe und Unterstützung bekam ich nie und ich habe mich schon mehrere Male direkt per Telefon an den Stromer Service gemeldet und ich habe denen netten Leuten gefragt, ob es eine Möglichkeit gibt, dass man die Standard Tektro bremsen des Stromer ST1X durch bessere Bremsen ersetzten kann und Sie sagten: Das wäre theoretisch möglich! Mehr wollten Sie auch nichts unternehmen!

Aber weil mein Stromer ST1X Bike erst zirka 15 Monaten alt ist hat es noch Garantie aber wenn die Garantie abgelaufen ist, dann will ich auch mich an ein ähnliches Projekt wagen!

Ich weiss du hast einen Stromer ST5 und dort ist alles bisschen anders eingeteilt und sicherlich sind die Kabel sowie die Stecker anders genormt und  dein Stromer ST5 hat bestimmt andere Stecker montiert und deswegen könnte man rein theoretisch nur die Bremssensor Stecker umbauen und somit könnte man auch bei meinem Stromer ST1X diese Bremsen montieren, das sollte so machbar sein oder irre ich mich da?
 
Vielleicht könntest du mir dann, wenn es bei mir so weit ist, dann bei mir auch behilflich sein aber nur wenn du das willst.
Zitieren
#12
Hallo Spektrum,

Helfe dir gerne beim Umbau, ich wohne in Zürich, kannst ne PN senden, wenn hilfe brauchst.

Der Bremsstecker könnte wie bei mir ein JWPF sein oder wie beim ST1 den 3 Poligen Stecker ist kein HIGO oder normierter Stecker, keine Ahnung was für ein China / Taiwan Stecker das es ist, im schlimmsten Fall kann man es vom alten Kabel abschneiden und neu löten. (Hab alles was man dazu braucht, villeicht hab ich so ein 3 Pol. rumliegen von einem ST1 Display)

Ich bin jetzt 400Km gefahren, die MT5 quitschen nicht, die Gabel hat auch keine Resonanz wie @Bluecat beschrieben hat, ich kann am Abend eine Vollbremsung machen und man hört nichts ausser das greifen der Bremse. Was mich jetzt stört ist der Stem, der hoch und runter geht beim bremsen, wackelt eiert links rechts, macht knarrz Geräusche wenn man flotter unterwegs ist.

Eine Katastrophe für ein 10k Bike das man selbst handanlegen muss.

Jetzt schau ich ob ich auf den neuen Stem switche samt neue Gabel, glaube kulanz werde ich da keine haben, ausser das Ding bricht mir in den Händen bei vollen 48 Km/h....

Wenn es soweit ist mach ich nochmals ein Thread wie ich den Stem tausche samt Gabel.
Zitieren
#13
Hallo Road Cruiser

Ich habe gestern mein Garantiepaket abgeholt, bestehend aus neuen schwarzen Lenker, neue Gabel mit runder Aufnahme, Vorbauabdeckung und lampeneinfassung in schwarz, eine Ahead Kralle sowie einen kompletten neuen Steuersatz.

Mein neuer Händler ist nun 65km entfernt, und da ich selber einbauen wollte war ich gestern mit dem St5 üble 130km durch orkanartige Böhen unterwegs um die Teile abzuholen.

Ich bin übrigens auch gerade mit dem kompletten Umbau fertig geworden, das einfädeln der bremsleitung war gar nicht so schwer wie gedacht. Aber das alles so hinzubekommen das die Kabel alle wieder genauso ordentlich verstaut sind, hat mich heute einige Mühen gekostet. Aber ich bin glücklich. Sieht auch viel besser aus, und die Lenkung ist nun einstellbar. Das einbauen des neuen Steuersatzes war übrigens nötig, dachte zuerst ich habe nun einen über Big Grin
Mein erster Steuersatz überhaupt, aber war ein Kinderspiel. Ich habe auch fast alles in einer fotodoku festgehalten, zum nachbasteln Big Grin

Den Garantieantrag hat mein neuer Händler, bei dem ich auch zum vorbautest war, ganz leicht durchbekommen. Leichte knarzgeräusche ( ohne wackeln) sowie ein minimales schiefstehen des Lenkers waren Grund genug.
In ca 2 Wochen werde ich wieder alles auseinander bauen weil dann die federgabel kommt.

Hier ein paar Bilder Smile

Umbau

.....


Angehängte Dateien Bild(er)
                               
Zitieren
#14
Sehe ich das richtig? Du hast den alten ST5 Lenker gegen den neuen vom Facelift getauscht? Rechtlich zulässig oder einfach gemacht? Kostenpunkt?
Ich will langfristig die Di2 Ladebuchse am Lenker statt am Rahmen haben .... und besser aussehen tut er auch, finde ich.
Zitieren
#15
Ich habe ihn neben einer neuen Gabel kostenlos ersetzt bekommen, aber alles selber eingebautSmile Normal gekauft Kost der Lenker 425€. Dazu brauchst du aber auch noch einen neuen Steuersatz.
Zitieren
#16
uff***

Danke für die Info
Zitieren
#17
Hab für den Blendenkit in rot montiert, sieht genial aus.

Zum Stem, ich hab gestern den ST5 gewaschen und kleinen Service / Inspektion ausgeführt. Schaltung kontrolliert, nachgestellt, Seitenständer angezogen, da immer mit der Kurbel berührt habe und Stem versucht zu fixxen und nochmals ne Chance zu geben.

Wie es mir in Oberwangen gesagt wurde, Stem öffnen, Torx oben lockern und die 2 Imbus schrauben, torx anziehen 6nm und dann die 2 Imbus wieder anziehen 6nm (Schauen das beide schön angezogen sind und gleichmässig, ganz wichtig!), das ganze klappt gut aber nach paar kilometer fängt es wieder an. Angry

Ich hab villeicht eine Lösung bin es noch am testen, gester hab ich den Stem komplett entfernt und in der Befestigung schön mit Parktool SAC-2 Super Grip eingebuttert und das ganze wie oben geschildert gemacht, das knarzen kommt von dem rutschen der Verbindung zwischen Stem und Gabel, die Flächen sind glatt und mit der Reibung lockert sich langsam alles. (Man sieht in den Bilder, wie die Oberfläche schön glänzt und oben wie der Schleifstaub sich angesammelt hat....)

Mit dem Supergrip ist das nicht mehr möglich Cool , das Knarzen ist weg und der Stem eiert nicht mehr und sitzt fest, vorallem beim Kavalierstart in S Modus an der Ampel geht der Stem nicht hoch und runter auch beim Bremsen nicht (Greifen jetzt schön stark zu, Magura sei dank), bin heute 30Km gefahren und es passt bis jetzt. Schau mal ob es so bleibt sonst ist der Wechsel unumgänglich.

Tipp:
Schön den Steuerlager mit Lagerfett einfetten, dann gleitet es schön beim lenken.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Zitieren
#18
Oha...den blancken Flächen nach zu urteilen wird das glaube ich nicht lange halten. Material was weg ist ,bleibt weg. Bei mir sind die kontaktflächen noch tadellos gewesen alles sauber jmd keinerlei Schleifstaub.

Leider muss ich die alten getauschten Teile wieder zurückgeben, sonst hättest du ja meine haben können. Drücke die Daumen das es hält

Aber vielleicht hilft es ja am Telefon bei Stromer zu erwähnen das die obere Lagerschale an den lenkeinschlägen ziemlich beschädigt ist. ( wie bei mir )
Beim Facelift ist dies nun nicht mehr möglich da der neue Steuersatz eine geänderte lagerschale hat
Zitieren
#19
Hallo Zusammen,

Nach 1'000KM kann ich jetzt von der Umstellung einen Fazit ziehen:

Die Bremsen quitschen nicht, die Bremsscheiben sind schön glatt haben keine riefen drin, Bremskraft / Hebelweg ist immernoch schön hart (die Bremsbelagverstellung läuft super),
bei Nässe tönen die Bremsen nicht immer aber wenn das Wasser verdunstet ist, dann tönt nix. Bis jetzt keine Mängel, musste einige male ne Vollbremsung machen und haben immer die volle Bremswirkung gehabt. Der Umbau hat sich 100% gelohnt.

Der Stem hab ich noch nicht getauscht, gemäss meinem Händler gibt es Qualität Probleme bei der Gabel die kann brechen, wurde slebst Opfer.... Warte jetzt ein paar Monate ab.
Zitieren
#20
Welche Gabel, die Federgabel, neues Modell oder „altes“ Modell?
Zitieren


Gehe zu: