Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stomer Modelljahr 2020
#11
OK, dann freue ich mich mal, so ab 2022, auf ein ST7 mit
Riemenantrieb
Nabenschaltung
Schnellladefähigkeit
doppelt so großem Akku
Zitieren
#12
Und bitte Wahlmöglichkeit zwecks Laufradgrösse 26" für alle Bergfahrer! ;-)
Zitieren
#13
Was ich nicht verstehe: der Knick nach dem Display, aus meiner Sicht gibt es keinen Grund die Rahmengeometrie so zu gestalten. 
Da gefällt mir mein ST5 schon viel besser.
Zitieren
#14
Da gehe ich mit dir, mir gefällt der Knick auch nicht.
Zitieren
#15
(21.10.2019, 13:32)stanley_001 schrieb: Was ich nicht verstehe: der Knick nach dem Display, aus meiner Sicht gibt es keinen Grund die Rahmengeometrie so zu gestalten.

Die Rahmenform soll wohl anzeigen, dass der neue ST1 nicht ein kleiner ST3 oder ST5 ist - was bezogen auf das Fahrgefühl zutrifft, denn der ST1 ist eher wie ein ST2.


Ohne den Knick würde er aussehen wie die 17" des damaligen ST1, die hatten den dirt-bike-look - mit dem vom ST1x importierten Knick ist er "eigen".
Zitieren
#16
(08.09.2019, 02:54)Hallo zusammenRohloff geht nicht, da sitzt der Motor. Lösung existiert und würde alles lösen: Pinion. Da kann man sogar je nach Kundennutzung - Stadt, Flachland, Voralpen, Alpen die passende Version wählen, 6, 9, 12 oder 18 Gänge. LukovQwurdi schrieb:
(07.09.2019, 20:58)Flachlandstromer schrieb: Ein größerer Akku ist derzeit noch gar nicht möglich ohne das Stromer den kompletten Rahmen ändern müsste um ein noch fetteres unterrohr zu konstruieren. Im blauen 983er Akku sind 78 Zellen verbaut, es sind die stärksten die es momentan auf dem Markt gibt.


Das maximale ist Laut dieser Quelle wohl 1010Wh mit den stärksten 3500er Zellen: https://electricbikereview.com/forum/thr...ost-185059


Meiner Meinung nach wird es jedenfalls Zeit für ein neues Design. Bosch hat mit 1250 vorgelegt, Klever nachgezogen. Bemerkenswert dabei dass Klever die Akkuform beibehält.  Die Firma die mit bester performance wirbt kann es sich doch eigentlich nicht leisten da auf unter 1000 sitzen zu bleiben. Zumal mit immer besser werdenden Motoren mehr und mehr der Akku der limitierende Faktor ist. 

Ansonsten wäre eine vernünftige Schnellladetechnik für das aktuell Design mal angebracht, damit man bei einer längeren Tour während dem mittagessen den akku wieder vollbekommt. Das spitzing M1 lädt den akku beispielsweise in 1h wieder um 80% auf.

(07.09.2019, 21:13)c-mto schrieb: Per Zufall darauf gestossen: Stromer Konzept ST2020

https://ch.outkomm.com/2019/09/04/strome...cept-bike/

Intressant dass sie an einer Carbonriemenlösung arbeiten, aber sturmey archer statt rohloff hört sich schonmal schlecht an, und 600wh akku? Begeistert bin ich da nicht so sehr, aber mal sehen was das finale Produkt dann kann.

Entschuldigung für die schlechte Präsentation meiner Beitrag. Hatte mühe mit der « Zietieren »Funktion.
Text steht oben statt unten.

Und kurz gesagt, gibt das Wort weiter: pro-Pinion+Gates! Perfektes Antriebstrang!

Lukov
Zitieren
#17
(12.06.2020, 05:43)Lukov schrieb: Und kurz gesagt, gibt das Wort weiter: pro-Pinion+Gates! Perfektes Antriebstrang!

Bleibt die entscheidende Frage: Weshalb wird diese Kombination nicht überall verkauft und gefahren?

Der Preis kann es nicht sein, eie Di2 mit hochwertigen Komponenten ist teurer; die Zeit auch nicht, sowohl Pinion als auch Riemen gibt es seit vielen Jahren...
Zitieren
#18
Die Kombi wird zumindest in Deutschland schon länger gebaut und verkauft. Es gab mehrere Hersteller die den Go SwissDrive mit Riemen und Pinion kombinierten. Jetzt aktuell startet Klever mit dem X-Speed Pinion einen neuen vielversprechenden Versuch.
Zitieren
#19
(13.06.2020, 15:19)JM1374 schrieb: Es gab mehrere Hersteller die den Go SwissDrive mit Riemen und Pinion kombinierten.

Ja, ich erinnere mich; die Bilder dieser Kombination hatte ich nach der Eurobike 2017 hier publiziert.


Nur es war offensichtlich ein Fehlschlag. Es gelang sebst der Ortlinghaus-Guppe nicht, einen Nachfolder (extren Käufer oder MBO) für ihr GoSwissdrive Werk zu finden, so dass sie vor mehr als einem Jahr den Bertieb einstellen mussten.

Hinter Klerver steckt Kymco, die könnten länger durchhalten. Nach ein paar Mausclicks weiss ich nun, dass das Getriebe 2350g wiegt und ein Mal pro Jahr 60ml frisches Öl will.
Zitieren


Gehe zu: