Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Klever 2020
#21
Danke für die Antwort.
Das sind echt einige Mängel. Kann bei jedem Hersteller passieren aber es wäre mir auch zu viel geworden. Vor allem, ab einen gewissen Preis verlange ich auch mehr.
Zitieren
#22
Kommt nicht nur auf den Hersteller an, sondern vorallem auch auf den Händler. Mein 9000€ Stromer steht seit zwei Wochen beim Händler und ich habe immernoch keine Rückmeldung erhalten wann er wieder einsatzfähig wird da noch Ersatzteile fehlen die partout nicht geliefert werden.
Ich werde jetzt darüber nachdenken ein backuprad anzuschaffen, oder zu den zuverlässigen Mittelmotor Tretmühlen zu wechseln. Fahrspaß hat man definitiv mehr mit dem Stromer, aber beim Service kann ich die Firma nicht mehr ernst nehmen.
Zitieren
#23
Habe aus Interesse mal der Firma Klever geschrieben und ein paar Dinge gefragt.

Sie werden das neue Modell mit Piniongetriebe vorerst wie ihre anderen Räder doch nur mit 850WH Akku und 600W Motor anbieten. Gegen Ende 2020 könnte es aber soweit sein mit dem 1200WH Akku und 800W Motor. Genaue Termine gebe es noch nicht.
Zitieren
#24
Die können leider auch nicht zaubern, denke technisch sind momentan ziemliche Grenzen gesetzt wenn auch das Design eine Rolle spielen soll. 1200wh ist/wäre schon ne Hausnummer.
Zitieren
#25
Also nach genug Platz sieht es ja schon aus im Rahmendreieck von dem Klever. Ich finde alle ernst zu nehmenden bikes mit naben Motor toll, die den Markt bereichern. Hoffe stark dass die Entwicklung in dieser Richtung anhält. Speed pedelecs sind einfach ein geniales und sinnvolles Verkehrsmittel.  Man nutzt auch die eigenleistung, kühlt dadurch nicht aus wie auf einem elekto roller, bewegt Energie effizient nur wenige Masse im Verhältnis zum Körpergewicht... Echt eine gute Sache. Auch weiterhin interessant finde ich die speed peds aus Bern, würde mich interessieren ab welcher Steigung die ihren Übersetzungsvorteil gegenüber Nabenmotoren ausspielen.
Zitieren
#26
(14.11.2019, 20:35)Hannes Buskovic schrieb: Auch weiterhin interessant finde ich die speed peds aus Bern, würde mich interessieren ab welcher Steigung die ihren Übersetzungsvorteil gegenüber Nabenmotoren ausspielen.

Das technische Konzept der SPEEDPED ist komplett verschieden von allen anderen. Der Vorteil liegt darin, dass es eine Art optimale Kombination aus Tretmühle und Nabenmotor ist, was die Leistungscharakteristik des Motors.


Der Nachteil einer Tretmühle - 45km/h nicht dauerhaft - ist weg, genauso der Nachteil der Nabenmotoren - keine Kraft < 25km/h. Der Preis dafür ist das Fehlen des Drehmomentsensors und die Schaltdauer.
Zitieren
#27
Betreffend "keine Kraft unter 25 km/h" muss man aber schon sagen, dass unsere Stromer dafür aber auch ab 0 km/h stark durchziehen. Also so schwach sind sie <25km/h auch nicht oder? :-)
Ein direkter Vergleich bergauf mit SPEEDPED wäre sehr spannend. Falls ich mal ein SPEEDPED oder ein Klever überhole oder ich überholt werde, werde ich berichten ;-)

Stimmt, die Unterstützung der SPEEDPEDs werden komplett über ein kleines stufenloses Rad am Lenker gesteuert, gell? Die Pedale bestimmen dann nur on/off. Da ist Drehmomentsensor schon intuitiver.
Betreffend Schaltgeschwindigkeit habe ich mal gelesen, dass sich das gegenüber früher deutlich gebessert habe, was auch immer das heisst.

Durch die Umlenkung des Motordrehmoments geht halt wie bei einer Tretmühle trotzdem etwas verloren an Kraft, nicht?

Anyway spannendes Konzept, hätte ich die Räder vor Kauf meines ST2S entdeckt wäre ich sicher mal eins gefahren.

Viele Grüsse und schönes WE an alle
Zitieren


Gehe zu: