Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rahmenhöhe beim STROMER ST3/ST5
#11
Ich bin auch 1,85m groß und habe mir das St3 in der XL größe geholt. Fühlte mich da auch wohler.
Zitieren
#12
Ja, man MUSS einfach Probe fahren.
Zitieren
#13
(11.10.2019, 18:48)Martin72 schrieb: Ich habe zugeschlagen, aber das 2020er-Modell bestellt wegen der neuen Ladebuchse im Lenker und der geänderteb Anordnung der "Shifter".
Ich kann es nicht erwarten, aber Liefertermin: Februar ....

Hast du mal eine aktuelle Information erhalten bezüglich Lieferstatus? Was sind aktuell Liefertermine für ST5 Rahmen 2020 (dh. ohne Loch im Sitzrohr). Ein Händler hat mir mal Mai 2020 genannt, da mehr ST3 Rahmen produziert werden aufgrund der grösseren Nachfrage und daher nur wenige ST5. Überlege mir einen ST5 zu bestellen und würde schon den 'ohne Loch' wollen. Aber Mai .. das ist in einem halben Jahr Sad
Zitieren
#14
Nein, leider nicht, aber ich habe auch nicht nachgefragt, da mir ja Februar genannt worden ist. Mai wäre hart, aber nun, ich hab's schon bestellt.
Zitieren
#15
Was stört dich denn so sehr an dem Loch? An den Modellen die zuletzt ausgeliefert wurden saß da eine plastikblende. Sicher das die den Rahmen da abändern lassen? Seh’s es doch einfach als ein wartungsloch.
Sicherlich lohnt es sich auf den Schwarzen Lenker zu warten, aber nur auf den Schalter beispielsweise nicht. Ich habe mir dem Schalter für 59€ gekauft und selber nachgerüstet. Finde den echt viel besser. Die Optik vom schwarzen Lenker ist auch viel besser, aber wenn es nur um den Deckel geht? Dann würde ich fast sagen selber schuld das die Wartezeit so hoch ist. Wer weiß wieviele Rahmen da erst noch aufgebraucht werden müssen

Mit freundlichen Grüßen

Zitieren
#16
Pragmatisch gesehen hast du schon recht. Ich finde es aber doch auch störend, dass sie ein faktisch „altes“ Modell, umgebaut, noch immer zum selben Preis verkaufen. 10k ist einfach so am oberen Limit des vertretbarem, da will man sich keine (vermeidbaren) Kompromisse leisten. Wieso die 2019er Rahmen nicht einfach reduziert verkaufen?

Birgt der Umbau auf die 2020er Komponenten kein Risiko? Alles einmal raus und wieder rein. Gefühlt würde ich schon auch Wert auf die ‚industrielle Assembly line‘ legen. Halt eben wieder gegeben die 10k.

Meinst du sie halten künstlich die Produktion zurück, bis die Lager an 2019er Rahmen weg sind? Das wäre nicht ok. Ohne Transparenz oder eben angepasstem Preis. Nicht?
Zitieren
#17
Nein Quatsch, mit Absicht wird da garantiert nichts zurückgehalten. Ich glaube es soll momentan wieder Probleme mit der Gabel geben, daher die längere Lieferzeit.

99% der Käufer würden den Deckel wahrscheinlich nicht mal bemerken oder in frage stellen
Und nen Grund zum reduzieren gibts eigentlich nicht, außer vielleicht weil die neuen Komponenten ein bisschen preisgünstiger sind
Zitieren
#18
Ok, danke für deine Einschätzung. Was sind denn das jeweils für Probleme mit der Gabel, die plötzlich in der Produktion auftreten? Das liest man immer mal wieder. Aber an der Gabel ist ja nicht viel anders als vorher und es ist ja auch eher ein mechanischer Teil des Bikes .. wie muss ich mir das vorstellen?
Zitieren
#19
Ich empfinde das Laden am Lenker (zugänglich) als erhebliche Verbesserung zur offensichtlichen Fehlkonstruktion am Rahmen: Dieser Ladepunkt ist katastrophal verortet - Murks bei einem 10k-Bike.
Was ich nur am Rande mitbekommen habe: Ist nicht auch der Vorbau über die Optik hinaus verändert worden bzw. der Gabelschaft (nicht mehr oval?), sodass das Knarzen und andauernde Sich-Lösen des Vorbaus ein Ende haben sollte?
Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege!
Zitieren
#20
(18.11.2019, 19:19)c-mto schrieb: Wieso die 2019er Rahmen nicht einfach reduziert verkaufen?

Meinst du sie halten künstlich die Produktion zurück, bis die Lager an 2019er Rahmen weg sind? Das wäre nicht ok. Ohne Transparenz oder eben angepasstem Preis. Nicht?

Gegen Ende einer Fertigung kann bequem nach Auftragseingang produziert werden. Die Aufträge kommen von den Händlern, welche entweder bereits einen Kunden haben oder auf Vorrat bestellen. Die Händler können die 2019-Modelle mit Rabatt verkaufen, werden das aber erst tun, wenn die 2020er direkt lieferbar sind.
Zitieren


Gehe zu: