Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
An alle mit unterstützungsproblemen, Leistungsabfall, bitte lesen
#21
Smile

[Die Nachricht ist zu kurz. Bitte gib eine Nachricht länger als 5 Zeichen ein.]
Zitieren
#22
Um meine Frage noch zu beantworten: Heute hat sich der Kundenservice von Stromer gemeldet. Die mussten es selbst erstmal im Haus weiterleiten und nun habe ich meine Antwort: 40nM Anzugsdrehmoment bei meinem ST1 von 2013 mit Vollachse.
Zitieren
#23
@Flachlandstromer: Vielen Dank für diesen Tipp. Genau das war die Ursache für den Leistungsabfall am ST3 meiner Frau. Ich hatte mich vor einer Woche bereit erklärt für sie das Ding die 50km zum Geschäft zur Erstinspektion zu fahren und hatte nach 10km kaum noch Motorunterstützung oberhalb von 20km/h. Heute abgeholt, angeblich war es ein "Softwarefehler" und nun sei "alles in Ordnung" aber auf dem Rückweg dasselbe wie auf dem Hinweg: kaum 30km/h mit Stufe 3 in der Ebene geschafft.
Zuhause habe ich dann diesen Beitrag gefunden. Die Hinterradachse war nach der Inspektion(!) nicht mit 25Nm angezogen, sondern praktisch lose! Ganz gelockert, etwas am Hinterrad gewackelt, wieder festgezogen und das Teil spurtet wieder locker auf 45km/h.
Zitieren
#24
Guten Tag, 
ich habe mir ein gebrauchtes Stromer St2 gekauft. Mein Bruder hat das gleiche Rad, ich bin einfach nur begeistert. 

Nun hat aber das vom Flachlandstromer beschriebene Problem bei mir etwa nach 100 km begonnen. Beim Vorbesitzer gab es das Problem nicht. Das glaube ich auch. Der Vorbesitzer ist zuverlässig und vertrauenswürdig. 

Wir haben also den Sensor kalibiriert, das Hinterrad wir oben mal etwas bewegt. Das Problem war kurz weg, trat aber nach einigen Kilometern (thermisches Problem?) wieder auf. Im Display ist über dem Akkuladestandsanzeiger auch zu sehen, dass der Balken, der die Motorunterstützung anzeigt, verschwindet, wieder auftaucht, verschwindet, ....  Die Unterstützung ist wellenartig. 

Nun werde ich heute versuche, so einen Drehmomentschlüssel zu bekommen um zu überprüfen, ob diese Komponente auch stimmt. 

Ich wollte eigentlich radeln, die Sonne genießen. Aber jetzt muss ich erstmal weiter Geld investieren. Wenn das Im Post beschriebene Procedere nicht hilft, dann muss ich wohl nächsten Dienstag zum Sensor einstellen und zum Check in die Werkstatt. Der Mensch dort meinte, es könne vom verstellten Sensor bis zum kaputten Motor alles sein. Ich solle mit dem Rad nächsten  Dienstag In die Werkstatt (60km) kommen, sie würden das Rad checken. 

Weiter kam der Ausspruch, sie hätten seit 1/2 Jahr ein neues Stromer von jemandem in der Werkstatt. Es sei nicht rauszukriegen, was das Rad habe. Ein Stromer sei toll, wenn es heil ist, aber wenn etwas kaputt geht, sei es Sch....

Jemand anderes, der Stromer kennt, fährt und repariert, meinte, es könne das Motor Controller Kabel sein, eine große Schwachstelle beim Stromer. Das Problem sei bekannt bei Stromer. Dafür würde auch die thermische Komponente sprechen. 

Mein Rad hat 2800km runter. Ich habe einen fairen Preis bezahlt, ich wollte fahren. Ich bin so maßlos enttäuscht.

Frage: wenn das Problem beim Sensor liegt, spielt da die Motortemperatur auch eine Rolle? Also tritt das Problem des Leistungsabfalls erst nach Erwärmung des Motors oder sofort nach dem Losfahren auf?
Zitieren
#25
(16.04.2020, 05:35)Kersche schrieb: Guten Tag, 
ich habe mir ein gebrauchtes Stromer St2 gekauft. Mein Bruder hat das gleiche Rad, ich bin einfach nur begeistert. 

Nun hat aber das vom Flachlandstromer beschriebene Problem bei mir etwa nach 100 km begonnen. Beim Vorbesitzer gab es das Problem nicht. Das glaube ich auch. Der Vorbesitzer ist zuverlässig und vertrauenswürdig. 

Wir haben also den Sensor kalibiriert, das Hinterrad wir oben mal etwas bewegt. Das Problem war kurz weg, trat aber nach einigen Kilometern (thermisches Problem?) wieder auf. Im Display ist über dem Akkuladestandsanzeiger auch zu sehen, dass der Balken, der die Motorunterstützung anzeigt, verschwindet, wieder auftaucht, verschwindet, ....  Die Unterstützung ist wellenartig. 

Nun werde ich heute versuche, so einen Drehmomentschlüssel zu bekommen um zu überprüfen, ob diese Komponente auch stimmt. 

Ich wollte eigentlich radeln, die Sonne genießen. Aber jetzt muss ich erstmal weiter Geld investieren. Wenn das Im Post beschriebene Procedere nicht hilft, dann muss ich wohl nächsten Dienstag zum Sensor einstellen und zum Check in die Werkstatt. Der Mensch dort meinte, es könne vom verstellten Sensor bis zum kaputten Motor alles sein. Ich solle mit dem Rad nächsten  Dienstag In die Werkstatt (60km) kommen, sie würden das Rad checken. 

Weiter kam der Ausspruch, sie hätten seit 1/2 Jahr ein neues Stromer von jemandem in der Werkstatt. Es sei nicht rauszukriegen, was das Rad habe. Ein Stromer sei toll, wenn es heil ist, aber wenn etwas kaputt geht, sei es Sch....

Jemand anderes, der Stromer kennt, fährt und repariert, meinte, es könne das Motor Controller Kabel sein, eine große Schwachstelle beim Stromer. Das Problem sei bekannt bei Stromer. Dafür würde auch die thermische Komponente sprechen. 

Mein Rad hat 2800km runter. Ich habe einen fairen Preis bezahlt, ich wollte fahren. Ich bin so maßlos enttäuscht.

Frage: wenn das Problem beim Sensor liegt, spielt da die Motortemperatur auch eine Rolle? Also tritt das Problem des Leistungsabfalls erst nach Erwärmung des Motors oder sofort nach dem Losfahren auf?

Hallo Kersche,

Nach meiner Erfahrung ist der alte ST1, ST1x sowie der ST2 nicht so sensiebel auf schläge, hatte bis jetzt keine Probleme etc. beim ST5 habe ich immer wieder probleme, liegt villeicht daran das er schwerer ist, ggf. an der 27.5er Felge.

Ein kleinen Schlag 0% Unterstützung, nochmals einen kleinen Schlag beschleunigt von alleine etc.

Ich empfehle dir ins Service Menu zu gehen und den Offset zu lesen, meisten liegt oberhalb des aktuellen Wertes, beim ST5 lässt es sich nicht reset nur machen wenn es nicht unter 0.5V ist, dann muss man schauen ob was Mechanisches defekt ist oder die Schraube genug angezogen ist.

Reset ausführen und schauen ggf. hier im Forum die Werte posten mit den letzten Error Codes, ob es wieder beschleunigt, jenachdem kannst du mit den Testrunner laufen lassen und alle Komponenten testen auf funktion.

Es können sich risse oder schmutz in der TMM Sensor Platte befinden die dir die Probleme auslösen, Hinterrad ausbauen und alles reinigen und kontrollieren hilft meistens.

Eben bei kalten und warmen Tage ändert sich schon des Verhalten von dem TMM Sensor dies konnte ich auch feststellen.

Motor defekte sind selten, TMM auch, was ab und zu hochgeht ist der MCU mit den entsprechenden Codes.
Zitieren
#26
Hallo, was bedeutet offsetwert und wie muss es idealerweise aussehen?

TMM    1.127V
Ofset  1.122V

Da steht tatsächlich Ofset. Nicht Offset. Aber gut. 

Die letzte Fehlermeldung

Power-ons 1811

1789 13:22:45
 Error:220009

Davor:

Error 220008
Error 210007

1760:531
Error 21020E

Und so weiter. Ich weiß nicht, wie man Bilder einstellt.
Zitieren
#27
(16.04.2020, 12:23)Kersche schrieb: Hallo, was bedeutet offsetwert und wie muss es idealerweise aussehen?

TMM    1.127V
Ofset  1.122V

Da steht tatsächlich Ofset. Nicht Offset. Aber gut. 

Die letzte Fehlermeldung

Power-ons 1811

1789 13:22:45
 Error:220009

Davor:

Error 220008
Error 210007

1760:531
Error 21020E

Und so weiter. Ich weiß nicht, wie man Bilder einstellt.

Cool, eben niemand schaut sich das Zeug an bevor es an die Kunden geht.... ofset...

TMM ist bei dir OK.

21020E - Während der Motorunterstützung wurde ein Kurzschluss festgestellt, der höchstwahrscheinlich durch einen defekten CONTROLLER verursacht wurde
210007 - Die Batterie Firmware ist nicht kompatibel
220008 - SIT USB fehlgeschlagen
220009 - SIT Ladegerät fehlgeschlagen 

21020E der Fehler ist spannend, hast du deim Stromer einen Waschgang gegeben? Versuche beim Testrunner den Motor zu testen er soll dann leicht drehen wenn dann die + Taste drückst.
Die Motorphasen schliessen sich gegeneinander Kurz, nimm den Akku raus, schau das alles trocken ist, mit Druckluft hinten links reinblasen beim Motor, das Wasser rausgeht und dann stecke den Akku wieder rein.

Sonst muss die untere Abdeckung weg und die Kabel U, V, W müssen überprüft werden ggf. Isoliert werden, meistens ist der Stecker zum Motor schuld, ich würde den Motor ausbauen und den Stöpsel mit Kontaktspray reinigen und mit druckluft tröchnen lassen und wieder einbauen, überprüfe das das Kabel nicht die Bremsscheibe berührt
Zitieren
#28
(16.04.2020, 05:35)Kersche schrieb: Die Unterstützung ist wellenartig.

OK, das ist Eure Show, aslo nur kurz zwei Anmerkungen:
  • Wellenförmige Unterstüzung war ein häufiges Schadensbild, als die ST2 neu waren. Kam besonders bei ehemaligen Tretmühlen-Fahren vor. Lösung: Fahrweise an den Stromer anpassen.

  • Die Wirkung des Sensors kann festgestellt werden, in dem bei gezogener Vorderbremse das Pedal leicht belastet wird. Der Messwert sollt sofort reagieren, bei stärkerer Belastung entsprechend mehr.
Zitieren
#29
(16.04.2020, 18:04)bluecat schrieb:
(16.04.2020, 05:35)Kersche schrieb: Die Unterstützung ist wellenartig.

OK, das ist Eure Show, aslo nur kurz zwei Anmerkungen:
  • Ich verstehe nicht? Was ist show? Habe ich falsche Wörter benutzt? Mein Stromer tut nicht, wie es soll. Was ist gemeint mit „ eure show“? 
Zitieren
#30
Bluecat möchte sich eigentlich nicht einmischen, da der technisch sehr versierte Roadcruiser bereits sehr umfangreich mit dir kommuniziert. Deswegen ist es "eure Show". ;-)
Zitieren


Gehe zu: