Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
An alle mit unterstützungsproblemen, Leistungsabfall, bitte lesen
#71
(27.05.2021, 17:12)bluecat schrieb:
(25.05.2021, 20:44)kawajan schrieb: Da ich immer Vollgas fahre übertönen die Windgeräusche jegliche andere Geräuche.

Dann nimm den Helm ab!

Während bei mir dann Ruhe herrscht - bei 50km/h - hörst Du das Heulen der Pneu. Das hilft gegen Fussgänger, denn ich kann ja nur mit dem Freilauf rasseln.

Ich fahre den Super Moto-X der Pfeift auch ein bisschen ist aber sicher nicht so laut wie der MTB. Der Super Moto ist sicherlich leise. Jedenfalls sind die Schwalbe haltbarer als die Originalen.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#72
Der Super Moto-X ist halt gleich 62 mm breit, während die originalen ST3/5 Pirellis und auch die Winterreifen 57 mm breit sind. Jeweils nach Herstellerangebe. Vielleicht wäre de Schwalbe Pick-Up noch etwas. Profil gefällt und wäre 60 mm breit. Aber halt heavy wegen der Doppelkarkasse.
Zitieren
#73
Ich bin auch zuerst auf die irreführenden Angaben von Stromer reingefallen, bis ich nachgemessen habe. Der Originale Reifen hat ca. 61mm, der Super Moto-X "nur" 59mm. Daher kein Problem. Miss mal nach ob der winterreifen wirklich nur 57mm hat...


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#74
Habe den ST5 Pirelli an meinem ST3 nochmals nachgemessen, 65 mm. Hatte von einer früheren Messung 63 mm im Kopf. Meine Annahme war, dass jeder 57er Reifen in der Realität eben 6 bis 8 mm breiter ist. Ist der Reifen auf dem linken Bild der Stromer Custom TA754 by Vee Tire?
Zitieren
#75
(02.06.2021, 07:06)Xeneticles schrieb: Ist der Reifen auf dem linken Bild der Stromer Custom TA754 by Vee Tire?

Ja das ist er.
Zitieren
#76
Nachdem ich die Antriebsprobleme bei meinem ST2s scheinbar gelöst habe, habe ich jetzt wieder massive Probleme und investiere fast mehr Zeit in die Kalibrierung des Sensors als ins das Fahren. Das Unterstützungsverhalten ändert sich dauernd, von Vollgas (ohne Treten, sehr gefährlich!!) bis gegen eine Wand anfahren (kaum Unterstützung). Ich habe hier mal eine Anleitung gesehen, wie man Hinterachse und Sensor in definierter Reihenfolge und bestimmten Drehmomenten anzieht, aber ich fand sie nicht mehr. Hat mir vielleicht jemand einen Link? Auf der Stromer-Website (Support) finde ich nur das herkömmliche Benutzerhandbuch und dort steht nur, dass die Hinterachse mit 20 Nm angezogen werden muss (was hoffentlich stimmt), aber sonst nichts.

Vielen Dank!

Gruess, Ändu
Zitieren
#77
(17.06.2021, 15:29)Ändu schrieb: Hat mir vielleicht jemand einen Link? Auf der Stromer-Website (Support) finde ich nur das herkömmliche Benutzerhandbuch und dort steht nur, dass die Hinterachse mit 20 Nm angezogen werden muss (was hoffentlich stimmt), aber sonst nichts.

Schau mal hier. 20 Nm stimmen.
Zitieren
#78
@Ändu
Ändert sich das Ansprechverhalten vom DMS während der Fahrt oder nur nach dem Einschalten/Standzeiten des Rades?
Ich habe gute Erfahrung gemacht, direkt beim Einschalten schon loszufahren. Ich schalte das System ein, verbinde den Extenderakku, schalte das System nochmal aus und wieder ein und fahre dabei los. So habe ich immer die maximale Unterstützung. 
Die 2 Schrauben vom DMS sollen mit 10Nm angezogen werden.
Zitieren
#79
Zitat:Schau mal hier. 20 Nm stimmen.

Vielen Dank für den Link mit der sehr detaillierten Anleitung, genau was ich brauche ;o).

Zitat:Ändert sich das Ansprechverhalten vom DMS während der Fahrt oder nur nach dem Einschalten/Standzeiten des Rades?

Ich glaube, es ist auch während der Fahrt passiert, aber meistens nach dem Einschalten. 

Zitat:Ich habe gute Erfahrung gemacht, direkt beim Einschalten schon loszufahren. Ich schalte das System ein, verbinde den Extenderakku, schalte das System nochmal aus und wieder ein und fahre dabei los. So habe ich immer die maximale Unterstützung. 

Vielen Dank für den Tipp, aber mehrmaliges Aufstarten möchte ich gerne vermeiden. Seit ich das farbige OMNI habe, dauert das Aufstarten viel länger, was etwas nervt. Ich möchte nicht noch länger warten ;o). Und das Bike hat ja auch relativ lange sehr gut funktioniert, als ich es es wie vorgeschrieben aufgestartet habe (Bike nicht berühren), was ich immer noch so mache. Aber seit der Neulackierung (totale Zerlegung) gibt es dauernd Ärger. Im Flagship-Store wurde der DMS ersetzt (der ja offenbar nie das Problem sein sollte, wie ich hier lese, aber da es auf Garantie lief, kann ich damit leben). Es muss an den Drehmomenten liegen, denke ich.

Nochmal vielen Dank für die Tipps!
Zitieren
#80
Vielen Dank für den initialen Beitrag von @Flachlandstromer.

Ein Lockern und Wieder-Anziehen der Hinterrad-Schraube (+Kalibration) haben mir auch das Problem an meinem Stromer gelöst (ST2, 2018).

Die Symptome bei mir waren:
  • Plötzlich auftretende Fehlermeldung im Display während Bergfahrten mit höchster Unterstützung;
  • Abfall der Unterstützung, Ausfall von Licht;
  • Die Fehlermeldung verschwand entweder umgehend oder hat zum ca. 1minütigen Absturz des Omni geführt (keine Annahme von Befehlen über touch-oder über die Drucktaster); Es war leider hierbei nicht möglich, dem Display eine Fehlernummer zu entlocken, so oft ich es auch versucht habe.
  • Nach ca. einer Woche hat sich das Problem etwas abgeschwächt und ich hatte dann statt diesem Fehler nur noch eine sehr geringe Unterstützungsleistung.


Erstaunlich für mich waren die seltsamen Fragen des Stromer Fachhändlers, die mich erst dazu gebracht haben, hier im Forum einmal danach zu suchen.
Nun läuft er wieder - ohne dass ich auf den vorgeschlagenen Werkstatttermin in 2 Monaten (+angeblichen 3 Wochen Reparaturzeit) warten muss.

Vielen Dank und Grüsse
jdabo
Zitieren


Gehe zu: