Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gates 2020 - Stromer Concept Bike
#11
Die Räder werden ja immerhin in der Schweiz ( und D ) montiert. Desweiteren ist die komplette Software samt OMNI in der Schweiz eigen entwickelt worden. Dazu gehört sicherlich auch die Rekurpation, was SO kein anderer Hersteller schafft. Und das ganz gedöns um OMNI ist neben dem starken Motor das haupterkennungsmerkmal.
Würde tatsächlich alle Anbauteile etc in der schweiz neu entwickelt und hergestellt, dann wären 10k € noch sehr billig. Für die Schweizer mit ihren hohen Löhnen ist der Kauf eines Stromers längst nicht so eine große Investition wie für die deutschen.
Zitieren
#12
(18.10.2019, 21:23)Qwurdi schrieb: Deine unablässige, subtile art andere Hersteller zu diskreditieren finde ich übrigens nicht ok. Es ist auch dir sehr wohl bekannt dass das Code auch als 45er Version erscheint.
Es war nicht meine Absicht, andere Hersteller zu diskreditieren.


Vielmehr geht es mir darum, die Wettbewerber einzuordnen. Festzustellen, in welcher Disziplin sie stark sind und wo noch Entwicklungspotential vorhanden ist. Mein erstes Statement zu MTB-Cycletech Code stammt von Anfang Juli, bitte lese es nochmals.

Unschwer zu erkennen teile ich Deine Ansichten nicht. Aber ich habe dennoch die aktuelle Lage zum 45er Motor von Alber / Neodrive / MTB Cycletech Code überprüft. Gefunden habe ich zahlreiche Aussagen zum 25km/h Motor mit optimalen Arbeitspunkt bei 18–25 km/h. Die Angaben zur 45er Version sind sehr mager; es gibt noch nicht einmal ein Produktbild eines 45er E-Bikes.

Selbst bei MTB Cycletech fehlen jegliche Angaben zur Ausstattung der 45er Version. Ein Beispiel: Von deinem ST5 kennst Du das Bremslicht, das über den Schalter im Bremshebel ausgelöst wird. Auch die Motorbremse wird so ausgelöst – dass sie bei Stromer variabel einstellbar ist, weisst Du auch – und dass linker und rechter Hebel eine unterschiedliche Motorbremswirkung haben kennst Du auch.

Das bringt mich zum Schluss, dass Alber / Neodrive mit viel Fachwissen einen 25er Motor entwickelt hat, den sie auch als 45er anbieten, um dem Markt abzuschöpfen. MTB Cycletech musste nach dem Wegfall von GoSwissdrive rasch Umdisponieren und bietet ebenfalls um den Markt abzuschöpfen eine 45er Version an. Dieses E-Bike ist offensichtlich erst in Planung, es fehlen sowohl technische Angaben als auch Bilder.

Falls Du ein Bild eines offenen ST5 oder gar ST3 – Motors findest, stelle es bitte hier ein. Ich bin gewiss nicht der Einzige, den das interessiert.


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Zitieren
#13
Da bin ich ja voll bei dir. Stromer ist da einfach führend. Beim Albermotor wurde die Bremsreku per Bremskontakt sogar erst nachträglich implementiert, zumindest gabs das auf der messe im frühjahr beim code noch nicht. Ich glaube auch nicht dass sie hier gleich im ersten Versuch zu der Markführenden Stellung von Stromer aufschließen. Im Status quo ist Stromer führend, keine Frage. Darum ging es mir aber gar nicht, vielleicht kam das falsch rüber. 
Ich habe aber die Sorge dass sich Stromer zu sehr darauf ausruht, Klever ist da schon verdammt nah dran. Stillstand ist Rückschritt. Dass man zum Beispiel nicht vor hat eine größere Batterie zu bringen mit verweis auf das aktuelle Design, ich finde das sehr enttäuschend, zumal die Batterie sehr unhandlich ist um für z.B. eine Bodenseetour bequem eine zweite mitzunehmen. 
Und ebenso bedenklich finde ich den Ansatz für den Riemenantrieb. Das bisherige Design größtenteils zu behalten und auf einen kombinierten motor/getriebe zu setzen mag aus controllersicht die beste Lösung sein, bei mir löst sie aber keine Begeisterung aus. 
Natürlich erstmal das nächste Jahr abwarten, noch reden wir ja über ungelegte Eier. Aber momentan sieht es für mich danach aus dass Stromer nicht mehr die technologische Herrschaft hat wenn es darum geht den besten Akku-, Schaltung und stärksten motor zu haben.
Zitieren
#14
Bei der Rechereche nach Stromer-Alternativen bin ich auf dieses Schweizer E-Bike gestossen:


MTB CYCLETECH CODE 45


Es hat eine ähnliche Spezifikation wie ein Stromer:
  • Nabenmotor, Code 45: NEODRIVES Z20RS 48V, 700W Spitzenleistung
  • Cooles schlichtes Design
  • Schweizer Produkt
  • Akku beim Code 45: 650Wh, 48V
  • 45 kmH
Doch bei genauerem Hinsehen bietet es deutlich mehr, für einen günstigeren Preis
  • Pinion Getriebeschaltung, C-Linie Getriebeschaltungen (9 und 12 Gang), komplett wartungsarm
  • Gates Carbon Drive Riemen, wartungsarm
  • Vorderradfederung Suntour MOBI-E25 Federgabel mit 75 mm Federweg (ohne Aufpreis)
  • rund 30 Rahmenfarben
  • Bloks Display Z20 auf Vorbau integriert
  • Ergon Lenkergriffe
Mit kleinem Aufpreis zusätzlich
  • Gepäckträger
  • Supernova M99 Mini Pro-45 12V
  • Magura MT5e Bremse
Was es nicht hat
  • Keine Ortung
  • Kein Akku-Auswurf per Knopf
  • Keine Handy Steuerung
  • Sonstiges?
Das CODE 45 kostet in der luxeriösen Basiskonfiguration CHF 6849.-, mit allen Extras weniger als CHF 7300.-

Wenn ich es mit einem Stromer ST3 vergleiche, mit zusätzlicher (aus meiner Sicht notwendiger) Vorderradfederung (Aufpreis CHF 1100.-), so kostet dieses rund CHF 10'000.-

Nun meine Fragen:
  1. Stimmt mein Vergleich mit einem ST3?
  2. Hat jemand das CODE 45 gefahren?
  3. Hat es dieselbe Leistung wie ein Stromer?
Gerne würde ich Stimmen hören dazu. Danke.
Zitieren
#15
Akku wäre mir zu klein.
Zitieren
#16
Wie schon geschrieben kleinerer Akku ,für mich schon KO Kriterium, der im Stromer könnte ruhig größer sein. Alles andere wie schwächerer Motor muss man bei einer Probefahrt checken. Du kommst doch aus der Schweiz, hast beide Hersteller im Lande, mach mal einen Test :-)
Zitieren
#17
(04.11.2019, 19:40)stain schrieb: Bei der Rechereche nach Stromer-Alternativen bin ich auf dieses Schweizer E-Bike gestossen:


... welches wir mit dem Gates 2020 vergleichen. Bitte lese und schreibe dort hier weiter!
Zitieren
#18
Um einen ersten Ansatzpunkt für eine Debatte MTB Cycletech Code 45 vs. Stromer zu haben hier der Akku - Mechanismus beim CODE:

Die Frage liegt in der Luft: Ist das praktisch, wenn der Akku, etwa im Winter, täglich entnommen und wieder eingesetzt werden muss?


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#19
(06.11.2019, 21:19)bluecat schrieb: Um einen ersten Ansatzpunkt für eine Debatte MTB Cycletech Code 45 vs. Stromer zu haben hier der Akku - Mechanismus beim CODE:

Die Frage liegt in der Luft: Ist das praktisch, wenn der Akku, etwa im Winter, täglich entnommen und wieder eingesetzt werden muss?

Die meisten werden ihren Akku wohl eh im Fahrrad laden, für alle anderen finde ich sowohl die Code-, als auch die Stromerkonstruktion für ungelungen. Beim Code aus den von dir gennanten gründen, beim Stromer weil man die Klappe ohne akku nicht schließen kann, was nicht so gut ist wenn man das Bike draußen stehen lassen will. Beides halte ich für nicht optimal, aber ich glaube das wird kein K.O. Kriterium. 

Ich glaube aber das Code wird beim Akku über ein anderes Problem beim Akku stolpern: Kapazität. Ich war auf der Messe sehr enttäuscht über die Größe. Für ein 25er mag das angemessen sein, aber ein 800W Motor saugt den Akku einfach viel zu schnell leer. Im winter bei kälte sinkt die Kapazität ja zusätzlich, und auch wenn es gerade so für den Arbeitsweg reicht, so kann man dann ohne nachladen nicht einfach noch schnell Einkaufen fahren oder eine Runde aus Spaß nach Feierabend drehen. Ich habe natürlich keine genauen Zahlen, aber ich gehe jede wette ein dass das beliebteste Upgrade beim St1x (vergleichbare standartakkugröße wie das code) ein größerer Akku ist. Fraglich auch inwiefern die Konstruktion überhaupt größere Akkus in Zukunft zulässt. 


Ein paar mehr Infos (inklusive Simulator) über den TDCM-IGH Motor der als Grundlage für den neuen Stromer dient findet man übrigens englischsprachig hier: https://endless-sphere.com/forums/viewtopic.php?t=63284
Zitieren
#20
Nette Infos. Vor allem weiß man nun warum hinten immer so eine 4Loch Bremsscheibe sitzen muss.
Zitieren


Gehe zu: