Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gates 2020 - Stromer Concept Bike
#31
weiss jemand schon mehr?
Zitieren
#32
Was mir zum MTB Cycletech Code noch einfällt ist folgendes:

Das Pinion Getriebe erkauft man sich mit viel Geld, zusätzlichem Gewicht und vor allem auch Platz im Rahmen. Diese Ressourcen hätte man meiner Meinung nach viel sinnvoller in einen 1KWH Akku und eine normale Kettenschaltung / DI2 investiert.

Muss man viel Druck rausnehmen um so ein Pinion Getriebe zu schalten? Die Shimano DI2 oder auch nicht elektrische Kettenschaltung kann man ja unter recht viel Last problemlos schalten. Das fährt sich schon toll sportlich finde ich. Im stehen schalten dagegen ist schon auch cool. Mit der DI2 schalte ich aber bei Ampelstops vorausschauend einfach schnell runter.

Trotzdem interessiert mich das Code sehr. Ich schaue, dass ich demnächst mal eines Probe fahren kann und werde dann wieder berichten.
Zitieren
#33
Ich fahre ein Pinion in meinem S-Pedelec mit Go Swissdrive Motor. Nachdem das Pinion eingefahren ist, lassen sich wenige Gänge in der Mitte fast ohne Entlastung schalten. Bei den ersten und letzten Gängen muss aber komplett entlastet werden. Doch man gewöhnt sich zügig daran und dann geht das auch Ruckzuck - trotzdem: Für ein top sportliches Fahren ist es nicht geeignet. Gerade bergauf verliert man oft etwas an Schwung. Trotzdem war es für mich beim Pendeln nie ein wirkliches Problem und da bin ich insgesamt schon sehr sportlich unterwegs (1h/Weg). Bei 40km/Weg ist es aber nicht nötig bei jedem Ampelstart davonzujagen Wink

Im Stehen schalten ist schon etwas sehr angenehmes (die Di2 muss ich schon wiederholt durchdrücken ..und treten) und was ich wieder vermehrt schätze, seit ich mit meinem ST5 unterwegs bin: Fettfrei, sauber, leise (ich habe die Kombi mit Gates Riemen). Wie alle Kettenschaltungen wird auch die meines Stromers recht dreckig und wenn ich mal zuviel Öl auftrage, spritzt noch alles auf die Felge etc etc. Kein Wahnsinnsproblem, aber es fällt auf Wink

Eher negativ beim Pinion fällt wiederum der Drehgriff auf. Funktioniert zwar, aber ist nicht soo mein Ding. Da passen mir die Di2 Schalter besser. Ah und dank der grossen Übersetzungs-Range (630% oder so) passt das Pinion gut zu Directdrive Motoren - den top Speed erreiche ich im zweithöchsten Gang. Manchmal (bei Mittelmotoren) ist die zu kleine Übersetzung ja auch ein Problem. Alles in allem sollte das Code also eine Kombi sein, die so schon toll funktionieren wird. Nur wie andere ja eben auch schon bemängelt haben: Akkukapazität. Das schätze ich extrem am ST5 und will es nicht mehr missen.
Zitieren
#34
Hallo c-mto danke für deine Rückmeldung :-)
Zitieren
#35
(24.02.2020, 23:02)c-mto schrieb: Ah und dank der grossen Übersetzungs-Range (630% oder so) passt das Pinion gut zu Directdrive Motoren - den top Speed erreiche ich im zweithöchsten Gang.

Im Vergleich zur Kette / Ritzelschaltung: Wie sind die Drehzahlsprünge beim Pinion vom grössten Gang bis etwa zur Mitte?

Beim Stromer liegen die Gänge nahe genug beisammen, um mir immer meine eigene Kadenz zu ermögllichen.
Zitieren
#36
Hallo bluecat

Sorry für die späte Antwort. Das ist schwierig zu beschreiben oder quantifizieren. Ich hätte gesagt dies 'geht gut' Wink habe das P1.12. Die Abstufung ist konstant. Auf ihrer Website beschreiben sie das Übersetzungsprofil und es gibt auch einen Übersetzungsrechner.

https://pinion.eu/p-linie/p1-12-getriebe/

Gruss, Simon.
Zitieren
#37
(29.03.2020, 21:34)c-mto schrieb: Das ist schwierig zu beschreiben oder quantifizieren. Ich hätte gesagt dies 'geht gut' Wink habe das P1.12. Die Abstufung ist konstant.

Ja, das steht Konstant 17.7% - damit sind die Sprünge bei den beim Stromer wichtigen Gängen etwa doppelt so gross. Wenn Du 80rpm fährst und einen Gang runter schaltes bist Du bei 95rpm (damit käme ich nicht zurecht).
Zitieren
#38
HMM, zwar habe ich mich mit den Berechnungen nicht befasst, die Gangsprünge auf meiner Testfahrt mit dem Code waren aber voll OK und schienen nicht ungemütlich gross.

Vermutlich musst Du es auch mal testen um es für Dich zu verifizieren.
Zitieren
#39
Bei meinem Besuch bei STROMER am vergangenen Freitag hat mich Anuschka, unser Vertreter bei STROMER, montiert und mir einen Test geliehen, den neuen STROMER ST2 mit im Motor integriertem Riemen und Fünfganggetriebe.  Es ist ein Wunder, Flexibilität, Kraft, Stille, STROMER hat wieder einen Meisterschlag erreicht.  Die limitierte Startserie ist ab September 2020 erhältlich. Wir warten auf Vorbestellungen.  Bis bald

Hab ich heute auf Facebook gefundenen (locoEmotion)
Zitieren
#40
Fünf Gänge klingt nach wenig.
Wenn es ungefähr Gang Sieben bis Elf der Kettenschaltung entspricht passt das aber wohl für die die meisten Fälle. Ausser zu steil bergauf.
Zitieren


Gehe zu: