Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST3 Stromer ST3 - Ich gebe auf !
#11
Vertragspartner ist der Händler.
Wir sind uns einig.
Zitieren
#12
(08.02.2020, 11:36)Hotzenplotz100 schrieb: Vertragspartner ist der Händler.
Wir sind uns einig.

Ich will dich nicht zum erneuten Versuch mit Stromer überreden! Das Geschirr ist zerschlagen, da hiflt nur Wechsel von Händler und Marke.

Was mich interessiert sind die Umstände, weshalb der Händler keine akzeptabele Unterstüzung bieten konnte.
Zitieren
#13
Der Händler gibt mir mein Geld zurück.
Das ist erst einmal gut.

Danach suche ich mir unabhängig was Neues aus.
Der Händler kann fehlenden Stromer Support nicht vollständig kompensieren.

Die Marke wird für mich dadurch zweitklassig.
Der hohe Preis passt nicht zum Produkt, eine bittere Erkenntnis.
Zitieren
#14
Hallo Bluecat

Soweit ich weiss hast Du ja sehr gute Kontakte zur Stromer AG.

Kannst Du dich vielleicht mal bei Stromer erkundigen wieso man von Kunden aus Deutschland immer wieder so negative Geschichten liest? Ist denen das bewusst? So insbesondere der Punkt bezüglich sehr verzögerter Ersatzteillieferungen kommt ja auch immer wieder vor.
Auch liest man immer wieder davon, dass deutsche Händler Stromer mehr und mehr wieder aus dem Sortiment nehmen da es mit dem Support nicht klappt.

Irgendwas kann da doch nicht stimmen?

@Hotzenplotz: Wie wäre es mit einem Klever als Alternative?
Zitieren
#15
Da kann ich mich dem Hannes nur anschließen. Ich habe noch von keinem Ersatzteil gehört was schneller als in 2 Wochen geliefert wurde . Das war meine Gabel. Eher sind es in der Regel 4wochen oder länger. Bei einer Felge waren es bei uns 2,5Monate und ein Vorbau 3,5monate.

Vielleicht sollte es weniger Custom spezifisches Zeug geben, meinst sind es eh nur leicht abgeänderte Produkte die es bereits auf dem Markt gibt. Oder ein Teilelager was außerhalb der Schweiz liegt, für die Schweiz ist alles Nicht-Eu , also dauert auch alles länger.

Zum Glück ist es mit ein bisschen Recherche möglich fast alle gängigen Verschleißteile auch anderweitig zu beschaffen.
Zitieren
#16
Das was Stromer da macht ist überhaupt nicht gut. Weil es zwangsläufig auf den Händler abfärbt und die ( ich weiß es von zweien) die sind beide ziemlich angenervt von genau diesem Thema. Kunden rufen an, müssen vertröstet werden. Im Garantiefall -> Misst Stromer von der Schweiz aus in das Stromer und entscheidet welches Teil defekt ist und sendet dieses dann nach Deutschland. Ist es aber nicht das richtige Bauteil weil eventuell noch ein anderes Problem besteht oder sogar entsteht. Vielleicht z.B. ein Kabelproblem. Dann ist man schnell bei einer relativ langen Wartezeit für ein Fahrrad das wie in meinem Fall. Ganz modern und eigentlich Zeitgemäß ein ganzes Auto ersetzt. Ich finde Stromer fahren auch klasse aber wenn das Stromer defekt ist habe ich ein Problem und dieses Problem hat jetzt schon 3mal das Wort premium in dem ganzen Zusammenhang völlig auseinander genommen. Beide Händler behaupten das es diese Probleme so nur bei ihrem Premium Hersteller gibt. Die Regulierung von solchen Problemen funktioniert laut Aussage von den Händlern bei den sogenannten Tretmühlen Herstellern wesentlich schneller und unkomplizierter. Mein jetziger Stromer Händler hat vor zwei Wochen mein erstes St3 von Stromer Schweiz wieder überarbeitet zurück gebracht bekommen. Er nutzt dieses jetzt als Ersatzrad für den Fall der Fälle und schreibt es ab.
Zitieren
#17
Noch schlimmer ist es im Garantie Fall zum Verkäufer geschoben zu werden und sich nicht um eine Versorgung der Kunden vor Ort zu kümmern....
Zitieren
#18
(11.02.2020, 18:29)Stocki schrieb: Im Garantiefall -> Misst Stromer von der Schweiz aus in das Stromer und entscheidet welches Teil defekt ist und sendet dieses dann nach Deutschland.

Cool, will die Glaskugel sehen die in Oberwangen steht, das nächste mal wo ich dort gehe, frage ich nach, wo die Kugel steckt, vielleicht verrät es mir schon wo es in Zukunft Probleme gibt. Big Grin Ist das ein Scherz?

(11.02.2020, 18:29)Stocki schrieb: z.B. ein Kabelproblem.

Wenn die Kabel bei einer Reparatur oder im Werk schlecht verlegt worden sind oder wie in dem anderen Thread der Lieferant wie ein Azubi die Stecker krimpt, dann wundert es mich nicht das bei Regen einen Kurzschluss und Totalausfall habe oder sogar an Schrumpfschläuche / Kabelbinder gespart wird. Noch besser ist der SAE Kabel der bei mir verschmort ist, hab gerade gesehen das er für max. 20A ausgelegt ist aber der MCU 30A max. aufnehmen kann, bei einen Kurzen fließt sicherlich auch mehr.... 
Ich hab den Stromer gekauft um es zu fahren, egal bei welcher Wetterlage, nicht um es zu zerlegen oder den gratis Testfahrer zu spielen und wenn was ist zum Händler rennen.
Zitieren
#19
(11.02.2020, 15:54)Hannes Buskovic schrieb: Kannst Du dich vielleicht mal bei Stromer erkundigen wieso man von Kunden aus Deutschland immer wieder so negative Geschichten liest? Ist denen das bewusst?

Aus dem alltäglichen Geschäftsleben:

"Ich rufe Sie zurück" bedeuted: Er unternimmt nichts, bis Du erneut nachfragst. Du kannst auf eine Lösung hoffen.
"Ich gebe es weiter" bedeuted: Er konnte an jemanden delegieren, zu dem Du keinen Kontakt hast. Dir bleibt nur beten.

Ja, die wissen das - beim letzten Gespräch wurde u.a. der Aufbau der Montagelinien als Ursache für die Vernachlässigung genannt. Aber es wurde auch klar, dass das Problem vielschichtig ist:

Bei einer Tretmühle gibt es ausser Motor, Akku und Display nichts. Egal was kaputt geht, der Händler schickt das Teil ein und nimmt ein neues aus dem Regal. Der Stromer hingegen hat zahlreiche Komponenten, die mit diversen Kabeln verbunden sind. Das Lokalisieren einer Störung ist wesentlich aufwändiger. Naturgemäss gelingt es einem versierten Velomech schneller als einem, der das nur selten macht. Eine brauchbare Beschreibung der Störung ist immer die Voraussetzung. Zur Unterstüzung gibt es die Leitfäden und den Fehlerspeicher, der aber wie bei einem Computer nur ein Eventlog ist. Weshalbt ein Eintrag erfolgt, ist aus dem Eintrag selbst nicht zwinged ersichtlich.

Es ist nicht jeder Händler in der Lage, seine Mech zur Schulung nach Oberwangen zu schicken - und im Niedriglohnsektor ist die Fluktuation eher hoch, das Erlernte bleibt dem Händler daher manchmal nicht erhalten. Auffällig ist, dass die Klagen in überwiegender Mehrheit aus der BRD stammen. Vermutlich sorgt die hohe Stromer-Dichte in CH für ausreichend Arbeit für die Mech und bringt so die Erfahrung. Womöglich ist auch der Anteil Stromer Besitzer, die einen Park Tool Stand haben, in CH geringer.

Aus jeden Fall liegt der Ball beim Werk. Die myStromer AG baut jährlich 12'000 Stromer im HQ zusammen, da liegt es auf der Hand, dass (Ersatz-)Teile in grosser Menge vorhanden sind. Der Auftragseingang ist Saisonabhängig, montiert wird kontinuierlich. Ein Bauteil aus der Linie zu entnehmen führt kaum zum Erliegen der Linie.

Wird hingegen ein angefragtes Bauteil beim Lieferanten bestellt, ist die eigentlich unnötige Verzögerung garantiert.

Nochmals zu erwähnen ist, dass der Ansprechpartner immer der Vertragspartner ist. Damit sind wir bei der Eingangs geschilderten Geschäftspraxis. Die Problematik der Servicequalität ist am HQ erkannt, gewiss lesen sie sporadisch mit und ich werde das Thema dort vorbrigen.
Zitieren
#20
Ich selbst war bei der Messung nicht dabei. Ich gehe davon aus das es über den USB Anschluss gemacht wird.

Aber kuck mal ein einfaches Ladegerät benötigt länger wie vier Wochen. Das ist einfach Mist. Weil man im Schadensfall einfach vier Wochen auf das Gefährt verzichten muss. Wegen einem dusseligen Ladegeräte. So etwas darf bei einem Premium Hersteller der sein Produkt zum Pendeln vertreibt einfach nicht passieren. Was ist das überhaupt für eine Einstellung? 
Ich bin mir nicht sicher ob eine Bestellung über einen Zwischenhändler geht? So weit ich weiß nicht! Das wäre gut wenn es einen Zwischenhändler gäbe weil der die Teile wahrscheinlich auf Läger hätte.

Es ist schon noch um einiges mehr Technik in so einem Mittelmotor. Er wird im Schadensfall aber eben wirklich schnell und unkompliziert getauscht.
Zitieren


Gehe zu: