Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST3 Wieder total Ausfall
#31
So nun hat es mich auch erwischt.
St5 mit Errorcode 210102 und 210109, Akku lädt nicht, Ladegerät blinkt rot, Kabel und Sicherung sind OK.
Ist 1zu1 genau der selbe Sachverhalt wie Bernhard.

@Bernhard72 hast du schon ein update vom Mechaniker?
Zitieren
#32
(14.05.2020, 16:44)D.ebi schrieb: So nun hat es mich auch erwischt.
St5 mit Errorcode 210102 und 210109, Akku lädt nicht, Ladegerät blinkt rot, Kabel und Sicherung sind OK.
Ist 1zu1 genau der selbe Sachverhalt wie Bernhard.

@Bernhard72 hast du schon ein update vom Mechaniker?

Hatte diesen Code auch, bei mir wurde durch die myStromer AG
Das Distribution Board wurde ersetzt ( ist ein neues Board für den ST5 2020  ) und die Kabel bekamen laut Mech auch einen anderen weg zur Batterie.
Unter Garantie.
Zitieren
#33
Hallo Zusammen,

nach gut 6 Wochen habe ich meinen ST5 nun wieder. Momentan läuft er, aber ich bin dieses Wochenende noch nicht viel gefahren, hab ihn erst Vorgestern wieder geholt.

Zuallererst mal, die Ursache meines Problems war lt. Servicetechniker der Scheinwerfer der M99Pro. Der hat einen Kurzschluss im 48 V Netz verursacht und damit dazu geführt, dass die Batterie deaktiviert wurde.

Eigentlich sollte ja mit dem Tausch der Batterie und des Controllers das Rad wieder laufen, jedoch war das nicht der Fall, weswegen das Rad direkt zum Stromer-Servicetechniker ging. Der hat dann wohl eine Woche im Rahmen seiner zeitlichen Möglichkeiten, Bauteil für Bauteil getauscht, bis er endlich die M99 als Ursache ausfindig machen konnte.

Getauscht wurden an meinem Bike jetzt wohl Akku, Controller, Distribution Board im Vorbau, besagte M99 und noch diverse andere Bauteile, die mir der Händler im einzelnen aber nicht benennen konnte. Die Aussage von @mja24 kann ich bestätigen, die meisten Komponenten sind wohl auch bei mir überarbeitete Teile aus dem 2020er. Damit soll der Fehler hoffentlich nicht mehr auftreten.

@D.ebi

Wenn sich Dein Rad noch einschalten lässt, so wie bei mir, auch Akku entnehmen usw., deutet alles darauf hin, dass auch bei Dir der Fehler von der M99 oder dem Distribution Board kommt. An einer neuen Batterie kommst Du auf jeden Fall nicht vorbei. Drücke Dir die Daumen, dass die Ersatzteile einigermaßen zügig lieferbar sind, damit Du nicht so lange auf das Rad verzichten musst.

Bei mir fiel das ganze zum Glück in eine Zeit, da ich Corona-bedingt sowieso im Homeoffice bin und das Rad nicht wirklich brauchte. Vermisst hab ich es trotzdem.

Beste Grüße, Bernhard
Zitieren
#34
(01.06.2020, 20:08)Bernhard72 schrieb: die Ursache meines Problems war lt. Servicetechniker der Scheinwerfer der M99Pro. Der hat einen Kurzschluss im 48 V Netz verursacht und damit dazu geführt, dass die Batterie deaktiviert wurde.

In der Tat habe die Akkus neuerdings einen sensiblen Überspannungsschutz.

Die lanbge Liste der getauschten Teile geht daruf zurück, dass der Mech - genauso wie ich - die M99pro als Fehlerquelle zuallerletzt in Betracht zog. Die Supernova hat einen eigenen Spannungswandler und ist bisher - abgesehen vom Kondenswasser und dauerhaftem Leiferengpass - nicht negativ aufgefallen.
Zitieren


Gehe zu: