Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Hinterradausbau
#51
(30.06.2020, 10:29)Tachyon schrieb: Hallo zusammen, 

danke für die vielen Rückmeldungen und den Link. Habe endlich den neuen Freilauf erhalten (DHL heutzutage Big Grin) und die Feder plus Sperrklinke ersetzt. Also alter Freilauf mit neuen Teilen. Freilauf dreht auch auf der Felge. Musste die Sperrklinken nicht mal drücken, sondern durch ein bisschen wackeln ist die Kassette auf der Welle eingerastet.

Mit ganz viel Gefühl habe ich das Rad eingesetzt, und es schleift nicht. Aber nach Anziehen mit Drehmomentschlüssel und Aufpumpen ist noch 1mm Spiel (siehe Bilder) auf der linken Seite. Rechts ist dagegen deutlich mehr Platz. So richtig zufrieden bin ich nicht mit dem Ergebnis aber wenn nichts schleift, kann ich damit leben. 

Habt ihr noch eine Idee? 

Ich habe übrigens auch die gelben Pedro's zum Mantelwechsel benutzt. 

Grüße 
T

Hallo Tachyon

Vielleicht täuscht es optisch, aber im Bild rechts habe ich den Eindruck, dass die Kassette immer noch schräg zur Flucht des Mororkörpers nach unten wegläuft?!

Wie war denn der Abstand Pneu/Sattelstrebe vor dem ersten Ausbau des Rades. Auch so 1-2mm oder +/- symmetrisch?

Auch so knapp: 
Dann wird es wohl so sein wie morpheus schreibt. 1-2mm finde ich aber schon seeehr wenig.

+/- symmetrisch: 
Es ist zwar sehr unwahrscheinlich aber folgendes würde ich dann nochmals überprüfen. Die einte Sperrklinke war ja zur Hälfte weggebrochen. Hast du vor dem erneuten Einbau des Freilaufs mit neuer Klinke überprüft ob sich dieser Klinkenrest nicht in der Freilaufaufnahme des Motors irgendwo festgesetzt hat? Da die Aufnahme gefettet ist kann man das ggf. schlecht sehen.

Viele Grüsse
Jürg
Zitieren


Gehe zu: