Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Apple Carkey
#11
(24.03.2020, 22:34)Qwurdi schrieb: Ich finde es einfach nicht gut dass sich das bike entsperrt sobald es sich mit bluetooth verbindet. Da ich im Erdgeschoss wohne und mein Schreibtisch direkt zum Hof steht, kommt es nicht selten vor dass sich das Bike entsperrt. Obwohl ich das gar nicht möchte

...

und vorallem ohne dass ich davon in irgendeiner form eine Benachrichtigung bekomme.

...

Letzlich ist das bike mit zwei „Klicks“ über das Display Sperrbar, das ist für mich schon gut genug, da brauche ich keine andere Lösung.


  1. Das ist doch die Absicht der Methode! Kein hervorkramen eines Schlüssels oder Telefons, einfach hinlaufen und wegfahren. Es gibt die Möglichkeit, die Empfindlichkeit, also die Reichweite des Systems einzustellen. Du hast es auf max. Reichweite eingestellt, versuche das Gegenteil.

  2. Auch dies ist Absicht, denn wenn das Telefon bleiben soll, wo es ist, wäre eine abzulsesende Nachricht kontaproduktiv. Aber mit der OMNI-App hast Du volle Kontrolle über den Sperrzustand.

  3. OK, damit wäre auch die Verkomplizierung durch die Apple Carkey Methode vom Tisch, oder? Bedenke, dass die mit dem automatischen Sperren das Stromers sogar noch eine 4. Ebene zur Verfügung steht.
.

(24.03.2020, 23:01)Flachlandstromer schrieb: ...habe das Glück das mein St5 rund 30 m vom Arbeitsplatz auf dem Werksgelände steht. Im Notfall bin ich in 30sek vor Ort


Mit ein bisl Vorsicht eines potentiellen Diebes würde ich gar nicht mitbekommen wie vielleicht Enkel Fremder in regelmäßigen Abständen 3 neue Versuche wagt. Es gibt keine 0, keine Doppelbegung von einzelnen Zahlen und der pin muss 5-8 stellen haben.

Ok, nehmen wir an, Forrst Gump knackt unbermert deinen Stromer und fährt davon. Weil es ein Stromer ist, beschleunigt er stärker als Du sprinten kannst.


Jetzt hast Du, weil es ja ein Stromer ist, die einigartige Möglichkeit, deinen Stromer aus der distanz ausser Betrieb zu nehmen und seinen Stanort zu ermitteln. Diese Methode taugt durchaus zur Widerbeschaffung - und hält die Profis fern, denn die wissen um die Unverwertbarkeit des gestohlenen Stromers.
Zitieren
#12
(24.03.2020, 17:15)Flachlandstromer schrieb: Also wenn dieses neue Feature sowas wie ein sperren/entsperren per fingerabdruck sein sollte, würde ich es mehr als begrüßen. Das eingeben des sperrcodes ist irgendwie mehr als dürftig. Keine zweifache Verwendung von zahlen. Ich glaube soviel verschieden Kombinationen kann es da nicht geben.
Und man kann sie systematisch alle durchprobieren
...
Gruß André

Das sieht vielleicht im ersten Moment so aus. Man muss aber bedenken, dass die nicht genutzten Ziffern dem  Dieb nicht bekannt sind und in der Kombination vorkommen können.
Wenn ich das https://www.studimup.de/abitur/stochasti...orik/#swap richtig verstanden habe, sind es bei bei 5 aus 9 Ziffern ohne doppelte Verwendung immerhin 15120 , bei 6 Ziffern schon 60480, bei 7 dann 181440, und bei 8 sogar 362880 Möglichkeiten. (s. Anzahl der Ereignisse ohne "zurücklegen" bzw. Mehrfachauswahl)
Zitieren
#13
Hey scultetus. Wow super, ich muss gestehen du hast mich jetzt echt beeindruckt. Du hast recht, der erste Blick lässt weniger vermuten.
Und nebenbei Hast du eine lange offene Bildungslücke gefüllt.!ich war eigentlich in der Schule in Mathe stets unter den Klassenbesten. Noch heute nennt man mich im Freundeskreis dreisatzprofi oder Matheass nur Weil ich das große einmal eins im Kopf gut behersche Big Grin ich erinnere mich sogar noch wie unsere Mathelehrerin in der 10. real klasse mitteilte, das wir das letzte Kapitel im Mathebuch die Stochastik als real klasse nicht mehr behandeln werde, das Sei Stoff der Oberschule
Ich wechselte dann in der 11. klasse zu den Gymnasiasten. dort hatte ich ein bisschen was aufzuholen, stochastik galt aber schon als Grundkenntnis eines Gymnasiasten. Ich kam nie dazu die stochastik dazuzulernen und schaffte es auch irgendwie ihr bis Ende der 13. Klasse auch nie wieder zu begegnen.
Nun 20 Jahre später hab ich in Grundzügen verstanden was für Art von Aufgaben man damit rechnen kann Big Grin

Danke dir dafür Smile
Zitieren
#14
(26.03.2020, 19:15)Flachlandstromer schrieb: Hey scultetus. Wow super, ich muss gestehen du hast mich jetzt echt beeindruckt. Du hast recht, der erste Blick lässt weniger vermuten.

Das freut mich zu Vernehmen;

In so einem Stromer steckt weit mehr drin als es auf den ersten Blick den Anschein macht!
Zitieren


Gehe zu: