Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ladestations-App
#11
(16.05.2020, 17:00)Chilihead schrieb: Welche Apps verwendet Ihr - für die Schweiz?

Ich nutze - in Deutschland - die E-Station App. Kurz in die Schweiz gescrollt, sehe ich knapp 100 Ladestationen in der Schweiz. Deutlich weniger als in Deutschland, ich weiß allerdings nicht wie gut euer "Ladenetz" ausgebaut ist.
In der E-Station App kann jeder Nutzer neue Daten eintragen.

(16.05.2020, 19:07)Chilihead schrieb: Es gibt schon Ladestationen, aber man muss schon Glück haben und sie entdecken.
Alternative Frage: Gibt es eigentlich ein Powerbank mit ausreichend Juice um den Ladezustandsbalken upzugraden?

Eine Powerbank für Stromer gibt es nicht "von der Stange". Möglich wären diese auf Li-Ion Akkus basierenden Powerstationen, die es von verschiedenen Anbietern gibt, zur Stromversorgung deines Ladegerätes zu nutzen. Das ganze hat aber einen grauslichen Wirkungsgrad und ist definitiv schwerer als ein zweiter Akku.

Eine Alternative zum teuren Stromer-Akku wäre eine Extender-Lösung wie jm1374 sie erfolgreich umgesetzt hat. Berichte (und Fotos) dazu gibt es glaube ich hier in einem entsprechenden Thread oder alternativ im ST2S Erfahrungsbericht von jm1374 im Pedelecforum. Dort gibt es auch ein paar Fotos von meinem Extender (habe mein ST2 ebenfalls umgebaut).
Bei der Extender-Lösung wird ein handelsüblicher (Softpack-) Akku mit 48V Nennspannung (13S) parallel zum Original-Stromer-Akku geschaltet. Die beiden Akkus werden dann parallel geladen und entladen und die Reichweite erhöht sich entsprechend der zusätzlichen Kapazität. Gleichzeitig wird der Originalakku dank der geringeren Ströme geschont.
Die Nutzung gestaltet sich vergleichsweise unkompliziert, allerdings müssen die beiden Akkus separat geladen werden. Wenn man den Extender verbunden lässt und das Stromer-Ladegerät ansteckt, geht dieses auf Störung. Beim längeren Abschalten des Rades muss der Extender getrennt werden, da sonst die Beleuchtung eingeschaltet bleibt.
Zitieren
#12
Kurze Ergänzung zur App-Frage nach 2 Jahren: Die wichtigste Frage ist ja nicht die App, sondern die Datenquelle. OpenStreetMap (OSM) ist eine solche Datenquelle. In OSM können Ladestationen mit "amenity=charging_station" getaggt werden. Wenn "bicycle=yes" zusätzlich getaggt ist, ist es eine E-Bike-taugliche Ladestation. https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:...ng_station

Eine App dafür ist mir derzeit noch nicht bekannt, aber eine Abfrage kann mit "Overpass Turbo" gemacht werden: https://overpass-turbo.eu/s/1NF3 Möglicherweise liesse sich eine solche Abfrage in die quelloffene E-Mobilitäts-App "EVMap" einbauen.

Was mir momentan noch fehlt, ist die Praxiserfahrung. Ich habe mich erst gerade für einen Stromer entschieden. Wie sieht man einer Station an, ob sie Stromer-kompatibel ist? Benötigt man z.B. für die Bike-Energy-Stationen ein spezifisches Ladekabel? Ist ein solches Ladekabel denn auch mit Stationen anderer Hersteller kompatibel? Gibt es einen Standard, so wie Typ2 bei den Autos?
Zitieren
#13
Ich hab noch nirgends eine Ladestation mit Stromer Steckern gesehen. Generell sieht man ja wenig Ladestationen fürs Bike .
Ich habe auf langen Touren einfach meine beiden Ladegerät dabei.
Alternativ gibts ein Adapter für eAuto Ladestaionen auf 230V
https://www.brack.ch/elektroscout-adapte...gKJ_fD_BwE
Grüsselis Jan
Zitieren
#14
Es gibt von Bike-energy eine App, bzw. auf der Webseite kann man die Ladestationen aufsuchen.
Wenn ich das richtig verstanden habe, kauft man ein Kabel und kann dann laden. eigene Erfahrungen liegen nicht vor.
Der Ladestrom soll höher sein, steht irgendwo auf der Seite. Verträglichkeit?


https://bike-energy.com/wo-kann-ich-mein-e-bike-laden/

https://bike-energy.com/produkt/ladekabel-stromer-2/

Grüße
[+] 1 user Likes kikeriki's post
Zitieren


Gehe zu: