Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST3 Stromer ST3: power mode 3 und Navi-app
#11
(20.06.2020, 21:36)ST2-jsg schrieb:
(20.06.2020, 09:57)ChrisL schrieb: Weiss da jemand was wirklich gillt? Also für die zwei letzten Beispiele von speed85

Am besten hier nachlesen: Gesetzeslage: CH | DE (EU)

Kennt jemand den Bussgeldkatalog der für s-Pedelec in der Schweiz angewendet wird?
Für Velos habe ich einen gefunden aber ist das der richtige?
Zitieren
#12
(23.06.2020, 12:03)Logi schrieb:
(20.06.2020, 21:36)ST2-jsg schrieb:
(20.06.2020, 09:57)ChrisL schrieb: Weiss da jemand was wirklich gillt? Also für die zwei letzten Beispiele von speed85

Am besten hier nachlesen: Gesetzeslage: CH | DE (EU)

Kennt jemand den Bussgeldkatalog der für s-Pedelec in der Schweiz angewendet wird?
Für Velos habe ich einen gefunden aber ist das der richtige?

Ein s-Pedelec gilt in der Schweiz als "Motorfahrrad". Die meisten Bussen sind identisch für Fahrräder und Motorfahrräder.
Hier ist die massgebliche Verordnung - die Ordnungsbussenverordnung:
https://www.admin.ch/opc/de/classified-c...index.html

Die meisten Punkte/Bussen findest du dort im Anhang 1 unter Punkt "6. Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Führerinnen und Führer von Motorfahrrädern und von Elektro-Rikschas; Verkehrsregeln"
Zitieren
#13
Also eine Benutzungspflicht für Radwege möchte ich hier in D definitiv nicht haben, in diesem Punkt nicht mit der Schweiz tauschen. Ich bevorzuge innerorts immer die Fahrbahn, auch oft mit dem normalen Rad, erst Recht mit dem STROMER.
Ich wusste gar nicht, dass es ein Gebot ist in CH, ich dachte, es wäre lediglich erlaubt.
Außerorts ist es hier in D zwar offiziell verboten, aber wird toleriert, von manchen Polizisten gar empfohlen oder sogar angeordnet.

Dass es im Falle eines Unfalls Probleme geben könnte, steht natürlich auf einem anderen Blatt.
Zitieren
#14
(23.06.2020, 12:57)Martin72 schrieb: Also eine Benutzungspflicht für Radwege möchte ich hier in D definitiv nicht haben, in diesem Punkt nicht mit der Schweiz tauschen. Ich bevorzuge innerorts immer die Fahrbahn, auch oft mit dem normalen Rad, erst Recht mit dem STROMER.
Ich wusste gar nicht, dass es ein Gebot ist in CH, ich dachte, es wäre lediglich erlaubt.
Außerorts ist es hier in D zwar offiziell verboten, aber wird toleriert, von manchen Polizisten gar empfohlen oder sogar angeordnet.

Dass es im Falle eines Unfalls Probleme geben könnte, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Nun ja innerorts sind die Radwege in der Schweiz meist ein eine ca. 1 Meter breite Spur am Rand der Strasse. Öfters auch Busspur + Velo.
Da ist das dann kein Problem mit der Umsetzung.

Allgemein fallen mir aktuell kaum schikanierende Radwege oder Stellen ein in der Basler Umgebung die man benutzen muss.

Gebot ist es ja wenn der Radweg mit einem blauen Kreis gekennzeichnet ist, sonst nicht soweit ich weiss.
Zitieren
#15
Das klingt machbar!
Wird man auf diesen Radfahrstreifen auf der Fahrbahn dann mit genügend Abestand überholt?
Zitieren
#16
Ich habe hier kaum Probleme mit Autofahrern. Seltene Ausnahmen bei denen ich denke "&%$%++*°^"  gibt es aber mal.

Am meisten nerven mich Autofahrer in 30er Zonen oder sonstigen engen Strassen ca. einspurigen Passagen bei denen nur ein Auto vorbei fahren kann oder beide ganz langsam Seitenspiegel an Seitenspiegel ... Da regen mich die ganzen fetten SUVs auf, mit je einer Person drin.

Dafür nerve ich die wahrscheinlich genauso ungewollt in engen 50-70er Zonen wenn sie mich nicht so gut überholen können ^_^
Zitieren
#17
Gesundes Neues Jahr!

Kennt sich mit Komoot hier jemand aus?

Kann man den Stromer als Navi nutzen, zusammen mit der Komoot-App? Komoot lässt sich bei mir zwar verbinden über Blutetooth-Connect, aber es passiert nix.

Konnte nix darüber weiter finden, daher hoffe ich, hier gibt’s Erfahrungen.

Gruß 


[Bild: https://i.ibb.co/f47Jjst/photo-2022-01-03-13-26-21.jpg]
Zitieren
#18
Hallo Palimaus

Kurz gesagt nein, kann man nicht. Ich habe das vor einem Jahr etwa bei Komoot entdeckt und angefragt. Komoot sagt von ihrer Seite wäre alles vorbereitet, der Ball liegt bei Stromer. Dort nach gefragt antwortete man mir es ist noch nichts integriert es stünde dann auf der Firmwareseite wenn es programmiert sei. Ich möchte die Mails hier nicht öffentlich einstellen, aber so war in etwa der Inhalt. Schade ich hätte es auch ein tollen Mehrwert gefunden, mal warten vielleicht kommt ja noch etwas...
Zitieren
#19
(04.01.2022, 18:43)Stromi3 schrieb: Komoot sagt von ihrer Seite wäre alles vorbereitet, der Ball liegt bei Stromer. Dort nach gefragt antwortete man mir es ist noch nichts integriert es stünde dann auf der Firmwareseite wenn es programmiert sei.

Für die FreeFloater hatte Stromer die Schnittstellen ja geöffnet - aber ich gehe davon aus, dass die auch die Mehrkosten (eigene Software und App sowie vermehrte SIM-Card Nutzung) übernommen haben sowie das Sicherheitsrisiko (Stromer Theft Hack) selbst getragen haben.

Da sich abzeichnet, dass der USB Anschluss verschwindet, sehe ich hier kein Land.
Zitieren
#20
Hallo
Laut Komoot würden nur Richtungspfeile via Bluetooth übertragen. Alles andere macht Komoot als Navi auf dem Natel selber, auch offline. Also gibt es keine SIM-Mehrbelastung für Stromer selbst.
Zitieren


Gehe zu: