Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Genauigkeit GPS
#11
(29.06.2020, 13:10)Sylvie schrieb: ich frage mich dann schon, wie save der diebstahl schutz ist.

Absolute nuclear bulletproof!


Eine Flotte von 350 ST2 im FreeFloating in meiner Wohngegend beweisen das täglich.

Das hier beschribene Problem ist, dass die GPS-Daten leider nicht einfach abrufbar sind.
Zitieren
#12
Hallo bluecat
ich sage ja auch, das es bei meinem ST2 super funktioniert und die Genauigkeit viel besser ist,
 bei meinem ST5 die Genauigkeit eben deutlich schlechter ist und auch die Aktualisierung des Standortes in der App.

Somit wäre ja meine Frage eher, ob beim ST5 etwas anders geworden ist.
Meist steht das ST2 laut APP  in meiner Garage und das ST5 jedoch deutlich entfernt beim Nachbar Angry
Zitieren
#13
(30.06.2020, 07:20)Winnitwo schrieb: Somit wäre ja meine Frage eher, ob beim ST5 etwas anders geworden ist.
Meist steht das ST2 laut APP  in meiner Garage und das ST5 jedoch deutlich entfernt beim Nachbar Angry

Grundsätzlich ist der Update-Intervall auschlaggebend, wenn just in dem Moment die Satellitten in Deckung sind... ...sollte die GSM-Antennentriangulation greifen.

Es ist klar, dass hier Optimierungspotential besteht - und die FreeFloater wissen ja immer exakt, wo ihre Stromer stehen...
Zitieren
#14
(28.06.2020, 22:23)bluecat schrieb:
(28.06.2020, 21:39)ST2-jsg schrieb: Ja, der Stromer stand neben mir. Die Remote-Blinknummer habe ich getestet, funktionierte ohne Verzögerung

OK, dann hat er auch geblinkt und auf dem Display die Warnung angezeigt, als Du "Wurde Ihr Stromer gestohlen?" aktiviert hast.


Jetzt sollte die moving-map verfügbar sein, die immer den aktuellen Standort des Stromer zeigt (so wie im Kino).

Da ich gerde keinen mit OMNI zur Verfügung habe, kann ich nicht selbst testen,

a) ob sich die Funktion nach einer Wartezeit bei unbewegtem Stromer selbst meldet

b) die Funktion erst beim Bewege (Lagesensor) des Stromer meldet

c) die Funtion erst aktiv ist, wenn die Motorblockade nach einigen Metern aktiv ist

Eigentlich sollte b) die Richtge Antwort sein...

Stromer blinkte und die Diebstahl-Warnanzeige war im Display sichtbar.

Test 1:
a.) Die Map ist da, Stromer steht aber rund 400m neben dem effektiven Standort. Auch nach Warten (10 Min.) passiert nichts bezüglich Aktualisierung.
b.) Es passiert nichts, wenn ich den Stromer 1m schiebe und dann stehen lasse.
c.) Ich schob den Stromer mit Motorbremse rund 200 m weit (ist ein echtes Fitnessprogramm). Der Standort sprang nach etwas 100m ins Nirwana, rund 2.9 km vom effektiven Standort entfernt. Nach 200m machte ich eine Pause, der Standort war wieder an die erste Position, also an die rund 400m vom effektiven Startort entfernte Position, zurückgesprungen.

Test 2:
Bevor ich mich auf den Rückweg machte schaltete ich Smartlock aus weil ich den Verdacht hatte, dass die Nähe meines Mobiles den Stromer irritiert und er nicht glaubt, dass er wirklich gestohlen wurde. 
 
a.) Die Map ist da, Stromer steht immer noch rund 400m neben dem effektiven Standort. Auch nach minutenlangem Warten passiert nichts bezüglich Aktualisierung.
b.) Es passiert nichts, wenn ich den Stromer 1m schiebe und dann stehen lasse.
c.) Nun schob ich den Stromer mit Motorbremse und ohne Smartlock wieder nach Hause. Der Standort sprang nun viermal mit wesentlich besserer Genauigkeit: 50m / 100m / 80m / 10m

Soweit ist die Trackingfunktion also ok, einfach ziemlich flatterhaft was die Genauigkeit angeht. Mein billiger Pet-Tracker, den ich testweise mitführte, konnte das konstanter und genauer. 

Interessant ist, dass die Diebstahlaktivierung nicht grundsätzlich verweigert wird, wenn Smartlock eingeschaltet ist und der Besitzer im Empfangsbereich ist. Gut, bei einem effektiven Diebstahl ist das nicht relevant, da das Mobile im Nu nicht mehr in Empfangsreichweite vom Stromer BT ist und so die Sache mit Smartlock nur im Testfall eine Rolle spielt.

(30.06.2020, 07:20)Winnitwo schrieb: Hallo bluecat
ich sage ja auch, das es bei meinem ST2 super funktioniert und die Genauigkeit viel besser ist, bei meinem ST5 die Genauigkeit eben deutlich schlechter ist und auch die Aktualisierung des Standortes in der App.

Somit wäre ja meine Frage eher, ob beim ST5 etwas anders geworden ist. Meist steht das ST2 laut APP  in meiner Garage und das ST5 jedoch deutlich entfernt beim Nachbar Angry

Mein ST2 war auch genauer, allerdings erst nach einem Displayaustausch. Beim ST3 hatte ich auch eine Phase der 'Genauigkeit' aber seit Monaten happert es damit. Nur noch selten wird der Stormer da angezeigt wo er effektiv steht. Wenn das Bike zu Hause steht wird es nach Ankunft in 95% der Fälle mit rund 400m Abweichung angezeigt, interessanterweise immer am gleich falschen Standort, als wäre die Karte unter dem Standort "verrutscht". 
Verschiedene Posts hier bestätigen die Unzuverlässigkeit/Genauigkeit des GPS. Gemäss Symbol im OMNI wird die Position scheinbar im Fahrbetrieb aktualisiert. Das bringt eigentlich nichts weil ja keine aktive Map angezeigt wird. Mir wäre lieber dies geschieht sofort und genau wenn der Stromer steht. Da macht es Sinn. Auch eine manuelle Aktualisierung 'on demand' würde mir eigentlich schon genügen, z.B. durch herunterziehen des Displays (wie bei der Akkuanzeige kürzlich implementiert).
Zitieren
#15
Bei meinem ST3 fällt mir vor allem auf, dass die GPS-Position anscheinend nicht allzu aktualisiert wird. Wenn ich nach Hause fahre, ist die letzte Position nie in der Nähe, sondern immer ein paar Kilometer entfernt. (Daheim ist in der Garage und / oder ohne Strom natürlich kein GPS-Empfang mehr möglich.)

Ist bekannt, wie häufig die GPS-Position aktualisiert werden sollte?
Zitieren
#16
Mir scheint, die GPS Funktion ist schlechter geworden.
Seit ein paar Monaten ist/wäre die GPS Funktion meines ST2S kaum noch zu gebrauchen. Habe das mal verfolgt in letzter Zeit. In 90 % der Fälle stimmt es überhaupt nicht, respektive wird auch nach 30 Minuten Fahrt nicht aktualisiert, die Fahrt an sich wird aber übertragen an die Omni-App.
Zitieren
#17
Bei meinem St2s kann ich die Wahrnehmung zum GPS Empfang von Hannes B. nur bestätigen....nicht so dolle-ehrlich gesagt.....aber es gibt schlimmeres...!
Zitieren
#18
... ich frage mich gerade, wie lange es dauert, bis Raser6 sich hier ebenfalls zu Wort meldet... XD

Back to topic: ist bei mir marginal schlechter als früher - haben das anscheinend verschlimbessert.
Zitieren
#19
Hallo an Alle,

meine Erfahrungen zum Thema GPS/Radstandort-Genauigkeit:

1. Klar, dass der Standort nur da aktualisiert werden kann, wo es auch Empfang gibt. Werden Daten an den Stromer-Server gesendet, zeigt das Display das durch einen kurz erscheinenden, nach oben
    zeigenden Pfeil, an. Werden Daten vom Server durch das Rad empfangen, das Gleiche mit einem nach unten zeigenden Pfeil.

2. Die Zeitintervalle, in denen der Standort des Rades an den Server gemeldet wird entzieht sich unseren Kenntnissen, was dazu führt, dass der Standort und die gefahrenen Kilometer, wenn das Rad
    abgestellt wurde, oft nicht stimmen.

3. Durch einen einfachen Trick zeigt das Rad nach dem Abstellen den Standort und die Kilometerzahl der aktuellen Fahrt immer korrekt an:
    - nach dem Abstellen (wo Standort/Kilometerzahl stimmen sollen) das Rad ausschalten/runterfahren und
    - sofort wieder einschalten/hochfahren und dabei das Display beobachten. Wenn 3-Mal der Pfeil nach oben und 3-Mal der Pfeil nach unten erschienen sind (bei unseren Rädern
      meist in genau dieser Reihenfolge), kann das Rad endgültig ausgeschaltet werden und Standort und Kilometerzahl sind aktuell!

4. Dies funktioniert so bei unseren Rädern: ST 2 Baujahr 2015. Ich vermute aber, dass das auch bei den ST 3/5 genauso funktioniert, weil:

5. Das dahinter stehende Prinzip folgendes zu sein scheint (meine Vermutung):
    - beim Einschalten des Rades werden Standort und Kilometerzahl an den Server gesendet, sowie (falls vorhanden) die individuellen Einstellungen und anstehende Updates vom
      Server an das Rad zurückgemeldet. Das macht so Sinn, wenn z.B. das Rad als gestohlen gemeldet wurde, um so hinter den Standort des Diebes zu kommen.
    - während der Fahrt siehe 2.
    - beim Runterfahren des Rades erfolgt leider kein Kontakt zum Server!

6. Verbesserungsvorschlag @STROMER: die Kontaktintervalle können während der Fahrt (bei Empfang) auf alle 10 min./10 km (kann hier diskutiert werden) beschränkt werden, aber vor dem Ausschalten
    beim Herunterfahren sollte unbedingt wie beim Hochfahren ein beschränkter (Hochladen von Standort und gef. Kilometer) Datenaustausch erfolgen!
Zitieren
#20
Vielen Dank für deine präzisen Überlegungen. Das deckt sich mit meiner Erfahrung mit einem ST5. Eine Standortübermittlung beim Ausschalten wäre sinnvoll, sonst wird meist ein Standort irgendwo auf der zurückgelegten Strecke oder beim Startpunkt der Fahrt angezeigt (wenn es eine kurze Fahrt war).

Meine „Lösung“: ich habe einen AirTag unter dem Sattel montiert mit der Halterung von Tekku.ch
Das Ding ist verblüffend genau, auf zehn Meter oder besser. Und irgendwo ist immer ein iPhone in der Nähe, das den Standort automatisch in die Cloud sendet.
Zitieren


Gehe zu: