Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Neue Garantieverlaengerungen
#21
(21.07.2020, 14:42)ChrisL schrieb: Ich hab mir mal die Freiheit genommen, oben dein Beitrag zu ergänzen, mit dem Wissen/Verständniss dass ich gem. der Stromer Garantie habe...

Das einzige was da meiner Meinung nach zu 100% gedeckt ist, ist der Motor... Alles andere sind wohl "Standard-Artikel" von Zulieferer oder ausgeschlossen (Akku)

Ok .. nicht gut da bin ich ja froh das die Mobi noch bis Juli 2021 zahlt Smile
Zitieren
#22
Der Motor ist ja auch nicht von Stromer sondern TCDM.

Ich denke die ganze Elektronik sollte schon als Stromer Bauteile gelten und in die Garantie fallen. Abgesehen vom Akku.

Kann da jemand aus erster Hand Klarheit schaffen? Bluecat?
Zitieren
#23
(21.07.2020, 17:35)Hannes Buskovic schrieb: Kann da jemand aus erster Hand Klarheit schaffen? Bluecat?

Die Webseite der myStromer AG ist eigentlich klar genug. Stromer fabriziert nicht selbst. Sie entwerfen und erteilen Herstellern Aufträge. Aber es werden alle Stromer im HQ zusammengebaut.

Jene Teile, die speziell für Stromer gebaut werden - das sind diese, welche NICHT bei jedem beliebigen Velomech zu kaufen sind - sind Bestandteil der Garantieverlägerung.

Nach dem Text von Stromer fallen auch OEM Teile darunter, also handelsübliche Teile, die spezeill lackiert sind oder die Aufschrift Stromer stragen.


Jene Teile, bei jedem beliebigen Velomech zu kaufen sind, gehören nicht dazu. Aber diese Teile gehören zur normalen Garantie.

Alle Garantieansprüche werden über den Händler abgewickelt.

Ausgenommen von jeglicher Garantie sind alle Verschleissteile und jene (Klein-)Teile, die üblicherweise bei missglückten Reparatuerversuchen beschädigt werden.

Konklusion: Nach zwei Jahren Vollgarantie sollte alles, was marode ab Werk kam, bereits ersetzt sein; die Garantieverlängerung zu dem Preis empfiehlt sich demnach für jene, die damit noch nicht durch sind.

Nach meiner Ansicht ist von der Erstgarantie nichts ausgenommes, was eigentlich abgedeckt sein müsste.

Pannenhilfe:

Stromer wird mit dem TCS ein Angebot für die Pannenhilfe erarbeiten. Es soll ab Herbst angeboten werden.

Die Mobiliar:

Ich weiss nicht, wesahlb sie ausgestiegen sind. Noch bevor es den ST2 gab, war die Mobiliar mit Stromer daran, für die ST1 eine GPS/Schlosskombination zu entwickeln. Die Versicherung war also fast von Anfang an mit an Bord.
Zitieren
#24
Danke, Bluecat.

Konklusion: Nach zwei Jahren Vollgarantie sollte alles, was marode ab Werk kam, bereits ersetzt sein; die Garantieverlängerung zu dem Preis empfiehlt sich demnach für jene, die damit noch nicht durch sind. Wie sollte man ahnen ob man da durch ist, wenn noch nichts, oder nur ein Teil ersetzt wurde während der Erstgarantie? Schlussendlich bleibt es doch eigene Abwägungssache. Für den Preis ist das meiner Meinung nach aber jenseits von fair für Endkunden.


Nach meiner Ansicht ist von der Erstgarantie nichts ausgenommes, was eigentlich abgedeckt sein müsste. Erstgarantie oder Verlängerung? Aber ja, stimmt beides würde ich sagen.

Stromer wird mit dem TCS ein Angebot für die Pannenhilfe erarbeiten. Es soll ab Herbst angeboten werden. OK, Cool.
Zitieren
#25
(21.07.2020, 20:31)bluecat schrieb: (...)

Pannenhilfe:

Stromer wird mit dem TCS ein Angebot für die Pannenhilfe erarbeiten. Es soll ab Herbst angeboten werden.

(...)

Das finde ich super!

Meine Erfahrung mit der Mobi Assistance zu Zeiten, als noch gedeckt:
1x Hinterradplatten, Mobi Assistance hat Autohilfe aufgeboten, welche nach 30 Minuten mein Rad mit Veloanhänger abgeholt haben und zum Velomech gestellt. Von Pannenhilfe keine Rede...

Habe dann später die TCS Bike Assistance gemacht.
Hatte da auch 1x einen Hinterradplatten:
Der TCS-Mech hatte zwar noch nie einen Stromer in den Händen, konnte aber an meinem ST2 den Platten behelfsmässig flicken (da kein neuer Schlauch vorhanden, gings nur mit Flick, was dann halt nicht lange gehalten hat).
==> Erkenntnis: Habe jetzt immer einen Reserveschlauh dabei und weiss, dass der TCS eine echte Pannenhilfe und nicht nur einen Abschleppservice anbietet!

Deshalb cool, wenns da ne offizielle Zusammenarbeit gibt!

Meines Erachtens sollte ein echter Velo-Pannenservice einen platten Schlauch beheben können, ist ja nicht so ne Riesensache...
Zitieren
#26
Hallo!

Ich hatte in 2017 für ein neues ST2 eine Zustatzfahrradversicherung abgeschlossen abgeschlossen, die ab Kauf 5 Jahre gültig war und nur etwas mehr als 10% des Kaufpreises für den gesamten Zeitraum von 5 Jahren kostete. Ich hatte seinerzeit ca. 880 Euro bezahlt. Als ich das Bike nach 2 Jahren verkaufte bekam ich die anteilige Prämie rückerstattet.

Diese Versicherung gibt es wohl immer noch aber mit einigen Einschränkungen, wie unter anderem, dass das Bike neu gekauft sein muss bei Vertragsabschluss und dass der Kaufpreis 10.000 Euro nicht überschreiten darf.

Einen Diebstahlschutz erhält man in D unabhängig vom Anschaffungspreis für ca. 30 Euro Aufpreis zur jeder Haftpflichtversicherung.

Die Zusatzfahrradversicherung, die man in D abschliessen kann, beinhaltet wesentlich mehr Versicherungsschutz für wesentlich weniger Geld!

 
 
 
Zitieren
#27
Es ist halt deßhalb für viele nicht interessant weil es anders als beim Auto nicht nach Kilometern geht. Wenn jemand jeden Tag, auch bei Wind und Wetter mit dem Rad 40km zur Arbeit fährt lohnt sich die Versicherung schnell.
Schönwetter biker die nur kurze Wege fahren werden eher draufzahlen. Muss halt jeder für sein nutzungsverhalten abwägen
Zitieren
#28
Hallo Zusammen,

Bei mir läuft bald die Garantie ab und hab auch die Werbe Mail gekriegt.

Mein Fazit:
Der Akku ist nicht inbegriffen und ist auch das Teil der am meisten bockt, OMNI und Controller kosten um die 500-700 und gehen zum Glück nicht jeden Monat kaputt, zudem kann alles als Verschleissteil angesehen werden...
Der Motor selbst ist Wartungsfrei, da kann wenn es dumm läuft ein Hall Sensor drauf gehen oder bei grosser Laufleistung die Kugellager, aber damit kann man auch leben.

Speziell: Alle Inspektionen und Service müssen vor und nachdem Abschliessen beim Händler gemacht worden sein, sonst gilt die Garantie nicht.

Meiner Meinung nach ist das Produkt, für der absolute Laie gedacht der zwei Linke Hände hat, für mich absolut nicht Lohnenswert, spar ja schon jetzt schon die Inspektion und Service kosten (überteuerte Teile), da kann ich mal nen OMNI oder Motor schon verkraften.
Zitieren
#29
Offensichtlich wird in der Schweiz eine Fahrradzusatzversicherung, die nur ein Bruchteil der Garantieverlängerung kostet aber vom Umfang der versicherten Bauteile/Leistungen wesentlich höher ist, nicht angeboten?
Zitieren


Gehe zu: