Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pendeln: welches Stromer / S-Pedelec für 48km/270Hm einfach?
#1
Question 
Hallo zusammen,

ich plane diesen Winter die Anschaffung eines S-Pedelec um 1) zukünftig möglichst häufig damit zur Arbeit zu pendeln und 2) möglichst viele Freizeitstrecken ebenfalls damit zu erledigen. Bei richtig miesem Wetter oder sonstigen Besonderheiten habe ich auch noch ein Auto. Das nimmt allerdings 10l (ist ein Camper) und soll möglichst oft stehenbleiben. Die einfache Strecke zur Arbeit sind 48km bei nur 270Hm, es geht überwiegend über Nebenstraßen und viel geradeaus. Es gibt nur eine einzige Stelle mit mehr als 5% Steigung und die dauert nur 300 Meter (9%). Ich habe keine 5 Ampeln auf der gesamten Strecke.

Gefahren bin ich bereits Stromer ST5 (kurze Runde), ST3 (ganzen Tag, u.a. die Strecke aber in Begeleitung eines normalen Pedelec, also nicht mit Tempo) und ein Klever X-Speed (kurze Runde). Das Klever reichte vom Fahrgefühl für mich deutlich nicht an Stromer heran und gefällt mir optisch ebenfalls nicht, daher ist das für mich aus dem Rennen.

Nach den vielen hilfreichen Tipps hier und im Pedelecforum (vielen Dank dafür an alle!) komme ich zu ein paar Fragen bzw. Vermutungen, zu denen ich mich über eure Einschätzung freuen würde.

  1. 48km einfach ist definitiv weit, flaches Profil mit vielen Geraden dürfte ideal für Heckmotor sein -> kommt aus eurer Sicht sinnvollerweise überhaupt irgendetwas anderes als Stromer in Frage? Bosch S-Pedelecs konnte ich noch nicht fahren. Würdet ihr die bei dem Profil überhaupt in Betracht ziehen (Verschleiß, Wirkungsgrad und so)? Welchen Schnitt würde man mit einem Bosch S ggü. Stromer erreichen?
  2. Viele Geraden = viel Tempo, wenig beschleunigen -> Windwiderstand wird vermutlich der begrenzende Faktor beim erreichbaren Durchschnittstempo? Ich bin noch kein ST2S oder ST1X gefahren. Meine Vermutung ist, dass ich von 27,5" ggü. 26" bei meinem Profil eher profitiere als dass es schadet, weil Gewicht und Rollwiderstand bei höherem Tempo keine große Rolle mehr spielen.
  3. Meine aktueller Favorit ist das ST3, sattes Fahrgefühl (fahre auch Motorrad, erinnert ein wenig daran muss ich sagen) und bei mäßigem Wind auch ordentliches Tempo, gutes Licht.. das erscheint perfekt zum Kilometer abreißen. Würde man von der Mehrleistung des ST5 und dem Turbomodus auf der Strecke zeitlich oder beim Schweißfaktor  Big Grin spürbar profitieren oder sind die Unterschiede im akademischen Bereich? Ich bin Anfang 30, sportlich, 1,85/85kg
  4. Meine bisherige Erfahrung mit dem ST3 ist: es geht wirklich ab, man muss aber auch was dafür tun. Ab einem Durchschnittstempo von > 32km/h würde ich unter 1:30h pro Weg brauchen, ist das realistisch? Ich kann mich im Büro umziehen aber habe keine Dusche..
Vielen Dank für eure Antworten und Meinungen! Smile
Zitieren
#2
Hallo
Also meine Strecke die ich am Wochenende regelmäßig fahre beträgt 41km und man kommt ebenfalls so gut wie bei dir durch den Verkehr. Meine Rekordzeit liegt bei 57minuten, aber in der der Regel brauche ich eher so 1:10std.
Ich bin die stecke schon regelmäßig mit beiden Rädern gefahren, st3 u. St5. Ob S Modus oder nur Stufe 3. bei 100% im drehmomentsensor tut sich da nicht so viel, außer das der Akku deutlich schneller leer geht.
Ganz anders ist es jedoch bei der Sitzhaltung. Hab ich das St5 nach langen probieren endlich passend für mich bekommen, ist das St3 meiner Frau dagegen für meine Verhältnisse zu Komfortabel geraten, weil ich darauf sitze wie auf einem Hollandrad

Gruß André
Zitieren
#3
@sendtime

Der St5 Turbomodus ist nochmal ne ganze schippe oben drauf. Auch in der Ebene bei starkem Gegenwind kann man das sehr gut spüren bei angezeigten 47kmh. Allerdings sieht es bei dir nach einer absoluten highspeedstrecke aus. Da ist der limitierende Faktor dann der Akku. 48km bei Vollspeed wird knapp, vor allem im Winter. Also reicht der St3. Dass der Klever langsamer war liegt vermutlich nur an der Einstellung, bei entsprechender Einstellung fahren sich beide fast identisch. Am Tübinger Schlossberg habe ich meinen St5 mal gegen ein geliehenes Klever "gebencht" und konnte keine unterschiede feststellen, selbe Geschwindigkeit am Berg.
Auf so einer Rennstrecke tust du dir mit einem Bosch keinen gefallen, da fehlt oben raus einfach Leistung. Unter 800W reichts einfach nicht für 45kmh.

Persönlich würde ich auf den 1200Wh Klever warten für deine Strecke, dann kannst du ohne Akku-angst durchbolzen. Mit dem St3 wirst du aber sicher auch nicht traurig werden, es ist halt eine etwas knappe Geschichte. Man munkelt hier dass auch Stromer bald ein Bike mit größerem Akku vorstellen wird, darf man gespannt sein.

48km einfach ist aber wirklich ne echte Hausnummer, warum kein verkleidetes Velomobil?
Zitieren
#4
Hallo sendtime

48km einfach ist schon ziemlich weit! Respekt!

Die beschriebene Strecke solltest Du mit einem ST3 oder ST5 mit einem 40er Schnitt fahren können. Also knapp über Stunde Fahrzeit.

Der Windwiderstand wird den grössten Einfluss haben wie Du richtig beschreibst. Für's effektive Pendeln auf deiner Strecke kannst Du Bosch bzw. Mittelmotoren vergessen, viel zu schwach und/oder Materialbedürftig. Je flacher Du dich machen kannst, desto weniger Akku wirst du brauchen.
Kannst Du auf der Arbeit laden? Das ist ein Muss für deine Strecke.

Ein weiteres Kriterium ist die Beleuchtung. Das ST5 hat die M99Pro. Manchen reicht die Roxim vom ST3 aber naja ... Für so eine Strecke würde ich da keine Kompromisse eingehen wollen.

Der Tipp mit dem abwarten, ob das Klever 2021 tatsächlich mit 1200WH Akku kommt, finde ich auch sehr gut. Die Nennleistung des KLever-Motors nimmt geplant gleichzeitig zu. Eventuell kannst Du ja mal Klever nachfragen, wie da die Planung ist?

"Händler in der Nähe" wurde schon angesprochen??

Viele Grüsse
Hannes
Zitieren
#5
Fahre den ST3 mit 'All-In' auf der Arbeitsstrecke mit 40 km | 550Hm (hin und zurück) nun seit Sommer 2019. Über die aufgelaufenen 6'000 km kam ich mit einem Restakku zwischen 15-35% an. Ich wage mal zu behaupten, dass dir der Akku für die 96 km nicht reichen wird wenn du 'All-In' fährst. Gehst du auf Stufe 2 (Tour & 100% Sensor) könnte es gehen, wobei das im Winter auch knapp wird. Mit zunehmenden Kilometern - und von denen gibt es ja dann reichlich mit deinem Tagespensum - wird auch die Akkurestkapazität aufgrund der Alterung mehr und mehr ein Thema. Mit Stufe 2 kannst du bei deinem Streckenprofil Grosso modo auch 40-45 km/h, je nach Beineinsatz, durchpedalen, ist aber definitiv anstrengender ;-). Wenn du im Geschäft laden kannst ist das ein Game Changer, dann kannst du ohne Sorge Vollgas geben.

Ab einem Durchschnittstempo von > 32km/h würde ich unter 1:30h pro Weg brauchen, ist das realistisch?
Ja, definitiv


Rumors: Stromer könnte voraussichtlich im Sommer 2022 mit einem neuen Akku (und Modell) daherkommen. Man munkelt von ~1.5 kWh, was dann definitiv auch Stromer-Langstrecken-Turbo-Feeling ermöglichen würde.
Zitieren
#6
(01.10.2020, 10:57)ST2-jsg schrieb: Rumors: Stromer könnte voraussichtlich im Sommer 2022 mit einem neuen Akku (und Modell) daherkommen. Man munkelt von ~1.5 kWh, was dann definitiv auch Stromer-Langstrecken-Turbo-Feeling ermöglichen würde.

Wird der Akku wohl "abwärtskompatibel" sein? Huh 

Ansonsten aber Respekt! So lange Strecken mit nem Stromer ist schon nicht ohne...grade eben auch im Winter!
Zitieren
#7
Vielen Dank für eure Einschätzungen, der Support hier ist echt der Wahnsinn!

@all:
Ich bin beim ST3 bzw. ST5 vom 983Wh Akku ausgegangen und egal bei welchem Rad MIT der Möglichkeit, auf der Arbeit zu laden. Dass es sonst sehr knapp wird und nicht mit hohem Tempo machbar ist, davon bin ich ausgegangen. Soweit ich das bis jetzt beurteilen kann sollten aber knappe 50km auch mit hoher Unterstützung mit einer Akkuladung drin sein?

Woher bekommt ihr diese Munkel-Infos mit 1200wh und dem Stromer Update für 2022? À propos: wann wäre denn überhaupt mit 2022er Modellen zu rechnen? Und passt Stromer dann auch den Rahmen an oder passt 1,5kwh noch in den aktuellen Rahmen?

Wann wäre ein guter Zeitpunkt für den Kauf eines solchen Rads? Ich bin da flexibel, bis Ende nächsten Jahres würde ich aber ungern warten..

@Qwurdi:
ST3/5 mit 983Wh sollte doch für einfache Strecke locker auf Stufe 3 reichen?
Velomobil ist für mich raus, ich möchte die Möglichkeit haben, mich mit angepasster Geschwindigkeit auch auf Radwegen zu bewegen, zwischen 2 Pollern die den Autoverkehr abhalten, durchzufahren usw.

Klever fand ich vom Fahrgefühl deutlich weniger "satt" als Stromer.. es fühlte sich eher wie ein Tourenrad an, mit dem man ganz schön schnell ist.. das ST3/5 fühlt sich bei 40-50kmh für mich deutlich stabiler an.

@Hannes Buskovic:
40er Schnitt wäre ein Traum.. alles unter 1,5h Fahrzeit wäre für mich vertretbar. Vielleicht zur Einordnung, ich hab eine 35h Woche, die Möglichkeit, etwa 1-2x die Woche Home Office zu machen und auch ein Auto. Entsprechend bin ich weder jeden Tag, noch viel im Dunkeln, noch bei jedem Wetter auf die Strecke mit dem Rad angewiesen. Wobei ich natürlich möglichst viele Strecken damit anpeile Smile
Die M99 Pro wäre das einzige Argument für das ST5 aus meiner Sicht, wobei die elektrische Schaltung für mich schon wieder ein klares Gegenargument ist, und dafür ist mir dann der Preis echt zu heftig.

Ich wohne in Osnabrück, wir haben hier OrangeBC, über die ich bisher gutes gelesen habe und dort bisher sehr freundlich behandelt wurde. Da kann ich sogar zu Fuß hin gehen im Falle einer Reparatur.
Zitieren
#8
(01.10.2020, 12:17)Yodap schrieb:
(01.10.2020, 10:57)ST2-jsg schrieb: Rumors: Stromer könnte voraussichtlich im Sommer 2022 mit einem neuen Akku (und Modell) daherkommen. Man munkelt von ~1.5 kWh, was dann definitiv auch Stromer-Langstrecken-Turbo-Feeling ermöglichen würde.

Wird der Akku wohl "abwärtskompatibel" sein? Huh 

Ansonsten aber Respekt! So lange Strecken mit nem Stromer ist schon nicht ohne...grade eben auch im Winter!

Wohl kaum, da gleichzeitig ein neuer Rahmen konstruiert werden soll. Laut Stromer, Public Day in Zürich 30.08.2020. 

(01.10.2020, 12:30)sendtime schrieb: Vielen Dank für eure Einschätzungen, der Support hier ist echt der Wahnsinn!

@all:
Ich bin beim ST3 bzw. ST5 vom 983Wh Akku ausgegangen und egal bei welchem Rad MIT der Möglichkeit, auf der Arbeit zu laden. Dass es sonst sehr knapp wird und nicht mit hohem Tempo machbar ist, davon bin ich ausgegangen. Soweit ich das bis jetzt beurteilen kann sollten aber knappe 50km auch mit hoher Unterstützung mit einer Akkuladung drin sein?

Woher bekommt ihr diese Munkel-Infos mit 1200wh und dem Stromer Update für 2022? À propos: wann wäre denn überhaupt mit 2022er Modellen zu rechnen? Und passt Stromer dann auch den Rahmen an oder passt 1,5kwh noch in den aktuellen Rahmen?

Wann wäre ein guter Zeitpunkt für den Kauf eines solchen Rads? Ich bin da flexibel, bis Ende nächsten Jahres würde ich aber ungern warten..

@Qwurdi:
ST3/5 mit 983Wh sollte doch für einfache Strecke locker auf Stufe 3 reichen?
Velomobil ist für mich raus, ich möchte die Möglichkeit haben, mich mit angepasster Geschwindigkeit auch auf Radwegen zu bewegen, zwischen 2 Pollern die den Autoverkehr abhalten, durchzufahren usw.

Klever fand ich vom Fahrgefühl deutlich weniger "satt" als Stromer.. es fühlte sich eher wie ein Tourenrad an, mit dem man ganz schön schnell ist.. das ST3/5 fühlt sich bei 40-50kmh für mich deutlich stabiler an.

@Hannes Buskovic:
40er Schnitt wäre ein Traum.. alles unter 1,5h Fahrzeit wäre für mich vertretbar. Vielleicht zur Einordnung, ich hab eine 35h Woche, die Möglichkeit, etwa 1-2x die Woche Home Office zu machen und auch ein Auto. Entsprechend bin ich weder jeden Tag, noch viel im Dunkeln, noch bei jedem Wetter auf die Strecke mit dem Rad angewiesen. Wobei ich natürlich möglichst viele Strecken damit anpeile Smile
Die M99 Pro wäre das einzige Argument für das ST5 aus meiner Sicht, wobei die elektrische Schaltung für mich schon wieder ein klares Gegenargument ist, und dafür ist mir dann der Preis echt zu heftig.

Ich wohne in Osnabrück, wir haben hier OrangeBC, über die ich bisher gutes gelesen habe und dort bisher sehr freundlich behandelt wurde. Da kann ich sogar zu Fuß hin gehen im Falle einer Reparatur.

1200WH bezieht sich auf Klever und die Info ist von denen selbst.

983WH Stromer für 48km sollte gut reichen meiner Einschätzung nach. Evtl. kannst Du manche Abschnitte auch mal mit Stufe 2 und fast gleichschnell fahren. Du musst nur Bedenken, dass der Akku mit der Zeit nachlässt.

Du bist ja einen Stromer ST3 einen Tag Probe gefahren, wie war deine Erfahrung da in Sachen Reichweite?
Zitieren
#9
Ich hab noch die Fotos von dem Tag mit dem ST3, ich bin mit nem 21km/h Schnitt (neben nem normalen MM-Pedelec her) insgesamt 96km gefahren und habe dabei den Akku von 85% Ladestand zu Beginn auf eine Restreichweite von 26km in Stufe 3 (keine Ahnung wie viel Prozent, ein kleiner roter Balken) herunter gefahren.

Welche Stromer-Modelle sind denn aktuell auf dem Markt, sind das die 2020er Modelle oder ist das schon 2021, wie wird da gezählt und wann ist Modellwechsel, weiß das jemand?
Zitieren
#10
Ah ok, Du bist da sehr langsam gefahren. Roter Balken heisst unter 30 % Ladezustand. War es der blaue Akku (983er)?

Ich würde es mir nochmal ausleihen, vielleicht gegen eine kleine Gebühr, und effektiv einen Tag damit zur Arbeit pendeln. Dann bist Du auf der sicheren Seite.

Mit dem Modell mit voraussichtlich grösseren Akku ist im Jahr 2022 zu rechnen. Nach derzeitigen Prognosen jedenfalls. Das sollte dann das Modelljahr 2022 sein denke ich Big Grin
Zitieren


Gehe zu: