Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pendeln: welches Stromer / S-Pedelec für 48km/270Hm einfach?
#31
Zeit für ein kurzes Update nach ca. 1 Jahr:

- Corona bedingt musste ich bisher fast gar nicht ins Büro, die Strecke ist aber sehr gut zu machen mit dem Rad. Unter 1:30h Fahrzeit pro Weg ist ohne Stress möglich
- ich habe das Rad über die ENRA versichert, womit ja auch Defekte eingeschlossen sind
- das OMNI musste getauscht werden, weil das Rad sich nach dem Einschalten immer wieder abgeschaltet hat und sich der Fehler nicht lokalisieren ließ. Seit dem Tausch ist das Problem behoben
- der Drehmoment-Sensor wurde ebenfalls getauscht, da immer wieder Fehler ausgegeben wurden, die nicht zu beheben waren. Diese äußerten sich im abrupten Aussetzen der Unterstützung, teils im Stand, teils während der Fahrt. Teilweise nach Neustart behoben, hat sich aber zuletzt sehr gehäuft.
- Seitdem läuft das Bike wieder 1a und macht Spaß wie am ersten Tag.

Nachgerüstet wurden: Gepäckträger, Schutzblechverlängerung vorne oben kurz, vorne unten lang, Rahmentasche, Winterreifen. Absolut richtige Entscheidung, ich hoffe das Bike begleitet mich noch viele Jahre. Es fährt auch mit 2 Packtaschen und Gepäck oben drauf noch absolut stabil
Zitieren
#32
(12.10.2021, 10:02)sendtime schrieb: - das OMNI musste getauscht werden, weil das Rad sich nach dem Einschalten immer wieder abgeschaltet hat und sich der Fehler nicht lokalisieren ließ. Seit dem Tausch ist das Problem behoben
- der Drehmoment-Sensor wurde ebenfalls getauscht, da immer wieder Fehler ausgegeben wurden, die nicht zu beheben waren. Diese äußerten sich im abrupten Aussetzen der Unterstützung, teils im Stand, teils während der Fahrt. Teilweise nach Neustart behoben, hat sich aber zuletzt sehr gehäuft.

Die Störungen traten in dieser Reihenfolge auf?
Zitieren
#33
(12.10.2021, 21:54)bluecat schrieb:
(12.10.2021, 10:02)sendtime schrieb: - das OMNI musste getauscht werden, weil das Rad sich nach dem Einschalten immer wieder abgeschaltet hat und sich der Fehler nicht lokalisieren ließ. Seit dem Tausch ist das Problem behoben
- der Drehmoment-Sensor wurde ebenfalls getauscht, da immer wieder Fehler ausgegeben wurden, die nicht zu beheben waren. Diese äußerten sich im abrupten Aussetzen der Unterstützung, teils im Stand, teils während der Fahrt. Teilweise nach Neustart behoben, hat sich aber zuletzt sehr gehäuft.

Die Störungen traten in dieser Reihenfolge auf?

Ja, allerdings lag da auch etwas Zeit dazwischen. Zuerst trat das Problem des sich wieder abschaltenden Stromers auf, bevorzugt bei Kälte und bevorzugt direkt nach dem Einschalten. Wenn es länger als ein paar Sekunden eingeschaltet blieb, blieb es auch an. Also das abrupte Abschalten trat i.d.R. während des Eingeben des Entsperrcodes auf, so dass ich diesen nichtmal zu Ende eingeben konnte. Nach dem OMNI Tausch hatte ich das Problem glaube ich noch 1-2 mal und dann nicht mehr.

Das Sensor Problem kam dann ein paar Monate später. Meistens ließ es sich mit Kalibrieren beheben, dann irgendwann zunehmend nicht mehr. Mein Händler konnte rausfinden, dass die Sensorspannung viel zu niedrig war und bei Pedaldruck auch nicht ausreichend anstieg. Das war jedoch meist nach Neustart behoben, so dass wir den Tausch zunächst vertagt haben. Irgendwann wurde es dann aber zu häufig, es wurden auch Fehlercodes abgelegt (die hab ich leider nicht mehr) und wir haben den Sensor dann getauscht. Seitdem ist Ruhe.
Zitieren
#34
(13.10.2021, 09:23)sendtime schrieb: Mein Händler konnte rausfinden, dass die Sensorspannung viel zu niedrig war und bei Pedaldruck auch nicht ausreichend anstieg.

Merci für die detaillierte Beschreibung!


Die Fehlercodes sind schon eine gute Sache, das Werk profitiert bei der Ferndiagnose gewiss davon. Allerdings vermute ich, dass ein Fehlercode manchmal nicht die Ursache sonderen eine Folgestörung bezeichnet.

Wow, Du hat einen cleveren Händler. Ich nenne dies die "Backstein-Methode", nicht sehr präzis, aber effektiv.
Zitieren
#35
(13.10.2021, 20:19)bluecat schrieb:
(13.10.2021, 09:23)sendtime schrieb: Mein Händler konnte rausfinden, dass die Sensorspannung viel zu niedrig war und bei Pedaldruck auch nicht ausreichend anstieg.

Merci für die detaillierte Beschreibung!


Die Fehlercodes sind schon eine gute Sache, das Werk profitiert bei der Ferndiagnose gewiss davon. Allerdings vermute ich, dass ein Fehlercode manchmal nicht die Ursache sonderen eine Folgestörung bezeichnet.

Wow, Du hat einen cleveren Händler. Ich nenne dies die "Backstein-Methode", nicht sehr präzis, aber effektiv.

Mein Händler ist ein ziemlicher Tüftler, er verkauft seit über 10 Jahren Stromer und kennt eine Menge Tricks. Er hatte die Fehlercodes auch ausgelesen und es wurde laut Stromer Ersatz des Bauteils empfohlen, sofern der Fehler weiter extistiert. Insofern hat er das so umgesetzt. Ob der Fehlercode letztlich Konsequenz oder Ursache war, kann ich leider nicht sagen. Aber dazu gehen ja die ganzen Daten auch ans Werk.

Sein neuestes Projekt ist ein Polizei-Stromer, von denen fahren bei uns inzwischen 2 Prototypen im Einsatz rum. ST3 mit Blinkern, Blaulicht, Sirene und Kamera:
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/...tz/593998/

Habe die schon live im Einsatz gesehen, die machen echt was her!
Zitieren
#36
(15.10.2021, 13:14)sendtime schrieb: Mein Händler ist ein ziemlicher Tüftler

Ich würde gar sagen, der geht richtg methodisch vor und liest die Dokumente von Stromer!

Wenn der Kunde dann klare und auch vollständige Angeban macht, ist es quasi unmöglich, dass eine Störung nicht behoben wird - ohne der Reihe nach alle Bauteile durchzuwechseln.

Das side project ist cool! Erkennbarkeit ist eben alles, die darf gerne 2'000 € extra koseten. Äusserst erstaunt bin ich über die Preise: Des Basispreis für den ST3 wird mit 5'500 €, währed von R&M für sein 25er satte 5'200 € nimmt.
Zitieren
#37
(15.10.2021, 13:14)sendtime schrieb: Sein neuestes Projekt ist ein Polizei-Stromer, von denen fahren bei uns inzwischen 2 Prototypen im Einsatz rum. ST3 mit Blinkern, Blaulicht, Sirene und Kamera:
https://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/...tz/593998/

Habe die schon live im Einsatz gesehen, die machen echt was her!

wo siehst du denn da Blinker? Oder hat das Blaulicht eine Doppelfunktion?
Zitieren
#38
(17.10.2021, 14:17)nichtraucher schrieb: wo siehst du denn da Blinker? Oder hat das Blaulicht eine Doppelfunktion?

   

Der Gugelhupf zeigte mir nach 120" intensiver Suche, wo der Blinker hockt.
Zitieren
#39
ahh... na hauptsache die sind auch gut zu sehen.
Ich bin ja pro Blinker am s-ped, aber die müssen auch taugen...
Sieht für mich auf dem Bild jetzt nicht so hell aus. Oder sind die nicht eingeschaltet grade?

Interessant wäre auch, wie sie das mit dem Blinkerschalter gelöst haben.
Zitieren
#40
(19.10.2021, 13:52)nichtraucher schrieb: Interessant wäre auch, wie sie das mit dem Blinkerschalter gelöst haben.

Der Händler ist ja oben erwähnt, frag' doch einfach - und teile uns die Antwort mit!
Zitieren


Gehe zu: