Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Firmwareupdate macht ST1 langsam!
#11
Hallo zusammen,
mal angenommen, man hat des Einstellen des Offset-Wertes auf die beschriebene Weise durchgeführt ... dann muss man das Hinterrad doch mit dem korrekten Anzugsmoment wieder festschrauben. Den korrekten Wert für das ST1 (2020-Modell) habe ich leider nicht gefunden .... Vielleicht weiss das jemand, der mitliest?
Sorry ggf. für die laienhafte Ausdrucksweise - bin ebenfalls kein Velomechaniker Wink.
Zitieren
#12
Die meisten Anzugsmomente müssten in der Bedienungsanleitung stehen, darunter das der Hinterradachse. Beim ST3 sind's 25 Nm. Das Offset unbedingt erst danach einstellen.
Zitieren
#13
(19.06.2021, 22:14)waltamo schrieb: Den korrekten Wert für das ST1 (2020-Modell) habe ich leider nicht gefunden .... Vielleicht weiss das jemand, der mitliest?
 
Steht im Handbuch auf Seite 34/35  Wink

   
Zitieren
#14
Vielen Dank, Leute. Gefunden Smile. Sind demnach für ST1 20 Nm.
Btw, zum oben genannten Wert von 25 für das ST3: Im Handbuch steht auch für das ST3 der Wert 20 Nm. Keine Hinweise auf das Modelljahr ...
Zitieren
#15
(19.06.2021, 22:42)Xeneticles schrieb: Die meisten Anzugsmomente müssten in der Bedienungsanleitung stehen, darunter das der Hinterradachse. Beim ST3 sind's 25 Nm. Das Offset unbedingt erst danach einstellen.

Scheint nun 20 Nm zu sein.

   

Kann aber ggf. an neuen Sensoren liegen die Stromer einsetzt. Zumindest gibt es seit kurzem eine Wahloption unter "Sensor Type" im Service Menu. Mein ST3 (Jg. 2019) hat auch noch die 25 Nm im Handbuch. Und das Bike läuft bei mir am besten wenn die 'Voltage' bei 0.68V liegt, Anzugsmoment g. DMS ~23 Nm (4% Tol.)
Zitieren
#16
Ich frage mich, wozu haben wir Händler, wenn wir das alles selber machen müssen? :-) Sorry, es ist wenig hilfreich, aber ich kann mir den Kommentar resp. die Frage nicht verkneifen....
Zitieren
#17
(19.06.2021, 23:30)Stromerwoman schrieb: Ich frage mich, wozu haben wir Händler, wenn wir das alles selber machen müssen? :-) Sorry, es ist wenig hilfreich, aber ich kann mir den Kommentar resp. die Frage nicht verkneifen....

Die A-Option ist natürlich immer der Händler, nur gibt es halt da leider recht grosse Qualitätsunterschiede. Verkauft ist meistens schnell, geht es um den Service und speziell bei den S-Peds um das spezifische Know How, trennt sich die Spreu vom Weizen. Oft fehlt es an Praxiswissen Bit and Bytes mit der konventionellen Velo-Mechanik zu verbinden und Problemketten aufzulösen.

Wenn der Verkäufer diesbezüglich ‚versagt‘ hat man zwei Optionen. A) Man kann bzw. lernt selber „Schrauben“ (mit der Fachunterstützung aus dem Forum hier) oder B) man wechselt den Händler, zB zu stromvelo.

Der Optimalfall wäre natürlich, im hier erwähnten Fall, dass Stromer wasserdichte FW Upgrades ausliefert und besagtes Problem gar nicht entsteht.
Zitieren
#18
(18.06.2021, 06:44)Stromerwoman. schrieb:
(18.06.2021, 06:14)Steiner schrieb: Hallo Stromerwoman,
meine Frau hatte das bei ihrem ST2 auch, das das Rad nach einem Update nur schlecht unterstützte.
Selbst für mich war es schwer zu fahren und ich pendle täglich.
Habe dann Kontakt zu Stromer aufgenommen und es wurde uns ein Downgrade auf das ST2 gespielt.
Es wurde danach zwar besser, aber meiner Frau war es dann immer noch zu schwer zum fahren.
Wir haben schließlich das ST2 gegen ein ST3 getauscht.
Gruß Holger

Wow krasse Geschichte, aber beruhigend zu wissen, dass es noch andere Frauen gibt, die das Problem der Kraft haben und darum auch sofort merken, wenn etwas nicht mehr so läuft wie es sollte. Und wenn Du es auch als Mann und Pendler merkst, dann liegt das wirklich etwas im Argen! 

Habt Ihr denn das ST3 kaufen müssen oder war das als Austausch für das nicht lösbare Problem vom ST2? Ich meine ist ja schon grad ein Preisunterschied!

Hallo Strimerwoman,
da das ST3 doch einiges teuer war als das ST2 mussten wir einen Aufpreis zahlen, was auch okay ist.
Meine Frau ist nun auch zufrieden mit dem ST3, ist ja identisch zu meinem?
Gruß Holger
Zitieren
#19
Ich verstehe die Händler sogar ein wenig. Zu Zeiten vor E-Bikes mussten sie einfach schrauben können und jetzt müssen sie sich zusätzlich mit der Elektronik er E-Bikes auskennen. Dabei fokussieren sie sich natürlich auf die verbreiteten Geräte von Bosch und dergleichen. Ein Stromer ist für die meisten Händler ein exotischer Hightech Computer auf Rädern.

Habe mein ST3 übrigens auch bei stromvelo.ch gekauft und kann ebenfalls nur Gutes berichten.
Zitieren
#20
Also wir haben gemäss Stromer Manual auf der Website gesehen, dass die Hinterachse vom ST1 auf 20 NM eingestellt sein soll. In Tat und Wahrheit war sie aber auf 25 NM eingestellt. Somit haben wir das geändert. Obwohl der Effekt positiv war, ist er immer noch nicht so wie er sollte. Aber immerhin kann ich jetzt locker 30 km/h fahren und nicht nur 25 km/h.... Wir sind jetzt in den Ferien und um auf dem Campingplatz rumzukurven reicht das. Aber wenn wir zurück sind müssen wir am Thema dran bleiben, weil wie er momentan fährt ist inakzeptabel.

@Hannes
Wir haben das versucht mit dem Hinterrad auf Uhrzeit 9, gegen die Kette ziehen usw. aber das Hinterrad hat sich keinen MM bewegt... :-(

Weiss jemand ob die Reifendimension von 26 Zoll und 27,5 Zoll auf unterschiedlich grossen Bikes identisch ist. Ein Händler sagt, wir hätten 27,5 Zoll Reifen drauf beim ST1, aber wir haben die kleinere Velogrösse also M und nicht L. Müssten da nicht auch kleinere Reifen drauf sein?

(21.06.2021, 22:19)Xeneticles schrieb: Ich verstehe die Händler sogar ein wenig. Zu Zeiten vor E-Bikes mussten sie einfach schrauben können und jetzt müssen sie sich zusätzlich mit der Elektronik er E-Bikes auskennen. Dabei fokussieren sie sich natürlich auf die verbreiteten Geräte von Bosch und dergleichen. Ein Stromer ist für die meisten Händler ein exotischer Hightech Computer auf Rädern.

Habe mein ST3 übrigens auch bei stromvelo.ch gekauft und kann ebenfalls nur Gutes berichten.

Willkommen im Zeitalter der Elektronik :-). Meine kaufmännische Lehre war damals auch auf der Schreibmaschine und ich muss heute Computer bedienen... Du weisst wie ich es meine, gell :-) 

Aber ja, das mit dem exotischen Hightech hat schon was. Aber ich habe bewusst Stromer gewählt, weil das eine andere Klasse von Velo ist als Boschvelos... und das soll so bleiben.... 

Ja Stromvelo.ch behalte ich im Hinterkopf als Möglichkeit, wenn gar nichts geht. Ich gehe zuerst zu meinem Händler, wo ich ihn gekauft habe in die Hauptniederlassung. Du kannst erahnen, wo ich das Bike her habe (vom ursprünglichen Erfinder vom Stromer....) und die sollten ja schon etwas vom Bike verstehen.... :-) 

Das Ändern der Hinterachse von 25 auf 20 NM hat schon was gebracht, aber Deine Beschreibung mit der 9.00 Uhr Position und Hinterrad zur Kette ziehen etc. hat nicht funktioniert. Das Rad hat sich keinen MM bewegt. Haben wir es zu wenig aufgeschraubt? Davor hatten wir nämlich Respekt... :-)
Zitieren


Gehe zu: