Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 STROMER ST5 LTD umständehalber in gute Hände abzugeben....
#1
-Verkauft-
Kann geschlossen werden.
Zitieren
#2
Da wirst du es ohne weiteren Rabatt sicher schwer haben einen Käufer zu finden, immerhin gibts in einem Halben jahr fast das gleiche Bike aber mit Pinion. Aber viel Glück.
Zitieren
#3
Danke für den Hinweis. Ein gleichwertiges oder ähnliches neues Bike bekommt man natürlich immer, wird dann aber 4000€ bis 5000€ mehr bezahlen müssen, zumindest wenn man und das ist beim STROMER unbedingt empfehlenswert, eine 5 Jahres RundumSorglosVersicherung haben möchte.
Das Pinion Getriebe sehe ich übrigens nicht als Vorteil, aber das ist Geschmackssache....
Zitieren
#4
Durch "modelinflation" wird ein ST5 in weniger als einem halben jahr nur noch einem ST3 pinion ebenbürtig sein. Der kostet inklusive 5Jahres Versicherung dann nur 8500€, man bekommt die volle Herstellergarantie und pinion. Ich will dir nicht in die Flanke fahren @Goldex, nur potentielle Kunden über den Markt informieren.
Zitieren
#5
(26.09.2021, 14:02)Goldex schrieb: Das Pinion Getriebe sehe ich übrigens nicht als Vorteil, aber das ist Geschmackssache....

Objektiv gesehen macht das Pinion den ST3 langsamer als ein ST5.


Der Grund liegt darin, dass Du mit der Di2 um Welten schneller schalten kannst als mit dem Drehgriff-Pinion. Die beiden Konfigurationen richten sich an unterschiedliche Zielgruppen.
Zitieren
#6
Thumbs Up 
(26.09.2021, 16:21)bluecat schrieb:
(26.09.2021, 14:02)Goldex schrieb: Das Pinion Getriebe sehe ich übrigens nicht als Vorteil, aber das ist Geschmackssache....

Objektiv gesehen macht das Pinion den ST3 langsamer als ein ST5.


Der Grund liegt darin, dass Du mit der Di2 um Welten schneller schalten kannst als mit dem Drehgriff-Pinion. Die beiden Konfigurationen richten sich an unterschiedliche Zielgruppen.

Stimmt, es fehlt auch der Sportmodus der schnellere Beschleunigung ermöglicht und die M99pro. Wird interessant sein ob das concept bike 22 die geringere Pinionbeschleunigung durch mehr Motorleistung ausgleicht.
Zitieren
#7
(26.09.2021, 20:59)Qwurdi schrieb: Wird interessant sein ob das concept bike 22 die geringere Pinionbeschleunigung durch mehr Motorleistung ausgleicht.

Die Problematik ist nicht die Motorleistung sondern Deine Fähigkeit, diese in vollem Umfag abzurufen!

Hoher und konstanter Pedaldruck fürhren zu maximaler Motorleistung. Um diese Bedingung zu erfüllen ist es unabdingbar, immer im optimalen Gang zu fahren. Diesem Vorhaben steht der Gangwechsel im Wege - aber eine Technologie, die sehr raschen Gangwechsel erlaubt, mildert den Verlust an Vortrieb. Daher sind ST3 Pinion und ST5 zwei komplett unterschiedliche Stromer.
Zitieren
#8
@bluecat

Es ist mir schon klar dass die längeren Schaltzeiten die Schwachstelle sind. Gut denkbar dass der S-modus im Concept bike dafür mehr Maximalleistung abruft. Damit könnte man während der Zeiten in denen man nicht schält wieder aufholen. Genug Akku ist ja da.
Zitieren
#9
(27.09.2021, 23:00)Qwurdi schrieb: Gut denkbar dass der S-modus im Concept bike dafür mehr Maximalleistung abruft. Damit könnte man während der Zeiten in denen man nicht schält wieder aufholen. Genug Akku ist ja da.

Auf den ersten Blick ein stimmiger Vorschlag, schliesslich sind in CH 1'000W Dauerleistung und eine (undefinierte?) Spitzenleistung erlaubt.

Nur leider erfand die EU-Bürokratie die Faktor 4 Regelung, die besagt, dass der Motor maximal das vierfache Deiner Eigenleistung drauflegen darf. Die Regelung ist gewiss "dehnbar" (wie bitte wird beim Stromer die Eigenleistung gemessen?) - aber in der BRD gibt es Abmahnanwälte und Gericht, die bereits wegen Lappalien aktiv werden.

Der Zwischenstand bleibt unverändet:
  • Di2 = 1
  • Pinion = 0
Zitieren


Gehe zu: