Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST3 Bericht: Reifenwechsel, Motorausbau, Winterreifen, Mantel
#1
Hallo zusammen,

ich habe meine Standard-Mäntel gegen Stromer Winterreifen TW757 getauscht und möchte Euch gerne an den Erkenntnissen teilhaben lassen.
  • Das Abziehen der Mäntel ging reibungslos. Wichtig ist, dass der Mantel in die Mitte der Felge gebracht wird. Dann ist er locker genug um ihn an einer Stelle über die Felge zu ziehen. Hierzu gibt es zahlreiche Videos aus YouTube, z.B. im MTB-Bereich. 
  • Für den Fall, dass ich mir beim Zusammenbau unsicher bin, habe ich vor dem entfernen des Hinterreifens Fotos gemacht (Kabel, Kette, Schaltung).
  • Nach dem rausnehmen des Hinterreifens ist mir die Kassette (das Ding mit den ganzen Ritzeln) runtergefallen, da sie nur lose am Rad steckt. Also acht geben :-)
  • Das Aufziehen der Wintermäntel ging ebenfalls reibungslos. Wie beim abziehen ist auch hier der Trick, dass der Mantel in die Mitte der Felge gebracht wird, dann ist er locker genug um den letzten Zentimeter auf die Felge zu ziehen.
  • Der Einbau des Hinterreifens hat etwas Gedult gefordert, bis alles wieder richtig eingefädelt war (Reifen, Kette, Kabel).
  • Die Achsen habe ich mit 20 Nm festgezogen, so steht es für das St3 im Handbuch.
  • Der Stecker ließ sich gut ab- und auf drehen.
  • Ein normales Kalibrieren des Sensors reichte aus. Ich musste nicht in irgendein Servicemenü. Sollte es in den nächsten Tagen dennoch zu Problemen mit dem Sensor kommen, werde ich das nachtragen.
  • Mit den neuen Mäntel merke ich einen besseren Grib beim bremsen, die reifen kommen auf nasser Fahrbahn nicht so schnell ins rutschen wie die anderen.

Mei Fragen schreibt mich gerne an bzw. schreibt es ins Forum.
Baujahr Stromer ST3: 2020; Reifenwechsel 12.11.2021


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
(14.11.2021, 11:50)CM0815 schrieb:
  • Nach dem rausnehmen des Hinterreifens ist mir die Kassette (das Ding mit den ganzen Ritzeln) runtergefallen, da sie nur lose am Rad steckt. Also acht geben :-)

Ah, ja? Die Kassette ist nicht mit dem Abschlussring auf dem Freilauf verschraubt? Hat die so kein Spiel?
Zitieren
#3
Der Freilauf mit der Kassette ist nicht auf der Nabe verschraubt. Nur aufgesteckt, aber beim ST2S fällt er nicht einfach ab. Man muss ihn mit etwas Kraftaufwand abziehen.
Zitieren
#4
Ah ok, also der ganze Freilaufkörper samt Kassette fiel ab, nicht die Kassette?
Zitieren
#5
Das scheint beim ST3 normal zu sein. Habe das Hinterrad bis jetzt etwa 5 mal ausgebaut.
Tipp: Kassette mit 2 langen Kabelbindern am Motor festzurren. Einmal links und einmal rechts an der Radmitte vorbei.

20 Nm? Das trifft meines Wissens für die Vorderachse zu. Die Hinterachse sollte imho mit 25 Nm angezogen werden.
Zitieren
#6
(15.11.2021, 10:44)Xeneticles schrieb: Das scheint beim ST3 normal zu sein. Habe das Hinterrad bis jetzt etwa 5 mal ausgebaut.
Tipp: Kassette mit 2 langen Kabelbindern am Motor festzurren. Einmal links und einmal rechts an der Radmitte vorbei.

20 Nm? Das trifft meines Wissens für die Vorderachse zu. Die Hinterachse sollte imho mit 25 Nm angezogen werden.

Hallo Xeneticles,

ich denke, dass ist eine gute Idee mit dem Kabelbinder.
Im Anhang ein Auszug aus dem Handbuch zum Thema Anzug der Hinterachse.
Viele Grüße


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#7
Danke für den Screen Shot. Unsere beiden ST3 sind beide aus 2020... Ich hatte meins im Februar 2020 erhalten, wann hast Du deins erhalten? Vielleicht ist deins schon das Modelljahr 2021 und Stromer hat das Anzugsdrehmoment für die Hinterachse geändert.
Zitieren
#8
(15.11.2021, 11:14)Xeneticles schrieb: Danke für den Screen Shot. Unsere beiden ST3 sind beide aus 2020... Ich hatte meins im Februar 2020 erhalten, wann hast Du deins erhalten? Vielleicht ist deins schon das Modelljahr 2021 und Stromer hat das Anzugsdrehmoment für die Hinterachse geändert.

Mein Rad ist ein Jahr alt. Ich habe das Dokument von hier: Stromer Handbuch V2.0.
Zitieren
#9
(15.11.2021, 10:44)Xeneticle schrieb: 20 Nm? Das trifft meines Wissens für die Vorderachse zu. Die Hinterachse sollte imho mit 25 Nm angezogen werden.

Bei meinem ST 3 auch mit 25 NM, vorne mit 20 NM. Seitdem das  Rad neuen Drehmomentsensor 2-ter Gen. bekommen hat, wird die Hinterachse mit 40 NM angezogen.
Zitieren
#10
(15.11.2021, 12:07)Inks schrieb:
(15.11.2021, 10:44)Xeneticle schrieb: 20 Nm? Das trifft meines Wissens für die Vorderachse zu. Die Hinterachse sollte imho mit 25 Nm angezogen werden.

Bei meinem ST 3 auch mit 25 NM, vorne mit 20 NM. Seitdem das  Rad neuen Drehmomentsensor 2-ter Gen. bekommen hat, wird die Hinterachse mit 40 NM angezogen.

Hallo Inks,

ich schätze Deinen Input sehr aber könntest Du mir dazu verlässliche Quellen liefern? 
Ich möchte kein Risiko für Rad und Gesundheit eingehen und das Handbuch sagt halt was anderes  Wink
Trotzdem bin ich natürlich für Updates dankbar.

Viele Grüße
Zitieren


Gehe zu: