Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erfahrungen mit Fremdladegerät
#1
Hallo erst mal,
hat irgend jemand schon Erfahrungen mit Fremladegräten?

Das original Ladegerät ist ja nicht gerade ein Schnäppchen und wenn man dann ein Ladegerät sieht, dass man auch benutzen könnte, wie zum Beispiel  das hier:

https://www.fahrradlagerverkauf.com/cata...senberger/

dann frage ich mich schon warum soll ich denn das doppelte ausgeben, wenn dieses auch den Akku laden kann.
Hat schon jemand Erfahrungen damit oder mit anderen Fremdlageräten?

Liebe Grüße,
Stefan
Zitieren
#2
Hallo Stefan

42V bezieht sich hier meines Wissens auf die Enspannung, was 100 % eines 36V Akkus entspricht. Du beziehst dich auf die alten Akkus/alte 36V Stromer? Ferner kann sicher jemand noch was sagen ob das a) mit dem Rosenberg-Stecker sicher passt und b) ob das mit dem Ladeprotokoll softwaretechnisch wirklich kompatibel ist, Stichwort CAN-BUS? Wobei das glaub bei den alten 36V noch nicht der Fall war...?

Ok das waren jetzt viele Fragezeichen in einer Antwort ;-)
Zitieren
#3
(23.02.2022, 21:21)Landei schrieb: Das original Ladegerät ist ja nicht gerade ein Schnäppchen und wenn man dann ein Ladegerät sieht, dass man auch benutzen könnte, wie zum Beispiel  das hier:

https://www.fahrradlagerverkauf.com/cata...senberger/

dann frage ich mich schon warum soll ich denn das doppelte ausgeben, wenn dieses auch den Akku laden kann

Das von dir verlinkte 42V Ladegerät kann einen 48V Stromer-Akku definitiv nicht laden. Ein 48V Akku hat 54,6V Ladeschlussspannung, da sind 42V deutlich zu wenig.

Es gibt im Forum bereits einen Thread zu Alternativen Ladegeräten (stromerforum.ch). Dort ist ziemlich am Ende das Taschenladegerät von pironex verlinkt. Getestet hat es aber noch niemand. Vielleicht möchtest du der erste sein? Wir sind sehr gespannt auf deine Erfahrungsberichte.

Gruß Markus
Zitieren
#4
@Landei
Du willst einen 48V Akku mit einem 42V Ladegerät aufladen? Nein, das geht nicht.

Fremdladegeräte wird man generell nicht angeschlossen bekommen. Stromer hat einen speziellen Rosenbergerstecker. 

   

Der Linke ist von Stromer, der Rechte ein normaler Rosenbergerstecker.
Der Abstand der beiden Hauptkontakte ist grösser.
Zitieren
#5
Danke an alle Antwortenden.
Ja, schade eigentlich, aber eure Argumente sind überzeugend. Und mal 100 € für ein Ladegerät ausgeben, was meinen Accu nicht lädt will ich auch nicht.

Liebe Grüße,
Stefan
Zitieren


Gehe zu: