Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST2 Gates Quitschende Bremsen
#1
Moin,

ich habe bei meinem ST2 mit der Tektro Bremse das Problem, dass die hintere Bremse fürchterlich quietscht. Die vordere ist geräuschlos.   Ich hatte irgendwo mal aufgeschnappt, dass die Swiss Stop 15e der Geheimtipp sein soll damit endlich Ruhe an der hinteren Achse ist. 

Hat da jemand Erfahrungen mit?  Oder weiß jemand vielleicht woran es liegen könnte dass die Bremse so laut aufschreit wenn ich sie drücke?   Hatte schon den Bremssattel neu zentriert, die Schrauben alle nochmal geprüft ob nicht doch eine locker ist.  Ohne Erfolg. 

Über Tipps wäre ich sehr Dankbar. 

Smile
Zitieren
#2
Hallo Schneefuchs

hatte das auch mal in der Garantiezeit. Der Händler hat dann die Scheibe leicht angeraut, das hat die ungewollten Resonanzen beseitigt. Wieso auch immer. Bremsleistung ist regulär?
Zitieren
#3
Hallo Hannes,

die Bremsleistung ist 1A. Jedenfalls hab ich noch keinerlei Ermüdung feststellen können. Einzig die Geräuschkulisse lässt zu Wünschen übrig. Zwar bremst es ja auch mit dem Motor aber auf dem letzten Meter ist das immer so ... unangenehm.

Danke für den Tipp, da bin ich sowieso demnächst, weil es da n paar Kleinigkeiten gibt über die mal drüber geschaut werden sollten.
Zitieren
#4
Hallo Snowfox,

die Swissstop 15e sind auf jeden Fall empfehlenswert. Ich habe sie vor ein paar Wochen in mein ST3 eingebaut.
(und vorne gleich die Disc 27E)
Als 1. Hilfe: Bremsbeläge ausbauen und mit Bremsenreiniger von "losem" Belag befreien. Scheibe ebenfalls.
Beläge mit feinem Schmirgelpapier anrauen - sehen dann schon wieder gleich "wie neu" aus.
Wenn das nicht reicht: Swissstop Disc Brake Silencer ist bei quietschenden Scheibenbremsen auf jeden Fall 1. Wahl.
Das Fläschchen für 15/16 € hilft Nerven schonen!
Zitieren
#5
Hoi Sy esp,
Danke für die Tipps.

Ich hatte schon Keramikpaste (weil Kipferpaste Aluminuim angreift) benutzt - leider ohne Erfolg.
Werde die Tage mal mit dem schleifen probieren

Leider ist das Gebrauchsvideo auf privat gestellt von Swissstop
Zitieren
#6
Hallo,
knann die Bremsbeläge von Swiss Stop auch empfehlen.
Seit dem ich die auf meinem ST3 habe quietscht es höchstens mal bei Regen.

Grüße aus der Grafschaft
Zitieren
#7
(11.04.2022, 18:01)Martini Snowfox schrieb: ich habe bei meinem ST2 mit der Tektro Bremse das Problem, dass die hintere Bremse fürchterlich quietscht. Die vordere ist geräuschlos.   Ich hatte irgendwo mal aufgeschnappt, dass die Swiss Stop 15e der Geheimtipp sein soll damit endlich Ruhe an der hinteren Achse ist. 

Ich habe kapituliert und gehe davon aus, dass es normal ist, dass ein Stromer beim Bremsen – hinten und vorne – beim geringsten Anzeichen von Feuchtigkeit und teilweise auch schon trocken grausam quietscht … ??‍♂️
Zitieren
#8
(23.04.2022, 14:23)marszh schrieb:
(11.04.2022, 18:01)Martini Snowfox schrieb: ich habe bei meinem ST2 mit der Tektro Bremse das Problem, dass die hintere Bremse fürchterlich quietscht. Die vordere ist geräuschlos.   Ich hatte irgendwo mal aufgeschnappt, dass die Swiss Stop 15e der Geheimtipp sein soll damit endlich Ruhe an der hinteren Achse ist. 

Ich habe kapituliert und gehe davon aus, dass es normal ist, dass ein Stromer beim Bremsen – hinten und vorne – beim geringsten Anzeichen von Feuchtigkeit und teilweise auch schon trocken grausam quietscht … ??‍♂️

Ich habe mit zwei Stromerhändler gesprochen. Beide meinten unabhängig, dass das Problem - was auch immer man macht - nie ganz gelöst werden kann. Mal läuft das Bremsen geräuschlos, mal wimmert es, mal quietscht es wieder kräftig, auch abhängig von der Luftfeuchtigkeit. Ob man kräftig einbremst oder nur leicht schleifen lässt hat auch Einfluss auf die Geräuschkulisse.

Das Ganze ist u.a. konstruktionsbedingt. Vorne hat man eine Hohlgabel hinten die Motortrommel welche als Resonanzkörper dienen.

Umbau auf organische Beläge (beim ST3: SwissStop 15E / 27E) und genaues zentrieren hat bei mir die Geräuschentwicklung eingedämmt, zumindest wenn es trocken ist. Bei Nässe sind die Beläge lauter bis sie trocken gebremst sind. Silencer habe ich auch probiert, hat kurzfristig geholfen, muss aber häufig wiederholt werden. Scheiben aufrauen oder Kupferpaste auf den Belagsrückseiten aufbringen soll auch Medizin sein?! Weiter hat Stromer eine "Dämpferscheibe" (Art. 403152, MO0 Spacer motor discbrake 0.8mm) für die Hinterradbremse im Programm. Letzter drei Optionen habe ich nicht ausprobiert, kann momentan mit den Geräuschen leben.

   
Zitieren
#9
Ich hatte am Sonntag die Beläge gewechselt und den Sattel nochmals zentriert. Bisher ist es absolut Geräuschlos.  Smile

Danke für die Empfehlung  Cool
Zitieren
#10
(23.04.2022, 17:10)ST2-jsg schrieb: Ich habe mit zwei Stromerhändler gesprochen. Beide meinten unabhängig, dass das Problem - was auch immer man macht - nie ganz gelöst werden kann. Mal läuft das Bremsen geräuschlos, mal wimmert es, mal quietscht es wieder kräftig, auch abhängig von der Luftfeuchtigkeit. Ob man kräftig einbremst oder nur leicht schleifen lässt hat auch Einfluss auf die Geräuschkulisse.

Das Ganze ist u.a. konstruktionsbedingt. Vorne hat man eine Hohlgabel hinten die Motortrommel welche als Resonanzkörper dienen.

Ja, die ST2 mit Carbongabel sind deutlich leiser.

Schlussendlich ist es ein Zielkonflikt. Die Bremse wird ja fast nie gebraucht. Also ist sie immer kalt. Und dann wie Du sagst noch die unterschiedliche Luftfeuchte. So kommt es, dass die vorne manchmals peinlich lärmt und manchmal nur arbeitet.

Die nachhaltigste Lösung ist das anpassen der Bremstaktik: Wenn immer möglich mit der Motorbremse und den letzten Meter relativ abrupt mit der mechanischen Bremse.
Zitieren


Gehe zu: