Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST2022 Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7
#91
(23.07.2022, 16:16)mitea schrieb: Für alle sportlichen ist das Ding aufrund des Gewichts auch nichts.

Eine Frage mehr:

Wie kommst Du zu dieser Schlussfolgerung?
Zitieren
#92
(24.07.2022, 21:55)bluecat schrieb:
(23.07.2022, 16:16)mitea schrieb: Für alle sportlichen ist das Ding aufrund des Gewichts auch nichts.

Eine Frage mehr:

Wie kommst Du zu dieser Schlussfolgerung?

Ich weiss schon was du sagen möchtest: Wenn man sportlich ist hat man genügend Power mit dem Ding zu fahren ;-) . Aber bzgl. Handling wird das Fahrrad halt immer träger mit zusätzlichem Gewicht. Schwerpunkt dürfte auch noch mehr nach oben gerückt sein.

(24.07.2022, 21:07)JM1374 schrieb:
(23.07.2022, 19:03)mitea schrieb: Wie lang sind denn deine täglichen Strecken?

Selten länger als 15km. Die Reichweite ist nebensächlich. Wichtiger ist die Schonung der Zellen im Akku. In allen Stromerakkus sind 6 Zellen parallel verbaut. Auch im neuen 1440Wh Akku. Der Motor zieht maximal >30A und das heisst jede Zelle muss >5A liefern. Das ist ein ungesund hoher Wert für so ziemlich jede LiIon Zelle. Mit einem Extenderakku kann man die Motorlast auf mehr Zellen verteilen und bleibt so auch bei Maximalleistung im grünen Bereich für die Zellen. Das Tolle an der Kapazitätserweiterung, mit der Verdoppelung der Parallelen Zellen auf 12 kann man die Akkus mindestens 4 mal so lange nutzen. Ich hoffe sogar auf den Faktor 5. 

Wenn man sich auf die Akkus von Stromer verlässt, darf man nur sehr selten die maximale Leistung des Motors nutzen oder man muss davon ausgehen alle 20-30.000km einen neuen Akku bei Stromer zu kaufen oder die Zellen bei einem Akkubauer zu erneuern.

wusste ich gar nicht. danke für die Info!

hatte ich Schwein bin ich nicht so viel in der höchsten Stufe unterwegs. Aber klingt ja schon fast ein bisschen nach einem Designfail bzgl. der Verschaltung der Zellen. Wenn man im Normalbetrieb (höchste Unterstützung) derart hohe Ströme durch die Zellen lässt was diese schädigt. Gerade bei einem Fahrrad das wohl von den meisten gekauft wird um 45km/h+ zu fahren.
Zitieren
#93
(24.07.2022, 22:22)mitea schrieb: Ich weiss schon was du sagen möchtest: Wenn man sportlich ist hat man genügend Power mit dem Ding zu fahren ;-) . Aber bzgl. Handling wird das Fahrrad halt immer träger mit zusätzlichem Gewicht. Schwerpunkt dürfte auch noch mehr nach oben gerückt sein.

Der Schwerpunkt ist doch fast immer über dem Sattel - und das Gewicht ist nahzu egal.


Was beeinflusst das Handling?

Zuerst der Lenkwinkel. Das ist Winkel, wie schräg das Gabelrohr nach vorne zeigt. Je flacher der Winkel, desto träger die Lenkung. Ein Easy Rider Chopper hat da wohl das Maximum erreicht. Das Veo von Viola Brand hingegen ist superagil dank steilem Lenkwinkel.

Dann der Radstand. Der wird durch Lenkwinkel und Läge der Kettenstrebe beeinflusst. Den Akku hinter dem Sattelrohr unterzubringen - bekannt von den frühen Flyer - macht das Velo so unhandlich wie einen Sattelschlepper.

Schliesslich die Sitzposition. Sattel auf Lenkerhöhe oder darüber erlaubt schnelle und präzise Lenkbewegungen. Das Gegenteil ist das Lenken durch Handauflegen.

Nach diesen Vorgaben beurteile ich das Handling eines Stromer - und unter dem Gesichtspunkt, dass es ein Commuter Bike ist. Enge, teils rechtwinklige Kurven, schmale Wege und rasches Ausweichen ist häufger als das bewältigen langer Etappen.
Zitieren
#94
Mein Händler teilte mir heute mit, dass die Solid-Gold-Farbausführung des ST7 zwischenzeitlich ausverkauft sei. Auf der Messe in Frankfurt war zu hören, dass diese Launch-Edition-Serie wohl auf 500 Stück limitiert war.
Bleibt also nur noch die Dark-Platinum-Farbe nächstes Jahr....
Zitieren
#95
Mein Händler sagte mir gestern, er habe bereits einen Vorführer bestellt und würde den Stromer-Vertreter Anfang nächster Woche sehen, um weitere Details zu erfahren....
Zitieren
#96
Das Werk arbeitet intensiv am Feinschliff.

Neu ist auf dem Display nun die Ganganzeige verfügbar. Die geht von 1 bis 12 und ist etwas klein geraten. In den Endpostitionen gibt es keinen Piep wie damals von der Di2 am ST2s.

Auch neu ist die Serviceanzeige. Der Gabelschlüssel erscheint, wenn es soweit ist.

Beim Aufstarten ist an der Stelle das  ABS Icon sichtbar. -und bleibt es auch, wenn kein service ansteht.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#97
(16.08.2022, 13:39)Laserengine01 schrieb: Mein Händler teilte mir heute mit, dass die Solid-Gold-Farbausführung des ST7 zwischenzeitlich ausverkauft sei. Auf der Messe in Frankfurt war zu hören, dass diese Launch-Edition-Serie wohl auf 500 Stück limitiert war.
Bleibt also nur noch die Dark-Platinum-Farbe nächstes Jahr....

wer will die farbe auch haben. aber verstehe einer stromer die limitierte variante ist billiger als die schönere Variante in schwarz
Zitieren
#98
... Schönheit liegt im Auge des Betrachters
... es gibt einige die gerne die limitierte Version haben würden, es gibt aber nur sehr sehr wenige die verkauft werden
... die Standardvariante ist in dunkelgrau, nicht in schwarz

Ich mag keine Glanzlackierung und finde die mattgoldene ansprechender als die Standard. Wenn die frühe Edition mich technisch und von der Verarbeitungsqualität überzeugt, die ist bei einer neuen Linie nicht immer aus dem Stand perfekt, werde ich mir vielleicht einen goldenen Reiter zulegen.

Alternativ auf das Sondermodell warten, gibt ja eigentlich immer eines, dann bekommt man eine dritte Farbe und ein ausgereiftes Produkt.

Aber 2-3 Jahre auf die Farbe warten, die einem vielleicht nicht gefällt und dann ist man auch 3 Jahre nicht den neuesten heißen Scheiß gefahren?!? :-)
Zitieren
#99
Naja,
nach reiflicher Überlegung habe ich beschlossen, mit dem Kauf eines neuen Stromers noch ein paar Jahre zu warten.
Abgesehen von der oberprolligen Farbe ist mir am ST7 einfach mal wieder zu viel neues dran.
Nach erheblichen Anlaufschwierigkeiten habe ich seit einigen Jahren einen funktionierenden Stromer, der von den Fahrleistungen nach meinem Empfinden auch das ST5 und wohl vermutlich erst recht das ST7 schlägt.
Ich habe dieses Jahr daher die Lücke zwischen meinen 25km/h-E-MTBs und dem Stromer geschlossen und mir ein R&M Superdelite Rohloff HS gekauft.
Klar ist das kein als solches verwendbares S-Ped, obwohl es offiziell eines sein soll.
Dafür ist es meinerseits auch nicht gedacht, sondern als Pedelec mit sehr viel Reichweite und hervorragender Straßenlage, guten Offroad-Fähigkeiten und eben der Option, gelegentlich mal (dann mit Kennzeichen dran) etwas schneller als 25km/h fahren zu können.
Zumindest finde ich dafür überall Händler, die es im Fall der Fälle reparieren und dafür zudem nicht wegen jeder Kleinigkeit Monate benötigen.
Das ideale Bike wäre m. E. eine Art Mischung zwischen einem Stromer und einem Superdelite.
Wenn man aus beiden Welten das jeweils bessere verbauen würde, dann hätte man ein unschlagbares Produkt.
Völlig abgeschrieben habe ich einen neuen Stromer noch nicht, aber dafür muss sich noch einiges in Punkto Servicequalität ändern und zudem das Rad auf jeden Fall schon mehrere Jahre am Markt sein.
Für alles andere sind mir meine Nerven dann doch zu schade.
Zitieren
(11.10.2022, 19:36)morpheus schrieb: nach reiflicher Überlegung habe ich beschlossen, mit dem Kauf eines neuen Stromers noch ein paar Jahre zu warten.
... ist mir am ST7 einfach mal wieder zu viel neues dran.

Dein Vertrauen in die gute Deutsche Wertarbeit ist nicht eben gross. Gibt es spezielle Gründe dafür?


Das Bild hatte ich übrigens im 2015 in Zeppelinhausen gemacht. Die sind demnach schon ein paar Jahre am Markt.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren


Gehe zu: