Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST2 Gates Erschütterung/Schlagloch
#1
Hallo,

ich bin seit 4 Wochen Besitzer eines ST2 Gates  und dadurch auch Newbie hier im Forum.

Nicht nur einmal ist es mir bisher passiert, dass ich bei hoher Geschwindigkeit (>40 km/h) durch ein Schlagloch oder eine Unebenheit unabsichtlich gedonnert bin.
Durch diese Erschütterung schaltet sich der Stromer ad hoc aus (Systemabsturz). Ich muss dann anhalten und das System neu starten.

Kennt ihr ähnliche Erfahrungen? Gesund für die Software und Elektronik ist dies sicher nicht.
Gibt es Möglichkeiten einen Absturz zu vermeiden außer natürlich die Erschütterungen zu vermeiden.
Ich halte mich z.B. an die Reifendruckvorgabe von 2.2 bar.
Die Situationen waren aus meiner Sicht keine ungewöhnliche UseCases und müsste der Stromer aushalten können.

Grüße Tobsa
Zitieren
#2
(10.10.2022, 10:45)Tobsa schrieb: Durch diese Erschütterung schaltet sich der Stromer ad hoc aus (Systemabsturz). Ich muss dann anhalten und das System neu starten.

Es gibt Berichte darüber; der Akku verliert kurzzeitig den Kontakt, der Stromer stellt ab wie wenn der Akku entnommen wird.


Tun kannst Du nichts (das Fach ist gewiss ordentlich zu) ausser nicht durch Loch zu fahren.
Zitieren
#3
(10.10.2022, 19:22)bluecat schrieb:
(10.10.2022, 10:45)Tobsa schrieb: Durch diese Erschütterung schaltet sich der Stromer ad hoc aus (Systemabsturz). Ich muss dann anhalten und das System neu starten.

Es gibt Berichte darüber; der Akku verliert kurzzeitig den Kontakt, der Stromer stellt ab wie wenn der Akku entnommen wird.


Tun kannst Du nichts (das Fach ist gewiss ordentlich zu) ausser nicht durch Loch zu fahren.

Ein bisschen was tun kann man:
Federgabel kann helfen. Wink
Zitieren
#4
Ich habe das gleiche Problem (ST1X).
Bei mir hat am meisten der Reifendruck ein Einfluss, besonders am Hinterrad. Zwischen 1.8 und 2.1 bar ist OK, bei höhenren Drücken habe ich mehr absturze.
Zitieren
#5
(11.10.2022, 11:24)Francis schrieb: Bei mir hat am meisten der Reifendruck ein Einfluss, besonders am Hinterrad.

Der Schlag, der den Akku aus den Kontakten hebt ist der selbe, der den Fahrer aus dem Sattel hebt.

Eine Federgabel mildert den Schlag auf die Handgelenke. Eine BodyFloat den Schalg auf den Sattel. Der Akku würde ein Fully benötigen...
Zitieren
#6
Einfach derartige Löcher vermeiden - und das Rad hält länger Wink
Zitieren


Gehe zu: