Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST7 Steckverbindung des Motors
#1
Bei mir war es soweit, ich hatte meinen ersten Platten am ST7-Hinterrad. Das Flicken hat erfolgreich geklappt, aber nach dem Wiedereinbau des Hinterrads ist mir aufgefallen, dass das dicke Kabel mit dem Stecker des Motors ziemlich nah an der Bremsscheibe verbaut ist. Beim ST5 war es auch schon recht dicht, aber beim ST7 sind es ja nur noch wenige Millimeter.... Das Kabel wird von einer Zange festgehalten. 
Kann mal jemand nachprüfen, ob das bei seinem Rad ebenfalls so ist? (Oder habe ich das Hinterradkabel falsch zurückgebaut?). Auf dem Foto sieht es so aus, als ob die Bremsscheibe das Kabel schon streifen würden....


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
Das sieht soweit korrekt aus. Die Halterung ist ja schon mal ein Fortschritt. Es ist generell eng zwischen dem Motorkabel und der Bremsscheibe. Auch bei den Vorgängermodellen des ST7 war das so, nur wenige mm Luft ist da. Damit das Kabel nicht mit der Bremsscheibe touchierte gab es dort die "Standardlösung" Kabelbinder.

   
Zitieren
#3
Ok, vielen Dank für die Antwort. Der Abstand Kabel-Bremsscheibe beim ST7 ist noch mal knapper gegenüber dem ST5 geworden....
Zitieren
#4
Ja das ist schon sehr knapp. Was noch geht ist wenn du die Achse wieder löst und das Rad etwas in die Richtung drehst ( zwei drei Zähne weiter ) um ein bisschen mehr Spannung aufs Kabel zu bekommen. So mach ich es bei ST5 ,komme da aber auch nicht um ein Kabelbinder drum herum.
Grüsselis Jan
Zitieren
#5
Das ist beim ST7 einfach nochmal schlimmer, als es schon beim ST5 war und leider "normal". Furchtbare Lösung! Da muss man schon aufpassen, dass man das Kabel nicht bei Einbau beschädigt, wenn man das Hinterrad in die richtige Position drehen möchte.
Was hilft: Kabelaustritt am Motor auf 5 Uhr Position drehen, Kabel in die Halterung drücken und zur Sicherheit Kabelbinder verwenden.
Die Rändelschraube vom Motorkabel bekommt man ja auch kaum zum Zuschrauben mit den Fingern gepackt, weil die Strebe so dick ist.
Zitieren
#6
Kabelbinderlösung bei einem Fahrrad das über 10'000.- kostet. Das ist ziemlich mies muss man hier mal sagen.
Zitieren
#7
(05.02.2024, 08:18)xt86 schrieb: Kabelbinderlösung bei einem Fahrrad das über 10'000.- kostet. Das ist ziemlich mies muss man hier mal sagen.

Wolltest du dich im August 2023 nicht mit den Worten:
„Ich verabschiede mich heute von diesem Forum und wünsche allen Stromerbesitzern viel Glück.“
aus diesem Forum verabschieden? 

Du fährst ja jetzt mit dem Speedped im Glück, da sollte doch der Frust mit dem ST2 längst vergessen sein?

NB. Das ST7 hat keinen Kabelbinder mehr.
[+] 1 user Likes ST2-jsg's post
Zitieren
#8
Ich hatte das Anfang Januar im Beneluxforum gelesen und auch ein paar Wochen mit Kabelbinder gearbeitet.

Meine Werkstatt hat statt Kabelbinder eine Schraube mit dickem Kopf so in den Rahmen gesetzt dass das unter gegenläufiger Spannung stehende Kabel schön an der richtigen Stelle gehalten wird.

Optisch optimal gelöst. Muss man beim Service nur beachten da es eine Individuallösung ist.
Zitieren
#9
(05.02.2024, 13:43)ST2-jsg schrieb:
(05.02.2024, 08:18)xt86 schrieb: Kabelbinderlösung bei einem Fahrrad das über 10'000.- kostet. Das ist ziemlich mies muss man hier mal sagen.

Wolltest du dich im August 2023 nicht mit den Worten:
„Ich verabschiede mich heute von diesem Forum und wünsche allen Stromerbesitzern viel Glück.“
aus diesem Forum verabschieden? 

Du fährst ja jetzt mit dem Speedped im Glück, da sollte doch der Frust mit dem ST2 längst vergessen sein?

NB. Das ST7 hat keinen Kabelbinder mehr.

Ist er nicht da ich mit Stromer ziemlich viel Geld verloren habe. Bist wohl ein Stromer Verkäufer was???:-)-
Ja der Service von Stromer war mies. Das Fahrrad ST2 noch mehr. Wenn ich die Kommentare mit den Problemen lese hat sich noch nicht viel geändert.
Zitieren
#10
Zu Problemen, Service, Qualität gibt es von der Natur her auch in diesem Forum viele Beiträge. Und sie sind durchaus auch meist berechtigt, mal abgesehen von wenigen Postern die sich Foren als "Basher" zu eigen machen. Die QA- und Designprobleme bei Stromer waren nicht wenige. Dennoch habe ich den Eindruck, dass die Beschwerden weniger werden, nicht nur hier, sondern auch anderen Foren.

Und nein, ich bin kein Stromer Händler, nur Anwender der ebenfalls mit einigen der hier thematisierten Problemen konfrontiert war. In den letzten 2 Jahren ist aber Ruhe bei meinem ST3 mit nun 30'000+ km. Es gab keine Mängel mehr. 

Speedped ist ein ausgezeichnetes S-Ped - geniesse es einfach und lass die dunklen Stromerzeiten hinter dir!
[+] 4 users Like ST2-jsg's post
Zitieren


Gehe zu: