Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST2 Modifikationen am Stromer
ibgmg: schrieb:Hallo,

Als Rücklicht geht das E3 Tail Light 2.
Vorne kann der M99 Pure verwendet werden.
Der M99 Pro des ST2 S geht nicht.

Gruß Markus

Vile Dank Markus. Gibt es Bilder davon (auch eventual vom M99 am Heck ?
Zitieren
@markus,

Weshalb geht das Supernova M99 Taillight nicht ?

Welche Version vom Supernova E3 ist auf der ST2 montiert: der E3V6s ?

Persönlich bin ich enttäuscht wie der ST2 ab werk geliefert wird. Naturich ist der ST2S wesentlich teuer aber die verwendete Teile sind auch viel besser....
Zitieren
Equinox: schrieb:Als Kunde finde ich es auch nicht gut, dass ein Rad dieser Preisklasse Komponenten verbaut hat, wie:
- die besagten Schwalbe Big Ben
- SLX Schalthebel
- SLX Kette
- billige NoName-Klingel
- Pletscher Fahrradständer
- B&M Rücklicht...
und ganz besonders:
- Magura MT2/4-Bremse

Für Stromer bedeutet jede bessere Komponente ein Verlust des Gewinns. Wie groß dieser Verlust ist/ wäre, kann nur Stromer beantworten. Das dies geschieht, wage ich zu bezweifeln.

Das entspricht exakt auch meiner Einschätzung. Absolut peinlich, dass man für über 6.000,- zum Teil Zeug dran bekommt, was man auf einem Bike für unter 1.000,- erwarten würde.
Nicht zu vergessen die FunzelNova mit den satten 160 Lumen. Das reicht vielleicht zum Zeitung lesen, aber nicht bei 40km/h für eine gleichmäßige Ausleuchtung. Ein absolutes Sicherheitsmanko.

Wenn man mal auf die Reifen sieht wäre der Aufpreis für ein Almotion (aus der professionellen Evo-Line, ebenfalls in 26 x 2.15 erhältlich) nur wenige Euros (Straßenpreis).

Gerade hatte ich über die Eigenschaften des BigBen gelesen und es hat bei uns geregnet ....
Zurück gekommen kann ich folgendes berichten.
Der Hinterreifen schmiert bereits bei geringster Bremsleistung weg. Absolut gar kein Halt. Bricht rechts wie links aus, völlig ohne Kontrolle.
Überraschender Weise bietet der Vorderreifen doch deutlich mehr Bodenhaftung, aufgrund des größeren Anpressdruckes. Hier ist eine Bremswirkung zu erzielen.
Aufgrund der beängstigenden Erfahrung auf dem Hinterreifen habe ich es allerdings auf dem Vorderreifen nicht übertrieben um plötzlichen Bodenkotakt zu vermeiden :-)
Eins steht fest: Dieser BigBen BilligPneu fliegt runter.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass der Supreme von Schwalbe ein Regenmonster ist. Beißt sich selbst bei widrigen Verhältnisen in den Straßenbelag wie mit Krallen, bietet einen hervorragenden Pannenschutz und hat einen der besten Rollwerte, den man im Trekking bereich finden kann. Noch weit vor dem TopContact von Conti.
Der Almotion (Evo-Line) werde ich aber noch davor testen. Werde hier berichten.
Zitieren
Es gibt wohl zwei Kategorien in denen man tauscht.

In der einen geht es Material, welches in der Originalausstattung von der Qualtät unterirdisch ist oder gar fehlt.
In der 2. Kategorie geht es um Krams, den man sich dranschraubt weil es einem so besser gefällt.


In der 1. Kategorie:
- Erwähnte Frontlampe, um Fenix FC30R ergänzt
- Rücklicht ergänzt um einen Leuchtstab, ein sogenannter "Fibre Flare". Das Blinken warnt auffahrende Fahrzeuge von hinten.
- Sattel, ausgetauscht gegen SQ-Lab Trekking
- Reifen, werde die Tage BigBen gegen Almotion tauschen
- Gepäckträger ist ein konstruktives Desaster. Bei 5kg sollte man nur noch sehr langsam fahren. Befestigung am Rahmen an nur einer einzigen Stelle - klappt erwartungsgemäß gar nicht. Möglichkeit 1. Austausch gegen eine richtige Sattelstütze, die an mindestens 2 Stellen am Rahmen befestigt werden kann. 2. Befestigung des Gepäckträgers an der Sattelstütze o.ä. Lösung steht noch aus. Habe die Vordere Kante des Trägers über den Sattel und den RAhmen mit Stromer HiTec Gummis abgefangen (man könnte es auch als abgeschnittenen Fahrradschlauch bezeichen).
- Austausch SLX Schalter schieb ich auf.


2. Kategorie:
- Pedale gegen RFR Flat Pedal mit SPD Klick-System ausgetauscht. So ist man in beiden Welten zu Hause.
- Ortlieb Travel-Set (2x Tasche, 1x Koffer, 1 Lenkertasche) ist ein großartiges Set von höchster Qualität. Insbesondere der Koffer ist sehr funktional.
- Fahrrad Navi
- Evtl. noch Befestigung für Smartphone

Es wird langsam eng auf der Lenkerstange :-)
Das Pimpen erleichtert das Konto im gut 4-stelligen Bereich.

Noch ein Wort zu der Installation des beiliegenden Rückspiegels:
Als sich das Debakel mit den Gepäckträger offenbarte, drückte sich das Schutzblech nach hinten in den Reifen. Um das wieder rauszuziehen wollte ich das Rad auf den Rücken drehen. Dabei ist der Lenker leicht umgeschlagen. Der Rückspiegel, welcher in den Lenker integriert ist schlägt dabei mit der Kante in das Oberrohr. Also Vorsicht dabei wenn der Spiegel installiert ist.
Zitieren
Ich habe mit dem Gedanken gespielt, mir zur dunklen Jahreszeit eine M99 Pure installieren zu lassen, muss aber sagen, dass mir die Lösung mit der Fenix BC30R besser gefällt.

Bisher letzte Modifikation:
Seit einiger Zeit sitze ich durch ibgmg inspiriert auf einem Brookssattel. Hätte ich auch 6000 km früher machen können... Wink

[Bild: http://up.picr.de/26718183fq.jpg]
Zitieren
Ja, die Fenix ist vom Preis-Leisungs Faktor her unschlagbar. Knapp 120,- bei Amazon selber. Da kann man wenig falsch machen.

Nach den horrenden Erfahrungen mit dem BigBen im Regen habe ich jetzt mal neue Reifen getestet:
Almotion Evolution Dynamic Casing OneStar Faltreifen in 26x2.15 und
Supreme 2016 Version in 26x2.0

Und natürlich auch im Regen.

Die Ergebnisse unter:
STROMER-Velotechnik/Reifen
Zitieren
Update (rot):

Änderungen am ST2 bislang: 

- Bremsbeläge: Swissstop Disc 30 organic Swissstop 30RS
- Sattelstütze: G.1bySchulz
- Rücklicht: Supernova E3 Taillight 2
- Klingel: Spurcycle (Beim Preis musste ich erst schlucken (Fahrradklingel!!), aber sie ist definitiv preisWERT!)
- Pedale: Schindelhauer Urban
- Ständer: Hebie 632
- Schalthebel (ohne Ganganzeige), Kassette, Kette: XT
- keine Änderung, aber Erweiterung: Gepäcktasche Ortlieb Downtown
- keine Änderung, aber Erweiterung: Wahoo RPM Cadence Sensor
- Winterreifen: : Continental Top Contact  Winter II Premium  Sommerreifen: Conti Top Contact II
- Rückspiegel: Ergotec M-99
- keine Änderung, aber Erweiterung: Smartphonehalterung Quadlock. (nun endlich komplett in schwarz. Halleluja!)
- Sattel: SQLab 611 (der Brooks verursachte bei längeren Strecken Taubheitsgefühle)
- Frontlicht: (bei Bedarf) Fenix BC-30R
- Lenkerbars: Spirgrips
- Bäckerschloss: Trelock RS 543 AZ Balloon mit Protect-O-Connect 150cm Kabel
- Federklappe: Racktime Clamp-It
Zitieren
Stromer ST2:

- Klingel gegen Hupe ersetzt
- Kassette auf 11-28 ultegra umgebaut mit neuer DuraAce Kette sowie Schaltrollen
- Vorderes Kettenblatt von 2S auf 1S reduziert. (Es folgen nun noch Tests bzgl des optimalen Blattes. 56, 58 oder 60Z)

-  Kleinkram wie: Griffe mit Hörnern, SQLAB Sattel,  SP Connect Halterung für das iPhone usw

Sattelstützen probiere ich ebenfalls durch.... Der Fahrkomfort ohne Federung ist sonst leider etwas arg schlecht bei den miesen Bremer Straßen
Zitieren
Hallo
So nach 26000km 5,5 jahren hab ich das Teil umlackiert .Blau lasur auf schwarz mit silber mit LP Cover von meinen jugenhelden.Die Rostschrauben werden ersetzt Tongue


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
Schaut super aus, noch besser wäre aber ein Bild wo man das Rad komplett sieht Wink was hast denn da für Schutzbleche ? Sieht das nur so aus oder sind die zu schmal ?
Gruß André
Zitieren


Gehe zu: